HÄMMERLE BLOGGT rund um die Insolvenz- und Sanierungsbranche sowie das aktuelle Auktionsgeschehen

 

In unserem Blog informieren wir Sie über verschiedene Themen rund um die Themen Auktionen, Insolvenz und Restrukturierung. Zudem bieten wir einen Blick hinter die Kulissen aus der Welt der Industrieauktionen. Erfahren Sie außerdem mehr über die Chancen und Möglichkeiten von Wertermittlungen und individuellen Vermarktungsstrategien.

 

veröffentlicht am 18.02.2020

Wegen Standortverlagerung - Werksschließung REMOG in Münnerstadt

Seit Februar ist es in den Hallen der REMOG - Rudolf-Erich Müller GmbH & Co KG – an dessen ehemaligen Stammsitz im unterfränkischen Münnerstadt ruhig geworden. Die Büroräume sind verlassen und in den Produktionshallen stehen die Maschinen still – endgültig.

mehr
veröffentlicht am 12.02.2020

Unternehmensinsolvenz: Alles Wichtige rund um Haftung, der Vollstreckung von Forderungen und Co

Es gibt viele Branchen, darunter die Automobilbranche sowie der Maschinenbau, die vielfältig miteinander verknüpft und voneinander abhängig sind. Die Insolvenz des einen ist damit mitnichten eine von allem anderen losgelöste Sache, sondern betrifft Geschäftsführer, Gesellschafter sowie Gläubiger gleichermaßen. Wer hat welche Rechte? Was gilt es durchzusetzen im Zuge einer Unternehmensinsolvenz?

mehr
veröffentlicht am 07.02.2020

Matrix GmbH - HÄMMERLE mit Wertermittlung beauftragt

Die Matrix GmbH in Wörth an der Isar entwickelt, gestaltet und vermarktet Akku- und Kabel-Elektrowerkzeuge sowie elektrische und benzingetriebene Gartengeräte. Sie stellt damit einen sogenannten Vollsortimenter für Privatanwender und Hobbyhandwerker dar.

mehr
veröffentlicht am 07.02.2020

Die Befugnisse des Insolvenzverwalters nach § 93 InsO

Die Insolvenz eines Unternehmens stellt einen gravierenden Einschnitt in den Alltag des Betriebes dar. Nicht ohne Grund sind Konstellationen wie jene der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Kombination mit der Kommanditgesellschaft in Form der GmbH & Co. KG oder der Aktiengesellschaft (AG) so beliebt – sie ermöglichen eine klare Trennung zwischen Privat- und Betriebsvermögen, im Wesentlichen reduzieren sie aber das persönliche Haftungsrisiko der Gesellschafter.

mehr
veröffentlicht am 28.01.2020

Praxistipp: Posten beobachten und Gebote im Blick behalten

Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. So geht es Ihnen vielleicht auch, wenn Sie zum ersten Mal an unseren Auktionen teilnehmen möchten – gerade bei Auktionen mit mehreren Hundert Positionen.

mehr
veröffentlicht am 24.01.2020

GALVANOFORM Gesellschaft für Galvanoplastik mbH – Auftrag zur Wertermittlung

Mit über 160 Mitarbeitern liefert GALVANOFORM Kunden aus Automobilbau, Luftfahrtindustrie, Sanitärtechnik und anderen industriellen Bereichen erstklassige Galvanoschalen. Die schwierige Lage der Automobilbranche macht dem Unternehmen jedoch zu schaffen. Die GALVANOFORM Gesellschaft für Galvanoplastik mbH hat Ende letzten Jahres Gläubigerschutz beantragt und strebt eine Sanierung in Eigenverwaltung an.

mehr
veröffentlicht am 24.01.2020

Verlassene Orte in Deutschland die einen Blick absolut wert sind

Nicht nur Industrieunternehmen müssen kontinuierlich in Equipment, Maschinen und Anlagen investieren. Nur so bleiben Unternehmen und öffentliche Einrichtungen wettbewerbsfähig und innerhalb ihrer Nische bestehen. Doch nicht immer glückt dies, vor allem in Bereichen mit hohem Innovationsgrad bleiben viele Unternehmen auf der Strecke. Solche verlassenen Orte verschwinden jedoch nicht „einfach so“. In einigen Fällen werden daraus verwitterte Industrie- oder Gewerberuinen. Es entstehen verlassene Fabriken und Gebäudekomplexe, für die es scheinbar keine neue Verwendung gibt. Die nahezu unverändert über Jahre fortbestehen, unbeachtet von der Außenwelt. Die eine Geschichte erzählen über die Region, die Menschen, das Unternehmen und die Entwicklungen, die dafür ursächlich sind. Für Fotografen, Touristen, Geocacher und sogenannte Urbexer spielen Lost Places mittlerweile eine immer größere Rolle.

mehr
veröffentlicht am 23.01.2020

Lost Places – Verlassene Industriegebäude nach der Insolvenz

Wer gerne mit offenen Augen durch die Welt geht, wird an der ein oder anderen Stelle etwas Merkwürdiges beobachten. Eine Abweichung von der Norm, einen Zustand, der nicht ohne Weiteres erklärt werden kann. Die Rede ist von sog. Lost Places, also verlassenen Orten, die scheinbar seit Jahren oder Jahrzehnten munter vor sich hin vegetieren. Doch so verwunschen und „vergessen“, wie die Lost Places auf den ersten Blick scheinen, sind diese Orte in der Regel nicht. Bei einigen Lost Places gibt es gar einen regelrechten Hype, der mitunter skurrile Formen annimmt.

mehr
veröffentlicht am 22.01.2020

Informationen zur Insolvenz und Abwicklung der Wamsler & Co. Vermögensverwaltung GmbH

Die Schwerpunkte der Wamsler & Co. Vermögensverwaltung GmbH lagen im Management liquider Strategien sowie dem Management von Immobilien und Beteiligungen an Unternehmen. Am 01.12.2019 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Wamsler & Co. Vermögensverwaltung GmbH aufgrund von Zahlungsunfähigkeit eröffnet.

mehr
veröffentlicht am 17.01.2020

PIM Gold GmbH Insolvenz – Die Auktion in Kürze bei uns

Den über 12.000 Anlegern der PIM Gold GmbH wurden „Sicherheit, Flexibilität und Bonusgold“ versprochen, doch daraus ist nichts geworden. Mit Beschluss vom 01.12.2019 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der PIM Gold GmbH eröffnet. Die PIM Gold GmbH (Aktenzeichen 8 IN 402/19) als auch der Vertrieb Premium Gold Deutschland GmbH (Aktenzeichen 8 IN 403/19) sind insolvent.

mehr
veröffentlicht am 14.01.2020

Automobilzulieferer WAFA Germany GmbH in Augsburg: Sanierung in Eigenverwaltung

Am 14. November 2019 stellte die WAFA Germany GmbH aus Augsburg den Antrag auf ein gerichtliches Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung und spiegelt damit die aktuelle Entwicklung der Automobilbranche wider.

mehr
veröffentlicht am 13.01.2020

Gebrauchte CNC Bearbeitungszentren - zum ersten, zum zweiten, zum dritten – Zuschlag erteilt!

Wer ein gebrauchtes CNC-Bearbeitungszentrum kaufen oder verkaufen will, öffnet oft zuerst die verschiedensten Gebrauchtmaschinenbörsen, um sich einen Überblick zu verschaffen und ist schnell ratlos. Gerade der Verkauf von großen CNC Bearbeitungszentren braucht oft viel Geduld und Verhandlungsgeschick, denn schließlich geht es nicht um die reine Eigentumsübertragung, sondern auch um einen ganzen Rattenschwanz an organisatorischem Tam-Tam.

mehr
veröffentlicht am 07.01.2020

Das Nachlassverfahren: Wer bekommt was?

Der Tod eines nahestehenden Menschen ist immer auch ein Einschnitt im eigenen Leben, auch wenn an der Oberfläche alles „normal“ wirkt. Doch nicht selten treten Erbstreitigkeiten auf, fühlt sich jemand um sein „gerechtes Erbe“ betrogen oder gibt es schlichtweg wenig Informationen über den tatsächlichen Umfang des Nachlasses. Um dieses Verfahren geordnet und rechtssicher ablaufen zu lassen, gibt es klare gesetzliche Regelungen. Das Nachlassverfahren bildet die Grundlage, hieraus ergeben sich beispielsweise Möglichkeiten wie die Erbausschlagung.

mehr
veröffentlicht am 20.12.2019

HÄMMERLE wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir möchten unseren Auftraggebern, Käufern, Kooperationspartnern ein herzliches Dankeschön sagen.

mehr
veröffentlicht am 18.12.2019

Betriebs- und Geschäftsausstattung: HÄMMERLE erklärt verständlich die Unterschiede und gibt Beispiele

Buchhaltung ist essenziell für die Erfolgssteuerung eines Unternehmens, doch nur die wenigsten Firmenlenker möchten sich all zu tief mit der Thematik beschäftigen. Nicht ohne Grund gibt es Steuerberater, vereidigter Buchprüfer oder Wirtschaftsprüfer – die korrekte Zuordnung wird gerne an Dritte ausgelagert, um den Fokus auf das Tagesgeschäft zu richten. Zumindest die Grundlagen der Buchhaltung aber gilt es zu kennen, dazu gehören auch die Unterschiede zwischen Betriebs- und Geschäftsausstattung. Wir von haemmerle.de wollen Ihnen im Folgendem einen Überblick verschaffen.

mehr
veröffentlicht am 17.12.2019

Erneute Insolvenz: LEFO Formenbau Technologie GmbH wird zerschlagen

Die LEFO Formenbau GmbH in Stockach am Bodensee hat erneut die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Am 16. September 2019 bestellte das Amtsgericht Villingen-Schwenningen Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl von der Kanzlei Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

mehr
veröffentlicht am 16.12.2019

Ankauf von Gebrauchtmaschinen – Lohnt sich das?

Die Industrie ist geprägt von einem hohen Investitionsvolumen, gerade in Nischenbereichen. Wer Komponenten wie ein Drehzentrum, eine Tunnelbauanlage, eine Funkenerodiermaschine oder eine „klassische“ CNC-Fräsmaschine sucht, muss alle Optionen ausloten und das Beste für sich herausholen. Viele jedoch fokussieren sich zu stark auf die einzelnen Hersteller und ziehen nur neue Maschinen und Anlagen in Betracht. Dabei bieten gerade Industriemaschinen eine äußerst hohe Langlebigkeit, sofern Wartung und Instandhaltung ordentlich durchgeführt wurden.

mehr
veröffentlicht am 11.12.2019

Forderungsrealisierung durch das Pfandrecht - Das sollten Sie wissen

Ein im Wirtschaftsleben trauriges, aber leider oft alltägliches Lied: der Ausfall von Forderungen. Dieser ist besonders dann tragisch, wenn der Unternehmer in Vorleistung gehen musste und hinterher auch noch auf seinen Kosten sitzen bleibt. Um das Risiko solcher Vertragsformen zu senken, kennt das deutsche Zivilrecht das Instrument des Pfandrechts.

mehr
veröffentlicht am 06.12.2019

Was tun bei Insolvenz des Arbeitgebers?

Die Insolvenz eines Unternehmens ist nicht nur für Lieferanten und Co. ein Schock, sondern in erster Linie für die Mitarbeiter. Zwar sinkt die Anzahl der Unternehmensinsolvenzen (und Unternehmensverkäufe) seit Jahren, dennoch ist die Gefahr aufgrund der Komplexität einzelner Märkte sowie der Zusammenhänge im Wirtschaftsleben weiter hoch. In vielen Branchen werden nur unzureichende Margen erwirtschaftet, sodass konjunkturelle Dellen, der Wegfall eines Großkunden oder andere Ereignisse die geschäftliche Grundlage schnell vernichten können.

mehr
veröffentlicht am 26.11.2019

Unternehmenszerschlagung: Wenn eine Firma „zerschlagen“ wird

Jeder Unternehmer geht existenzielle Risiken ein, die sich selbst bei besten Ausgangsbedingungen nicht immer vermeiden lassen. Sei es durch einen unerwartet starken konjunkturellen Einbruch, durch veränderte regulatorische Rahmenbedingungen oder durch Innovationen, die unmittelbar Geschäft wegbrechen lassen. Das Insolvenzverfahren gibt klare Gutachten und Grundsätze, wie Unternehmen in Schieflage behandelt werden – grundsätzlich mit dem ersten Ziel der Sanierung bzw. Fortführung, sofern das „hinreichend wahrscheinlich“ ist.

mehr
veröffentlicht am 14.11.2019

Gekauft wie gesehen – Warum eine Besichtigung ratsam ist

Viele kennen die Floskel „Gekauft wie gesehen“ aus den Verhandlungen mit Gebrauchtwagenhändlern oder bei privaten Verkäufen. Sinn und Zweck des Ganzen ist ganz offensichtlich, dass der Käufer nicht im Nachhinein einwenden soll, wenn beispielsweise Mängel erkennbar werden und er eine Rückabwicklung fordert. Wie zu vielen anderen Rechtsgrundlagen auch, so herrscht hier regelmäßig Unklarheit über die rechtlichen Folgen oder Konsequenzen dieses „Haftungsausschlusses“.

mehr