veröffentlicht am 20.11.2018

Warum der Maschinenverkauf über eine Industrieversteigerung sinnvoll ist

Viele Gewerbebetriebe sind in Nischensektoren beheimatet, was mit speziellem Maschinenbedarf einhergeht. Dieser Grad an Spezialisierung führt im Umkehrschluss natürlich auch dazu, dass potentielle Abnehmer von Gebrauchtwaren oder älteren Maschinen eher weniger zahlreich sind.

Zugleich stellen das Inventar, der Fuhrpark oder einzelne Maschinen einen wesentlichen Anteil am Betriebsvermögen. Dieser Aspekt wird immer dann wichtig, wenn beispielsweise die Produktion gedrosselt wird und frische Liquidität durch den Verkauf überschüssiger bzw. nicht mehr benötigter Geräte und Maschinen generiert werden soll. Eine zielgerichtete, schnelle und erfolgreiche Verwertung durch Experten wie HÄMMERLE stellt dann mitunter das Gelingen der Umstrukturierungsmaßnahmen sicher.

Wir erläutern Ihnen in den folgenden Zeilen, weshalb sich gerade die Industrieversteigerung für den Verkauf von Maschinen eignet.

 

Eine schnelle Verwertung ist zur Sicherung der Liquidität unerlässlich

Wir bei HÄMMERLE agieren im Bereich der Industrie- und Insolvenzauktionen, wir zählen seit vielen Jahren zu den führenden Verwertungsgesellschaften in der Bundesrepublik. Dieser Aspekt ist nicht unerheblich, denn dadurch vergrößert sich die Reichweite unserer Industrieversteigerungen. Wir finden somit mit hoher Wahrscheinlichkeit einen geeigneten Käufer und gewährleisten somit einen reibungslosen und zügigen Verkauf. Damit Sie sich ein Bild davon machen können, was bei Industrieversteigerungen wirklich ausschlaggebend ist, hier die wesentlichen Vorteile:

  • Angebot und Nachfrage stehen in einem marktgerechten Verhältnis zueinander, was potentiell höhere Verwertungserlöse bedeutet
  • Durch die Spezialisierung sind wir in der Lage, binnen kürzerer Zeitfenster eine größere Reichweite zu erzielen und dadurch mehr potentielle Kaufinteressenten anzusprechen
  • Bei Industrieversteigerungen, wie sie HÄMMERLE durchführt, agieren oftmals auch internationale Einkäufer, an die mit üblichen Mitteln kaum ranzukommen ist
  • Eine öffentlich durchgeführte Industrieversteigerung spricht Unternehmen jeder Größe an, zugleich haben Einlieferer dieselben Vermarktungschancen wie alle anderen
  • Eine schnelle Vermarktung führt bei Industrieversteigerungen regelmäßig zu geringeren Verhandlungskosten und damit zu einem nahezu unbelasteten Verkaufserlös auf Seiten des Einlieferers
  • Interessierte Bieter agieren bei Industrieauktionen stets mit Maximalgeboten, sodass sehr realistische, marktgerechte und faire Preise zustande kommen

Einzelne Maschine oder ganze Anlagegüter: Eine Industrieversteigerung kann bedarfsgerecht ausgelegt werden

Seien Sie sich sicher, dass viele Einkäufer fast ausschließlich auf Industrieversteigerungen setzen und die Angebotslage dabei genauestens studieren. Nicht selten lassen sich dadurch marktgerechte Preise auch für jene Anlagegüter erzielen, für die man vorab wenig oder gar keine Angebote erhielt. Diese Fokussierung auf Industrieversteigerungen ist Ihr Vorteil an Leasinggesellschaft, Insolvenzverwalter oder für Unternehmen in einer Umstrukturierung: Mit Verwertungsgesellschaften wie HÄMMERLE können Sie nicht nur große Anlagen, sondern auch Warenbestände, Büroausstattung und andere Güter sach- und fachgerecht an den Mann bringen. Die langjährige Expertise, das breite Know-how und die Relevanz unserer Industrieversteigerungen sind ausschlaggebend für den Vermarktungserfolg!

 

Gebrauchte Maschinen für Start-ups und Betriebserweiterungen über Industrieversteigerungen erwerben

Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren ihre Produktionsabläufe angepasst und optimiert, im Zuge dessen wurden und werden viele gebrauchte Maschinen ausgemustert und verkauft. Dabei handelt es sich nicht um nutzloses Equipment, sondern vor allem um eine Chance für expandierende Unternehmen. Als Bieter können Sie bei Industrieauktionen zielgenau die Maschinen und Geräte ersteigern, die für Ihren eigenen Betrieb nützlich sind. Nicht selten kommen dabei Maschinen unter den Hammer, die längst nicht mehr produziert werden, die aber dennoch einen Markt abbilden und sich in eigene Betriebsabläufe einbinden lassen. Nicht zuletzt können gebrauchte Maschinen auch zur Überbrückung dienen, um die Nachfrage über den Zeitraum bedienen zu können, zu dem Maßanfertigungen oder Bestellungen noch nicht verfügbar sind.

Machen Sie sich klar, dass bei Industrieversteigerungen nicht selten „wahre Schätze“ unter den Hammer kommen und sich hier preisgünstige Gelegenheiten ergeben, diese zu Ihrem eigenen Nutzen zu gebrauchen. Industriemaschinen namhafter Hersteller zeichnen sich auch nach Jahren des Gebrauchs durch eine Vielzahl an Facetten aus, für die Sie bei Neuware deutlich mehr auf den Tisch legen müssten. Vergleichen lohnt sich in jedem Fall!

 

Profitieren Sie von schnellen, marktgerechten Veräußerungserlösen

Auktionshäuser wie HÄMMERLE bringen Verkäufer und interessierte Bieter zusammen – eine Industrieversteigerung gewährleistet beste Verwertungserlöse und sehr kurze Auktionslaufzeiten. Um einen Eindruck darüber zu erhalten, welche Teile eines Betriebes versteigert werden, lohnt ein Blick auf die Angebote in den einzelnen Kategorien. Unsere Online-Auktionsplattform bietet in der Hinsicht eine Filterung der Angebote und damit einen schnellen Überblick über Auktionsobjekte in der gewünschten Kategorie.

Stecken Sie nicht zu viel Geld und Aufwand in die Vermarktung Ihrer Maschinen, sondern verlassen Sie sich auf die Expertise aus über 25 Jahren. Mit HÄMMERLE haben Sie den richtigen Partner für Industrieversteigerungen an Ihrer Seite! Wir beraten Sie gerne dazu.

 

AKTUELLE AUKTIONEN

Bildnachweis: (© Александр Ивасенко – stock.adobe.com)



 Zurück zur Übersicht