Gebrauchte Geräte zum Schweißen – sparen Sie bares Geld!

Schweißgeräte spielen in vielen Industriezweigen sowie in Reparaturbetrieben und in Schlossereien eine große Rolle. Mit einem gebrauchten Schweißgerät können Sie Werkstücke verbinden, trennen bzw. schneiden und zerlegen sowie beschichten. Es wird zwischen verschiedenen Geräten und Verfahren differenziert, die alle ihre eigenen Vorteile haben. Egal, welche Art von Gerät sie zum Schweißen und Schneiden benötigen – bei Hämmerle sind Sie richtig! Bei uns finden Sie eine große Auswahl und zwar auch an Schweißzubehör. Und das Beste ist: Wenn Sie die Helfer bei uns gebraucht ersteigern, sparen Sie eine Menge Geld!

 

Für wen ist das Schweißen relevant?

Nur einige Bereiche, in denen das Schweißen eine hohe Bedeutung hat, sind Baustellen, der Anlagenbau sowie der Stahl- und Behälterbau. Im letzteren kommen überwiegend MIG-/MAG-Schweißgeräte zum Einsatz. Diese Systeme gelten als besonders zuverlässig und handlich.

 

Die Verbindung zweier Metallteile - das Autogenschweißen

Das Autogenschweißgerät ist vielen besser als Schweißbrenner bekannt. Ein solches Schweißgerät verfügt über ein Griffstück samt Anschlüssen und Ventilen zur Regulierung der verwendeten Gase (Acetylen und Sauerstoff). Die Gasanschlüsse sind an die Gasflaschen angeschlossen und das sogenannte Mischrohr saugt das Brenngas auf. Dieses Gemisch wird nach der Zündung verbrannt und erzeugt eine sehr heiße Flamme. Man führt manuell einen Schweißdraht zu, der durch die Hitzeeinwirkung schmilzt. Die Folge ist eine Verbindung zwischen zwei Metallstücken.

 

Das Ultraschallschweißen

Ein Ultraschallschweißgerät wird eingesetzt, um eine stoffschlüssige Verbindung zwischen Kunststoffen herzustellen. Der schmelzende Kunststoff gewährleistet eine Verbindung der Werkstücke auf molekularer Ebene.

 

Schweißen mit “Metall-Aktivgas“ und “Metall-Inertgas“

Die Abkürzung MAG steht für “Metall-Aktivgas“. MAG-Scheißgeräte werden auch als Schutzgasschweißgerät bezeichnet. Das ist auf den Einsatz von Schutzgas (z.B. ein Argon-Kohlendioxid-Gemisch) zurückzuführen. Je nachdem, wie tief man in ein Werkstück einbrennen möchte, muss das Mischungsverhältnis zwischen den Gasen angepasst werden.

Wichtig: Möchten Sie ein solches Gerät ersteigern, sollten Sie vorab prüfen, wie flexibel sich das Schutzgas, sprich: das Mischungsverhältnis gestalten lässt.

Das Kürzel MIG steht für “Metall-Inertgas“. Diese Technik funktioniert sehr ähnlich wie das MAG-System. Anders als bei diesem fungiert das Schutzgas hier allerdings lediglich als Schutz vor Oxidation. Diese Form des Schweißens kommt häufig bei Nichteisenmetallen und hochlegierten Stählen zum Einsatz.

 

Wichtiges Zubehör

Um effektiv und sicher schweißen zu können, benötigen Sie Gasbehälter, einen Schweißhelm und anderes Zubehör. Bei uns können Sie beispielsweise auch einen gebrauchten Schweißtisch oder einen gebrauchten Flaschenwagen ersteigern. Ebenso finden Sie bei uns Massekabel, Inverter, Schweißdüsen und vieles mehr zum Thema Schweißen und Schneiden.

 

Hämmerle – viel mehr als Online- und Präsenzauktionen

Sie haben Fragen zu den gebrauchten Schweißgeräten? Oder benötigen Sie Informationen zum Ablauf unserer Auktionen? Sie können sich mit jedem Anliegen an uns wenden - wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite! Wir verstehen uns nämlich nicht einfach als Vermittler zwischen Verkäufer und Wiederkäufer, sondern sind viel mehr ein kompetenter Partner, auf dessen Know-how Sie sich jederzeit verlassen können.

 

Weiterführende Hinweise

Damit Sie vollends mit Ihrem ersteigerten Gerät zum Schweißen oder Schneiden zufrieden sein können, sollten Sie sich vor einer Auktion ausreichend über das Angebot informieren. Sichten Sie das Bildmaterial und lesen Sie die Bedingungen genau durch. Diesbezüglich spielt vor allem auch der Gerätezustand eine wichtige Rolle.