Position: 30

Plattenbelichter AGFA Acento II E PT-R4300E

1 Stück: Geräte-Nr. 10181909, BJ 05/2007, S/N 10486, inkl. dazugehörige PC-Anlage, Tower, Tastatur, Maus, 15“ TFT-Monitor Acer

Zuschlag erteilt
Position: 31

Plattenentwickler Haase OE47

1 Stück: Masch/N 3539, Int/N OE47.02.09/850, BJ 11/2007, Leistung gesamt max. 3,6 kW, Leistung der Heizung 2,4 kW

Zuschlag erteilt
Position: 32

Durchlichttisch Bacher Control Litho

1 Stück: Arbeitsfläche ca. 0,7x0,5m, orange-dunkelgrau

Zuschlag erteilt
Position: 33

Plattenstanze

1 Stück: Arbeitsfläche ca. 0,8x0,6m, Tischgerät, 1 dazugehöriges Zuschnittgerät, ca. 0,8x0,6m, Tischgerät

Zuschlag erteilt
Position: 47

Techno-Grafica Eibrennofen für Druckplatten

1 Stück: Tischgerät, blau

Zuschlag erteilt
Position: 68

Streifengeber Dispenser Nassklebegerät für Nassklebeband Universum Unielectric DTM-20

1 Stück: Tischgerät

Zuschlag erteilt
Position: 71

Falzmaschine MB Multipli 382PS

1 Stück: incl. div. Zubehör

Zuschlag erteilt
Position: 73

Papierbohrmaschine DRP Kerma

1 Stück: antik, mit 2 Spindeln, S/N 375, BJ ca. 1950

Zuschlag erteilt
Position: 74

Drahtmaschine Agrafix

1 Stück: BJ ca. 1950 oder älter

Zuschlag erteilt
Position: 75

Papierschneidemaschine Polar Mohr 66

1 Stück: Masch/N 70H1219, BJ 2000, Arbeitsbreite ca. 600mm, inkl. 1 Satz zusätzliche Schneidmesser

Zuschlag erteilt
Position: 100

Stanze Karl Tränklein Maschinenfabrik Stuttgart

1 Stück: auf Metallsäule montiert

Zuschlag erteilt
Position: 101

Posten unbenutzte überholte Farbauftragwalzen

1 Stück: Walzenbreite ca. 600mm, insgesamt ca. 28 Stück

Zuschlag erteilt
Position: 106

Vierfarbdruckmaschine Drent Eerbeek Holland Airmaster Sherpa M Gazelle4 IMR Excel

1 Stück: S/N R 706, Vierfarbdruckanlage, Steuerpult und diversen Zubehör

Zuschlag erteilt
Position: 113

Vierfarb-Offsetdruckmaschine Drent Grafikmaschinen Gazelle6 Excel Rotationsoffsetpresse

1 Stück: S/N 11250755, BJ 1996, allgemeine Papierbahnbreite max. 485mm, 19,1“, min. 200mm, 8“, Maße über alles 10.700x2.750x1.900, weitere Daten siehe Foto

Zuschlag erteilt
Position: 117

Schrumpftunnel Kallfass MC35/40

1 Stück: S/N C37781, BJ ca. 1980

Zuschlag erteilt
Position: 119

Rütteltisch Küro 53

1 Stück: Arbeitsfläche ca. 0,5x0,3m

Zuschlag erteilt
Position: 122

Bielomatik-Rollen- und Paketcollator P300

1 Stück: BJ 1995, Masch/N P368/25, mechanische Laufgeschwindigkeit max. 200m/min., Rollendurchmesser Standard max. 800mm, Papierbahnbreite max. 400mm, Nutzen aus 1 Bahn max. 2 nebeneinander, Roll...

Zuschlag erteilt
Position: 124

kleiner Rütteltisch

1 Stück: Fläche ca. 0,4x0,6cm

Zuschlag erteilt
Position: 128

Kranbarer-Papierrollengreifer

1 Stück: gelb

Zuschlag erteilt
Position: 130

Tischbanderoliermaschine ATS-MS 420S

1 Stück: S/N 505360, 420x210x30mm

Zuschlag erteilt
Position: 132

Ösenmaschine Konstantin Hang 103LQ

1 Stück: S/N 27218, auf Metallsäule montiert

Zuschlag erteilt
Position: 142

ausziehbares Rollenzuführband

1 Stück: mit diversen Rollenbändern, Gesamtlänge ca. 4m

Zuschlag erteilt
Position: 144

mechanische Schlagschere Binswanger & Kienle KPS

1 Stück: Masch/N 2625, BJ 1976

Zuschlag erteilt
Position: 158

Absetzcontainer

1 Stück: Fassungsvolumen ca. 7m³

Zuschlag erteilt

Die Druckmaschine ist im Tagesgeschäft die Lösung für regelmäßig wiederkehrende Aufgaben

Oft heißt es, dass der Print tot sei und als Medium keine Relevanz mehr besäße, doch auch wenn die Tendenzen eine klare Richtung aufweisen und digitale Medien immer weiter an Wert gewinnen – auch in Zukunft müssen verschiedenste Objekte bedruckt, die Haptik von Informationen auf gedrucktem Papier, darunter Broschüren, Flyer, etc. ist elementar. Kurzum: Das Ganze wird auch in Zukunft nicht so schnell an Relevanz verlieren. Das liegt einfach an der Vielfalt der Möglichkeiten, die weit über Printmedien hinausgehen und beispielsweise auch interne Prozesse oder rein geschäftliche Beziehungen unterstützen.

Professionelle und verschieden dimensionierte Druckmaschinen stehen aus diesem Grund bei HÄMMERLE zur Auktion und können im üblichen Verfahren ersteigert werden. Vielfältige Druckaufgaben sind in der Folge mit den Druckereimaschinen möglich.

 

Welche Variationen zeichnen die Druckmaschinen aus?

Prinzipiell ist die große Gemeinsamkeit aller Druckmaschinen jener Aspekt, in einer präzisen Regelmäßigkeit Druckaufgaben zu übernehmen, bei dem in verschiedenen Verfahren ein Druckmedium mit einem Druckelement bedruckt wird. In den Aufbauten und auch in den Größenformaten unterscheiden sich die Druckmaschinen dann aber doch sehr stark. So wird einerseits unterschieden, ob es sich um Tiegel-, Zylinder- oder Rotationsdruckmaschinen handelt, da entweder Druckflächen gegen Druckflächen gepresst werden, Zylinder gegen Druckflächen oder Zylinder gegen Zylinder. Das macht in der konkreten Ausführung natürlich enorme Unterschiede und ermöglicht vielfältige Anwendungsfelder.

Es wird darüber hinaus ebenfalls unterschieden, welches Druckmedium bedruckt wird. Klassisch wird hier natürlich an Zeitungen und Bücher gedacht, aber auch Kartonagen oder sogar Metalle sind bei einigen Geräten potenzielle Druckmedien. Stoffe zählen hier ebenfalls dazu. Weitere Unterschiede liegen in der konkreten Bedruckungstechnik, da natürlich auch bekannte Hochdruck- oder Tiefdruckverfahren eingesetzt werden können, oder auch der bekannte Siebdruck. Ebenfalls zu beachten ist, dass es sich stellenweise um automatisierte Verfahren handelt und in anderen Fällen von Hand einzelne, größere Druckvorgänge unterstützt werden können.

 

Was wird benötigt, um die Druckereimaschine in Betrieb zu nehmen?

Damit der Druck mit den Druckmaschinen zum Erfolg wird, ist für die Inbetriebnahme natürlich zunächst die ordnungsgemäße Installation notwendig. Da wir die Auktion vermitteln, können wir keine pauschalen Aussagen darüber machen, worauf es bei jedem einzelnen Gerät ankommt, Informationen zu den einzelnen Druckereimaschinen erhalten Sie allerdings dennoch direkt in den einzelnen Angeboten selbst. Gleichzeitig werden natürlich Druckmedium und auch die Druckelemente, die das Druckmedium später zieren, benötigt. Auch das ist von Gerät und der von Ihnen vorgesehenen Anwendung abhängig. Zusätzliche Materialien und ähnliche Maschinen wie beispielsweise Papierschneidemaschinen finden Sie aber auch ganz häufig direkt im Angebot von HÄMMERLE und können somit den Prozess verbessern.

 

Wer zählt zu den Profiteuren einer Druck- und Druckereimaschine?

Sie können von den Druckereimaschinen immer dann profitieren, wenn Sie daran interessiert sind eigenständige Druckprozesse in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Das spart häufig Transportwege und kann kleinere Arbeiten selbstständig durchführbar machen. Dadurch, dass die Druck- und Druckereimaschinen bei uns beispielsweise aus Insolvenzen oder Geschäftsrestrukturierungen stammen, sind preisliche Vorteile zu erwarten, die auf anderen Kanälen nur sehr schwer zu erreichen wären. Daher empfehlen sich die Druckereimaschinen besonders dann, wenn die gebrauchten Geräte kleinere, wiederkehrende Aufgaben übernehmen und somit die Herstellungsmöglichkeiten diversifizieren sollen. Diversifizierungen sind aber auch in Unternehmen möglich, welche als Druckerei auf ein möglichst breites Angebotsspektrum setzen möchten.