veröffentlicht am 14.02.2019

Einen Wert aus dem Verkauf von Gebrauchtmaschinen ziehen

Insolvenz- und Restrukturierungsberater haben keine einfache Aufgabe. So gilt es zu retten, was noch zu retten ist und durch gezielte Maßnahmen den entstandenen Schaden zu minimieren.

Oft mangelt es an Kapital, welches in den betroffenen Unternehmen fehlt. Teure Maschinen wurden hiervon gekauft, allerdings ging oftmals die Kalkulation nicht auf und die gewünschten wirtschaftlichen Erfolge blieben aus. Was bei vielen Maschinen allerdings nicht wegfällt, ist ein gewisser Wert. Eher im Gegenteil, da besonders industrielle Maschinen oft für sehr lange Einsatzzeiten ausgelegt sind und somit einen recht geringen Wertverfall verzeichnen. Das Verkaufen von nicht mehr benötigten Gebrauchtmaschinen ist daher eine der gängigsten Möglichkeiten, um frisches Kapital aus den Maschinen zu schöpfen.
Aber auch bei einer Betriebs- oder Standortschließung gilt es vorhandene Gebrauchtmaschinen gewinnbringend an den Mann zu bringen.
Bei HÄMMERLE steht diese Möglichkeit zur Verfügung und zwar in einem weltweit frequentierten Auktionssystem, welches den Verkäufern meist einen höheren Wert bietet, als der Verkauf auf Verhandlungsbasis oder zu Festpreisen.

 

Welche Art von Gebrauchtmaschinen können bei HÄMMERLE verkauft werden?

Im Grunde genommen kann fast jede Gebrauchtmaschine verkauft bzw. versteigert werden. Somit wird effektiv zusätzliche Liquidität generiert. Eine hohe Nachfrage ist in den meisten Fällen vorhanden und somit gibt es im Hinblick auf den Verkauf von Gebrauchtmaschinen auch fast immer entsprechende Abnehmer. Direkt bei uns auf der Website finden Sie viele Kategorien, nach denen gefiltert werden kann. Oft handelt es sich hierbei um Filterungen aus dem Bereich der Industrie oder des Handwerks, also um eine sehr branchenorientierte Zuordnung. Zu den relevanten Kategorien für den Verkauf von Gebrauchtmaschinen zählen unter anderem die Folgenden:

In einer dieser Kategorien werden Sie vermutlich fündig, doch wenn nicht, können Sie auch die anderen Kategorien in Betracht ziehen.

Gebrauchtmaschinen kaufen oder Gebrauchtmaschinen verkaufen

 

Welche Angaben müssen beim Verkauf von Gebrauchtmaschinen gemacht werden?

Wir setzen bei unseren Auktionen beim Verkauf von Gebrauchtmaschinen darauf, ein möglichst breites Informationsbild über die Produkte anzubieten. Daher soll beim Verkauf von Gebrauchtmaschinen im Titel bereits aufgeführt sein, um welche Art der Maschine es sich handelt. Tiefgreifendere Angaben, beispielsweise zu Maßen, sind beim Verkauf von Gebrauchtmaschinen ebenfalls erwünscht. Besonders wichtig ist allerdings der Standort. Das muss beim Verkauf von Gebrauchtmaschinen betont werden, da diese oft fest montiert in Produktionshallen stehen und eine gewisse Größe besitzen. So wissen spätere Auktionsteilnehmer direkt, worauf sie sich einlassen und der Verkauf von Gebrauchtmaschinen wird für beide Seiten zum Erfolg.

 

Gebrauchtmaschinen erfolgreich verkaufen

Die Frage, die sich stellt: Wo finde ich den passenden Abnehmer für meine Gebrauchtmaschinen und wie lässt sich der höchste Verkaufserlös erzielen?

Die Antwort: Oftmals dort, wo man gar nicht damit gerechnet hat. Viele setzen ausschließlich auf den Direktverkauf und inserieren Ihre Gebrauchtmaschinen auf verschiedenen Gebrauchtmaschinenbörsen. Dabei investieren Sie viel Zeit in die Inserate und Aufwand in die Verhandlungen mit einzelnen Kaufinteressenten und antworten auf diverse Anfragen. Das jedoch bildet kein marktgerechtes Verfahren ab, was doch im Interesse des Verkäufers liegen sollte.

Die Lösung: Der Versteigerung von Gebrauchtmaschinen im Zuge der Industrieversteigerung. Bei HÄMMERLE findet ein weltweiter Wettbewerb zwischen unzähligen Bietern statt. Das schafft Liquidität und Sicherheit – ohne Verhandlungen.

Der Vorteil beim Verkauf von Gebrauchtmaschinen über HÄMMERLE liegt in den rechtlichen Rahmenbedingungen. Grundsätzlich wird hier nach dem Grundsatz „Gekauft, wie gesehen“ gehandelt. Dem Käufer stehen demnach keinerlei Garantie- oder Rückgaberecht nach §§ 312 b, c BGB zu. Sie als Verkäufer, der im Branchenjargon als „Einlieferer“ bezeichnet wird, müssen keinerlei Garantie in Bezug auf Marktgängigkeit oder Gebrauchstüchtigkeit geben.

Zudem gilt: Der Käufer, also der Bieter mit dem Höchstgebot bzw. dem Zuschlagsgebot, wird dadurch unmittelbar Eigentümer aller Rechte und Pflichten in Bezug auf Ihre Gebrauchtmaschine. Die Aufgabe einer Demontage, eines Transports sowie des Aufbaus in der eigenen Betriebsstätte liegt klar auf Seiten des Käufers. Er trägt damit alle Risiken. Für Sie als Verkäufer, der auf eine Industrieversteigerung anstelle eines Verkaufs gesetzt hat, heißt das: Entspannt zurücklehnen.

 

Verkauf von Gebrauchtmaschinen - Wieso bei HÄMMERLE?

Wenn Sie als Verkäufer einen Blick in unser Angebot werfen, wird Ihnen besonders in den am meisten frequentierten Kategorien auffallen, dass die Nachfrage bei HÄMMERLE ausgesprochen hoch ist. Das gilt nicht nur für herkömmliche Waren, sondern ebenfalls für komplexe Produkte mit gewissen Nischenanwendungen. Der Verkauf von Gebrauchtmaschinen ist folglich bereits von Anfang an in die Richtung des Erfolgs ausgerichtet. Darüber hinaus versichern wir Ihnen einen vertraulichen Umgang mit allen relevanten Daten zu Ihnen und auch den späteren Käufern und den Preisen, sodass Betriebs- oder Standortschließungen, Insolvenzen und Restrukturierungen so professionell wie möglich gehandhabt werden können.

 

Sie wollen anstelle von Gebrauchtmaschinen Büro- oder Werkstattausstattung verkaufen?

Kein Problem. Neben Gebrauchtmaschinen können Sie bei HÄMMERLE auch sämtliche Büro- und Werkstattausstattung vermarkten lassen. Klicken Sie sich durch unsere aktuellen Auktionen oder Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Versteigerung von Industriegütern oder nehmen Sie direkt

KONTAKT zu uns auf.

 

Bildnachweis: (© nd3000 – stock.adobe.com). Zuletzt aktualisiert am 14.01.2020.

Autor: HÄMMERLE



 Zurück zur Übersicht