Insolvenz BLOG rund um die Insolvenz- und Sanierungsbranche sowie das aktuelle HÄMMERLE Auktionsgeschehen

In unserem Insolvenz Blog informieren wir Sie über verschiedene Themen rund um die Themen Auktionen, Insolvenz und Restrukturierung. Zudem bieten wir einen Blick hinter die Kulissen aus der Welt der Industrieauktionen. Erfahren Sie außerdem mehr über die Chancen und Möglichkeiten von Wertermittlungen und individuellen Vermarktungsstrategien.

 

veröffentlicht am 04.08.2020

KMK Metallwerke Insolvenz – HÄMMERLE bewertet Anlagevermögen

Das auf die Entwicklung und Fertigung von Systemlösungen für vielerlei Anwendungsbereiche spezialisierte Unternehmen mit Sitz in Kirchberg hat im Juli beim zuständigen Amtsgericht Ravensburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

mehr
veröffentlicht am 27.07.2020

Die Aufgaben eines Industriegutachters

Verlässlichkeit ist eines der wichtigsten Kriterien, nach denen Unternehmer Tag für Tag agieren. Ohne Verlässlichkeit wäre es unmöglich, Just-in-Time zu produzieren oder Produkte zu entwickeln, die gängigen Standards entsprechen. Dieses Attribut hat aber auch in einem anderen Kontext eine Bedeutung – nämlich dann, wenn es darum geht, die Werthaltigkeit von Maschinen, technischen Anlagen und ganzen Unternehmen einzuordnen.

mehr
veröffentlicht am 27.07.2020

Lebensmittellogistiker 7Days Foodservice GmbH kann nach Insolvenzantrag nicht fortgeführt werden.

Der Geschäftsbetrieb wird an allen vier bundesweiten Standorten bis spätestens Ende September 2020 eingestellt. HÄMMERLE wurde mit der Vermarktung des Inventars und der Abwicklung der 7Days Foodservice GmbH beauftragt.

mehr
veröffentlicht am 23.07.2020

Ein Indiz für drohende Zahlungsunfähigkeit: Die Bitte um Ratenzahlungsvereinbarung

Wer als Verbraucher gerade „knapp bei Kasse“ ist und dennoch ein begehrtes Produkt kaufen möchte, hat oftmals mehrere Optionen. Viele Elektronikhändler bieten den Kauf auf Raten, die Kaufsumme wird dann im Rahmen der Ratenzahlungsvereinbarung auf mehrere Monate gestreckt. Im Kontext eines Unternehmens sind solche Agreements aber eher selten, nicht selten wird der Vorschlag einer Ratenzahlungsvereinbarung als Indiz für drohende Zahlungsunfähigkeit gewertet.

mehr
veröffentlicht am 13.07.2020

So vielseitig gestaltet sich die Organisation einer Geschäftsaufgabe

Ob für den Geschäftsführer, die Mitarbeiter oder auch für die Kunden: eine Geschäftsaufgabe wirkt sich in vielen Bereichen oft negativ aus. Doch häufig ist die Aufgabe des Geschäfts die einzige Lösung. Neben zahlreichen strukturellen und organisatorischen Punkten sind auch personalrechtliche Grundlagen zu beachten. Nur so können Sie allen gerecht werden und die Geschäftsaufgabe möglichst geplant durchführen.

mehr
veröffentlicht am 09.07.2020

Betriebsfortführung in der Insolvenz: Die Regelungen aus §§ 217-269 InsO

Berufliches Scheitern ist gerade in jungen, dynamischen Branchen oftmals ein positiv gesehener Entwicklungsschritt. Speziell in der Start-Up-Kultur zählt die Firmenpleite fast schon zum „guten Ton“, schließlich konkurrieren hier unzählige Akteure um die Vorherrschaft in einem zukunftsträchtigen Segment. Doch eine Insolvenz muss nicht zwangsläufig das Ende des Unternehmens besiegeln – mit der Betriebsfortführung im Insolvenzverfahren existiert ein Verfahren, das es unter bestimmten Voraussetzungen zulässt, den Betrieb eigenständig zu sanieren.

mehr
veröffentlicht am 02.07.2020

Den eigenen Betrieb verkaufen: Die nächsten Schritte planen

Als Betriebsinhaber oder Firmeneigentümer haben Sie ein Interesse daran, Ihr Unternehmen in verlässliche Hände zu geben. Oftmals ist die gesamte berufliche Existenz daran gekoppelt, die eigene Firma ein wesentlicher Teil der Altersvorsorge. Vorsicht ist in diesem Fall besser als Nachsicht, denn es lauern Fallstricke und Risiken – Aspekte, die beachten müssen, wenn Sie Ihren Betrieb verkaufen möchten.

mehr
veröffentlicht am 26.06.2020

Weinversteigerung im Auftrag des Weinguts Söll

Seit über 25 Jahren setzt Johannes Söll in Österreich auf den naturnahen Weinbau. Durch minimales Eingreifen in den natürlichen Werdegang eines jeden Jahrganges gelingen ihm seit jeher außergewöhnliche, harmonische und riedentypische Weine.

mehr
veröffentlicht am 24.06.2020

Die Sicherheitsübereignung verständlich erklärt

Vielleicht haben Sie bereits von der sogenannten Sicherheitsübereignung gehört. Vielleicht sagt Ihnen der Begriff Sicherheitsübereignung aber auch nichts, obwohl Sie schon einmal eine Sicherheitsübereignung eingegangen sind, ohne es zu wissen.

mehr
veröffentlicht am 19.06.2020

Die Dienstleistungen der Nachlassverwertung

Der Tod eines Familienangehörigen ist eine schwierige Angelegenheit, die neben emotionaler Belastung auch logistische Konsequenzen mit sich bringen kann. Beim Versterben eines Verwandten steht schnell die Frage im Raum, was mit dem Hab und Gut und dem Hausrat des Verstorbenen geschehen soll. Oft ist hierbei ein gewisses Maß an Schnelligkeit gefragt, wenn die verstorbene Person beispielsweise in einer Mietwohnung gelebt hat.

mehr
veröffentlicht am 12.06.2020

Insolvenz in der Schwerindustrie: Wohin mit großen Maschinen und Anlagen?

Die Schwerindustrie, welche oftmals auch als Altindustrie bezeichnet wird, umfasst alle Industrien des Bergbaus, und der einfachen Eisen- und Stahlindustrie, die zumeist für die Produktion von Wald- und Wiesenstahl verantwortlich ist und war. Während diese Industrien eine der treibenden Kräfte der industriellen Revolution anfangs des 20. Jahrhunderts waren, spielen diese in Deutschland und Europa eine immer geringer werdende Rolle, da die schwerindustrielle Produktion vermehrt ins Ausland und in Länder mit deutlich günstigeren Arbeitsbedingungen wie China oder Ländern auf dem südamerikanischen Kontinent ausgegliedert werden.

mehr
veröffentlicht am 09.06.2020

Wie wird ein Lagerverkauf durchführt?

Wie der Begriff schon deutlich macht, bezeichnet das Wort Lagerverkauf den Verkauf der eigenen Ware direkt aus dem Lager. Gerade bei einem Standortwechsel oder bei einer Geschäftsaufgabe sind Lagerverkäufe oft das Mittel der Wahl. Aber auch im Rahmen eines Werksverkaufs oder einem Outlet-Geschäft findet der Begriff "Lagerverkauf" häufig Verwendung. Hier liegen Marketing-Maßnahmen zugrunde, die dem Lagerverkauf besonders günstige Rabatte zusprechen.

mehr
veröffentlicht am 28.05.2020

Deutschlands größter Wäsche Einzelhandelsfilialist Herzog & Bräuer strebt Sanierung in Eigenverwaltung an

Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht das Unternehmen Herzog & Bräuer Handels GmbH & Co. KG für höchste Fachkompetenz im Bereich von Unterwäsche und Dessous. Nun sah sich die Geschäftsführung gezwungen, für das Unternehmen mit Sitz im sächsischen Rötha bei Leipzig und die mehr als 100 bundesweit ansässigen Filialen Insolvenzantrag zu stellen.

mehr
veröffentlicht am 25.05.2020

Der Ablauf einer Versteigerung: vom Gutachten zur Auktion – so veräußern wir Ihre Objekte

Wir von HÄMMERLE versteigern Fahrzeuge, Maschinen, Werkzeuge, vollständige Werkstattausstattungen und viele weitere Objekte. Bei uns sind Sie aber nicht nur richtig, wenn Sie nach Anlagen für Ihr Unternehmen o.Ä. suchen!
Ebenso können Sie sich auf uns verlassen, wenn Ihre Firma den Betrieb aufgibt oder eine Insolvenz notwendig ist – wir vermarkten Ihre gesamte Ausstattung. Und zwar im Rahmen von Komplettverkäufen oder auf internationalen Industrieauktionen – wir finden den passenden Markt für Ihre Versteigerung.

mehr
veröffentlicht am 20.05.2020

So können Sie Ihren Betrieb bestmöglich verkaufen

Sie müssen Ihren Betrieb verkaufen und sind mit der Situation sowohl wirtschaftlich als auch persönlich überfordert? Wir möchten Ihnen gerne helfen und haben Ihnen daher wichtige Schritte zusammengestellt, die Sie beim Verkaufen des eigenen Betriebs beachten sollten. Insbesondere Kündigungen und rechtliche Regelungen spielen eine erhebliche Rolle und sollten daher keinesfalls vernachlässigt werden.

mehr
veröffentlicht am 18.05.2020

Im Mietrückstand? Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte zum Vermieterpfandrecht

Das Vermieterpfandrecht sichert, gemeinsam mit der Kaution u.Ä., die Ansprüche eines Vermieters aus einem Mietverhältnis. Doch was darf der Vermieter pfänden, wenn Sie nicht mehr zahlungsfähig sind? Und wann kommt das spezielle Pfandrecht

mehr
veröffentlicht am 11.05.2020

Änderungen des Insolvenzrechts in Zeiten des Coronavirus

Die COVID-19-Pandemie beeinträchtigt die Wirtschaft maßgeblich. Die bisher von der Regierung beschlossenen Hilfspakte reichen aber in vielen Fällen nicht aus oder scheitern schlichtweg an der Erfüllbarkeit der Anforderungen. Behördliche Anordnungen und gesetzliche Regelungen hätten zur Folge, dass den betroffenen Unternehmen nur noch der Schritt zum Insolvenzgericht bliebe. Dies soll durch das am 27. März 2020 verkündete Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht (CoVInsAG) vermieden werden.

mehr
veröffentlicht am 07.05.2020

Das Wahlrecht des Insolvenzverwalters: Worauf gilt es zu achten?

Unternehmerisches Risiko einzugehen sowie Chancen zu nutzen, die sich einem bieten, zählen zu den elementaren Merkmalen eines Unternehmers. Mut und Entschlossenheit, aber auch Wagnisse bilden den Kern jedes Handelns. Doch nicht immer treten die damit verbundenen Prognosen ein, sei es aufgrund der Konkurrenzsituation, aufgrund fehlgeleiteter Annahmen oder einer unzureichenden Finanzierung. Das Insolvenzverfahren ist dann eine Möglichkeit, um die Sanierung des Unternehmens zu ermöglichen – zunächst aber immer auch die Folge der engen gesetzlichen Regelungen, die Geschäftsführer berücksichtigen müssen.

mehr
veröffentlicht am 06.05.2020

Sanierung des Wintersport-Ausrüster INDIGO: Investoren gesucht!

Die Corona-Krise und die damit verbundene verkürzte Ski-Saison hat die in Unterföhring bei München ansässige Schwabe & Baer Entwicklungsgesellschaft mbH in ernste Finanznöte gestürzt.
Das Unternehmen, welches u.a. unter der Marke „INDIGO“ hochwertige Ski, Skihelme, Skibrillen und Snowboards produziert, hat beim Amtsgericht München am 14. April 2020 den Antrag auf Insolvenz gestellt.

mehr
veröffentlicht am 29.04.2020

HÄMMERLE erklärt: Die Sachaufnahme im Insolvenzverfahren

Wir alle kennen das aus unserem eigenen, ganz persönlichen Umfeld: Über die Jahre sammeln sich unzählige Einrichtungs-, Dekorations- und Gestaltungsobjekte an, werden im Keller oder auf dem Dachboden gelagert und geraten mit der Zeit in Vergessenheit. Wer schon einmal an einer Haushaltsauflösung teilgenommen hat, weiß, was sich hier teils zu Tage fördern lässt. Mitunter gilt das aber auch in Bezug auf insolvente Unternehmen, schließlich kann auch Missmanagement als ein Grund für das Scheitern des Betriebs gelten – doch selbst in „gut“ geführten Unternehmen können es die Umstände hergeben, dass ein Insolvenzverfahren als letzte Chance zur Betriebssanierung herhalten muss.

mehr
veröffentlicht am 24.04.2020

Bürgschaften oder AVALE?

Die Kautionsversicherung ist das Versicherungspendant zur Bankbürgschaft, dem Aval. Es gibt zwei große Vorteile der Kautionsversicherung: weder liquiditätssenkende Sicherheitseinbehalte noch eingeschränkte Kreditrahmen bei der Bank und ein hohes Maß an Flexibilität gerade bei besonderen Herausforderungen.

mehr