HÄMMERLE BLOGGT rund um die Insolevenz- und Sanierungsbranche sowie das aktuelle Auktionsgeschehen

 

An dieser Stelle informieren wir Sie über verschiedene Themen rund um die Themen Auktionen, Insolvenz und Restrukturierung. Zudem bieten wir einen Blick hinter die Kulissen aus der Welt der Industrieauktionen. Erfahren Sie außerdem mehr über die Chancen und Möglichkeiten von Wertermittlungen und individuellen Vermarktungsstrategien.

 

veröffentlicht am 13.06.2019

Tipps für die erste Industrieversteigerung als Bieter

Industrieversteigerungen, wie sie HÄMMERLE als eine der größten Verwertungsgesellschaften Deutschlands regelmäßig durchführt, sind ein probates Mittel zur effizienten, kostengünstigen und sicheren Beschaffung von Maschinen, Werkzeug sowie Betriebsmitteln aller Art. Doch gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Privatleute, die als Bieter zum ersten Mal an einer Insolvenzversteigerung teilnehmen möchten, wissen nur grob über die wesentlichen Grundlagen, Bedingungen und Besonderheiten eines solchen Auktionsverfahrens Bescheid.

mehr
veröffentlicht am 27.05.2019

HÄMMERLE jetzt auch bei Instagram, Twitter & LinkedIn!

Mehr als drei Milliarden Menschen sind weltweit in Social Media-Netzwerken aktiv. Für neun von 10 deutschen Internetnutzern gehört Social Media längst zum Alltag, wie der Verband Bitkom 2018 ermittelte. Laut Bitkom ist der durchschnittliche Internetnutzer in drei sozialen Netzwerken angemeldet.

mehr
veröffentlicht am 27.05.2019

Zuschlag unter Vorbehalt: Was gilt es zu beachten?

Viele haben zwar durch Medienberichterstattung ein grobes Bild davon, was in einer Auktion passiert und um welche Art von Verkauf es sich dabei handelt, wissen aber im Detail eher wenig über die wichtigen Grundsätze der Versteigerung. Besonders wichtig ist hier zum einen das Bieterverfahren, was am Ende zu einem Zuschlag führen soll – doch dieser Zuschlag kann unter Vorbehalt erfolgen.

mehr
veröffentlicht am 24.05.2019

Existenzielle Krise für die Automobilbranche? Zulieferbetriebe und Hersteller stehen vor massiven Veränderungen

Wenn man versuchen würde, sich ein konkretes Bild über ein Land zu machen und Dinge benennen möchte, die dies sinnbildlich verdeutlichen, dann ist dies in Bezug auf Deutschland mit Sicherheit die Automobilbranche.

mehr
veröffentlicht am 16.05.2019

Was ist bei einer drohenden Firmeninsolvenz zu tun?

Viele Unternehmen verpassen die rechtzeitige Anpassung an Marktveränderungen, sind grundsätzlich zu einseitig aufgestellt oder können ihre Liquidität nicht sichern – es ist normal, dass es eine gewisse Anzahl an Firmeninsolvenzen gibt, denn das ist Teil des Marktgeschehens und einer normalen Konsolidierung. Für Betroffene jedoch, also insbesondere Geschäftsführer sowie Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft, kann die Firmeninsolvenz mitunter große Tragweite einnehmen. Nämlich dann, wenn eine Regressforderung vom Insolvenzverwalter gestellt wird oder Banken bereits im Vorfeld Forderungen fällig stellen, sodass eine Restrukturierung schwierig wird.

mehr
veröffentlicht am 10.05.2019

Wenn die Zeit drängt: Insolvenzverschleppung

Das deutsche Gesellschaftsrecht ist so konzipiert, dass Kapitalgesellschaften eine Haftungsbeschränkung bieten – zugleich treten diese als juristische Person mit eigener Rechtspersönlichkeit auf und können entsprechend Forderungen begründen oder Verbindlichkeiten eingehen. Dennoch gibt es Fälle, wo Regress- und Haftungsansprüche über das Gesellschaftsvermögen hinaus durchgesetzt werden können. Man spricht hier von der Geschäftsführerhaftung, was bedeutet, dass der oder die Geschäftsführer persönlich in die Haftung genommen werden können. Ein Szenario dafür ist die Insolvenzverschleppung (früher Konkursverschleppung).

mehr
veröffentlicht am 03.05.2019

Die Sicherstellung im Insolvenzverfahren

Finanzierung und Leasing sind bewährte Geschäftsmodelle, doch leider können nicht immer alle Raten bis zum Ende der Laufzeit aufgebracht werden.
Das wiederholte Ausbleiben von Zahlungen bedeutet: Alarmstufe rot für das finanzierende Unternehmen. Jetzt gilt es, schnellstmöglich zu handeln.

mehr
veröffentlicht am 02.05.2019

Wie wird die Insolvenzmasse ermittelt?

Wer als Unternehmer oder Konsument am Wirtschaftsleben teilnimmt, also praktisch jeder, wird von der ein oder anderen Insolvenz gehört haben. Nicht selten dauern Insolvenzverfahren mehrere Jahre, vor allem publikumswirksame Verfahren sind Gegenstand der Medienberichterstattung. In diesem Zusammenhang fällt immer auch der Begriff „Insolvenzmasse“, die es zur Befriedigung der Gläubiger zu verteilen gilt. Doch was wird darin konkret eingefasst und welche rechtlichen Vorgaben gelten bezüglich ihrer Beitreibung und Verteilung?

mehr
veröffentlicht am 30.04.2019

Bewertung und Verwertung von Marken und Markenrechten

Überlegen Sie einmal kurz: Welcher Begriff fällt Ihnen auf Anhieb ein, wenn Sie an ein Taschentuch denken? Oder an ein Kopfschmerzmittel? Mit Sicherheit werden Sie Markennamen wie „Tempo“ oder „Aspirin“ direkt damit assoziieren.

mehr
veröffentlicht am 30.04.2019

Absonderungsrecht: Rechte des Gläubigers bei einer Absonderung

Wer als Gläubiger mit dem Insolvenzverfahren eines Kunden in Verbindung gebracht wird, stellt sich zwangsläufig gewisse Fragen zum Ablauf und insbesondere zu seinen Gläubigerrechten.

mehr
veröffentlicht am 24.04.2019

Zuverlässige Werte - Wie Maschinenparks dem Turnaround dienen

Wenn sich ein Unternehmen in finanzieller Schieflage befindet oder vor einer Restrukturierung steht, beispielsweise im Zuge einer Unternehmensnachfolge, dann wird oft über unzählige Themen diskutiert. Alle Faktoren, die ein Restrukturierungsprozess mit sich bringt, sind wichtig, ja sogar essenziell!

mehr
veröffentlicht am 15.04.2019

Lexus LFA mit Nürburgring Performance Paket unter dem Hammer

Nach dem mattschwarzen Lexus LFA V10 aus dem Jahr 2014 startet der Verkauf gegen Höchsgebot eines weiteren Schmuckstücks: der Luxus Sportwagen Lexus LFA V10 Nürburgring Edition besticht durch seine einmalige Lackierung in orange, die direkt ins Auge sticht.

mehr
veröffentlicht am 10.04.2019

Geplanter Firmenverkauf vs. Unternehmensverkauf im Rahmen eines Insolvenzverfahrens

Viele Wirtschaftszweige konsolidieren sich aufgrund von Insolvenzen, Betriebsaufgaben oder Zusammenschlüssen – in vielen Branchen können Unternehmen nur aufgrund von Größenvorteilen bestehen, andere wiederum sind auf margenträchtige Nischen fokussiert. Eine Variante, nämlich der Verkauf von Gesellschaftsanteilen oder die Übernahme des gesamten Geschäftsbetriebs, spielt vielfach mit ein. Nicht wenige Unternehmer versuchen den Verkauf ihres Unternehmens, um entweder bei drohender Insolvenz rechtzeitig auszusteigen oder aber während des laufenden Insolvenzverfahrens einen Verkauf über die Bühne zu bringen. Wo liegen da die Unterschiede, was gilt es zu beachten?

mehr
veröffentlicht am 09.04.2019

Eurographics Lagerverkauf bei Schenker Deutschland in Neutraubling

Am Samstag den 16.02.2019 fand der erste von HÄMMERLE durchgeführte Lagerverkauf im Auftrag für die Schenker Deutschland AG am Standort in Neutraubling statt. Über 70.000 Artikel der Eurographics GmbH befinden sich dort derzeit auf Lager. Den größten Teil der lagernden Ware gab es dieses Wochenende zu Schnäppchenpreisen teilweise unter 90 % des ursprünglichen Verkaufspreises beim Pfandverkauf zu erwerben.

mehr
veröffentlicht am 04.04.2019

Worin bestehen die Unterschiede zwischen einer Liquidation und einer Insolvenz?

Nicht immer ist eine unternehmerische Tätigkeit von Erfolg gekrönt, regelmäßig konsolidiert sich der Markt durch Insolvenzen und Unternehmensaufgaben. Nun gibt es grundsätzlich mehrere Optionen, um ein Unternehmen abzuwickeln – die Insolvenz ist sozusagen die zwanghafte Abwicklung aufgrund von Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, die Liquidation hingegen die selbstbestimmte Entscheidung, das Unternehmen zu beenden und die Vermögensverhältnisse (Gläubiger befriedigen, Forderungen eintreiben, Gesellschafter auszahlen) zu regeln.

mehr
veröffentlicht am 03.04.2019

Datenschutz - Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig

Datenschutz ist ein verhältnismäßig junger Begriff, der ein weitläufiges Problem in sich birgt. Das Wort Datenschutz, bedeutet für jeden etwas anderes: Schutz der persönlichen Daten? Schutz der Daten vor Dritten? Schutz vor Regierungen? Ablehnung von Datenverarbeitung? Es steckt eben drin, was derjenige, der den Begriff erwähnt, hineininterpretiert. Und in der Tat: Gefühlsmäßig sind viele dieser Themen in Deutschland verhältnismäßig hoch bewertet.

mehr
veröffentlicht am 21.03.2019

Wie lässt sich eine GmbH optimal auflösen?

Es gibt viele Gründe, die für die Auflösung einer GmbH sprechen. In der Praxis müssen regelmäßig bestimmte Vorgaben berücksichtigt werden, um eine GmbH aufzulösen, zu liquidieren und löschen zu können. Dabei gilt es zum Beispiel steuerliche Aspekte zu handhaben, wenn etwa einzelne Geschäftsteile in anderer Form fortgeführt werden sollen. Zudem gibt es gesetzliche Regelungen zur Haftung der Geschäftsführer, die den Organen bekannt sein sollten.

mehr
veröffentlicht am 20.03.2019

Globensteiner Holzwerkstätten im vorläufigen Insolvenzverfahren

HÄMMELRE unterstützt mit zügiger Inventarisierung und sachverständigen Bewertung. Der Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt.

mehr
veröffentlicht am 07.03.2019

GmbH verkaufen – Vermeiden Sie diese fünf Fehler!

Mit der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) existiert in Deutschland eine seit Jahrzehnten bewährte Gesellschaftsform, die für Unternehmen jeder Größe einen verlässlichen Rechtsrahmen bietet und mit relativ geringen Hürden vor der persönlichen Haftung schützt. Insbesondere gibt es die Möglichkeit, eine klare Trennung von Privat- und Geschäftsvermögen zu schaffen, ein professionelles Auftreten im Geschäftsverkehr zu erreichen und vor allem Gewinne im Unternehmen zu belassen, um durch steuerliche Vorteile die Wachstumsfähigkeit der Gesellschaft zu fördern.

mehr
veröffentlicht am 05.03.2019

Luxus-Sportwagen von Lexus: Online-Auktion für den Lexus LFA V10 gestartet

Seit Mitte November ist bekannt, dass mehrere Gläubiger des Autohauses Weinberger beim Amtsgericht Rosenheim einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens eingereicht haben. Die Firma Haemmerle ist nun mit der Versteigerung der Fahrzeuge und Luxus-Sportwagen beauftragt.

mehr
veröffentlicht am 04.03.2019

Autohaus Weinberger in der Insolvenz – HÄMMERLE übernimmt Be- und Verwertung des Anlagevermögens

Mehrere Gläubiger des Autohauses Weinberger haben beim Amtsgericht Rosenheim ihren Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens eingereicht.

mehr