HÄMMERLE BLOGGT rund um die Insolvenz- und Sanierungsbranche sowie das aktuelle Auktionsgeschehen

 

In unserem Blog informieren wir Sie über verschiedene Themen rund um die Themen Auktionen, Insolvenz und Restrukturierung. Zudem bieten wir einen Blick hinter die Kulissen aus der Welt der Industrieauktionen. Erfahren Sie außerdem mehr über die Chancen und Möglichkeiten von Wertermittlungen und individuellen Vermarktungsstrategien.

 

veröffentlicht am 29.05.2020

Zahlungsunfähigkeit? Das sollten Sie als Unternehmer darüber wissen

Eine Zahlungsunfähigkeit kann viele Gründe haben. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff und wie können Sie als Unternehmer rechtzeitig und richtig handeln? Wir haben die Antworten und möchten Sie gerne über das Thema Zahlungsunfähigkeit bei Unternehmern aufklären. So erhalten Sie den idealen ersten Überblick und können die Situation in Ihrem Unternehmen besser einschätzen. Zudem gehen wir auf die verschiedenen Gründe einer Zahlungsunfähigkeit und dessen Folgen ein.

mehr
veröffentlicht am 28.05.2020

Deutschlands größter Wäsche Einzelhandelsfilialist Herzog & Bräuer strebt Sanierung in Eigenverwaltung an

Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht das Unternehmen Herzog & Bräuer Handels GmbH & Co. KG für höchste Fachkompetenz im Bereich von Unterwäsche und Dessous. Nun sah sich die Geschäftsführung gezwungen, für das Unternehmen mit Sitz im sächsischen Rötha bei Leipzig und die mehr als 100 bundesweit ansässigen Filialen Insolvenzantrag zu stellen.

mehr
veröffentlicht am 25.05.2020

Der Ablauf einer Versteigerung: vom Gutachten zur Auktion – so veräußern wir Ihre Objekte

Wir von HÄMMERLE versteigern Fahrzeuge, Maschinen, Werkzeuge, vollständige Werkstattausstattungen und viele weitere Objekte. Bei uns sind Sie aber nicht nur richtig, wenn Sie nach Anlagen für Ihr Unternehmen o.Ä. suchen!
Ebenso können Sie sich auf uns verlassen, wenn Ihre Firma den Betrieb aufgibt oder eine Insolvenz notwendig ist – wir vermarkten Ihre gesamte Ausstattung. Und zwar im Rahmen von Komplettverkäufen oder auf internationalen Industrieauktionen – wir finden den passenden Markt für Ihre Versteigerung.

mehr
veröffentlicht am 18.05.2020

Im Mietrückstand? Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte zum Vermieterpfandrecht

Das Vermieterpfandrecht sichert, gemeinsam mit der Kaution u.Ä., die Ansprüche eines Vermieters aus einem Mietverhältnis. Doch was darf der Vermieter pfänden, wenn Sie nicht mehr zahlungsfähig sind? Und wann kommt das spezielle Pfandrecht

mehr
veröffentlicht am 11.05.2020

Änderungen des Insolvenzrechts in Zeiten des Coronavirus

Die COVID-19-Pandemie beeinträchtigt die Wirtschaft maßgeblich. Die bisher von der Regierung beschlossenen Hilfspakte reichen aber in vielen Fällen nicht aus oder scheitern schlichtweg an der Erfüllbarkeit der Anforderungen. Behördliche Anordnungen und gesetzliche Regelungen hätten zur Folge, dass den betroffenen Unternehmen nur noch der Schritt zum Insolvenzgericht bliebe. Dies soll durch das am 27. März 2020 verkündete Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht (CoVInsAG) vermieden werden.

mehr
veröffentlicht am 07.05.2020

Das Wahlrecht des Insolvenzverwalters: Worauf gilt es zu achten?

Unternehmerisches Risiko einzugehen sowie Chancen zu nutzen, die sich einem bieten, zählen zu den elementaren Merkmalen eines Unternehmers. Mut und Entschlossenheit, aber auch Wagnisse bilden den Kern jedes Handelns. Doch nicht immer treten die damit verbundenen Prognosen ein, sei es aufgrund der Konkurrenzsituation, aufgrund fehlgeleiteter Annahmen oder einer unzureichenden Finanzierung. Das Insolvenzverfahren ist dann eine Möglichkeit, um die Sanierung des Unternehmens zu ermöglichen – zunächst aber immer auch die Folge der engen gesetzlichen Regelungen, die Geschäftsführer berücksichtigen müssen.

mehr
veröffentlicht am 06.05.2020

Sanierung des Wintersport-Ausrüster INDIGO: Investoren gesucht!

Die Corona-Krise und die damit verbundene verkürzte Ski-Saison hat die in Unterföhring bei München ansässige Schwabe & Baer Entwicklungsgesellschaft mbH in ernste Finanznöte gestürzt.
Das Unternehmen, welches u.a. unter der Marke „INDIGO“ hochwertige Ski, Skihelme, Skibrillen und Snowboards produziert, hat beim Amtsgericht München am 14. April 2020 den Antrag auf Insolvenz gestellt.

mehr
veröffentlicht am 29.04.2020

HÄMMERLE erklärt: Die Sachaufnahme im Insolvenzverfahren

Wir alle kennen das aus unserem eigenen, ganz persönlichen Umfeld: Über die Jahre sammeln sich unzählige Einrichtungs-, Dekorations- und Gestaltungsobjekte an, werden im Keller oder auf dem Dachboden gelagert und geraten mit der Zeit in Vergessenheit. Wer schon einmal an einer Haushaltsauflösung teilgenommen hat, weiß, was sich hier teils zu Tage fördern lässt. Mitunter gilt das aber auch in Bezug auf insolvente Unternehmen, schließlich kann auch Missmanagement als ein Grund für das Scheitern des Betriebs gelten – doch selbst in „gut“ geführten Unternehmen können es die Umstände hergeben, dass ein Insolvenzverfahren als letzte Chance zur Betriebssanierung herhalten muss.

mehr
veröffentlicht am 24.04.2020

Bürgschaften oder AVALE?

Die Kautionsversicherung ist das Versicherungspendant zur Bankbürgschaft, dem Aval. Es gibt zwei große Vorteile der Kautionsversicherung: weder liquiditätssenkende Sicherheitseinbehalte noch eingeschränkte Kreditrahmen bei der Bank und ein hohes Maß an Flexibilität gerade bei besonderen Herausforderungen.

mehr
veröffentlicht am 23.04.2020

Unternehmen geerbt: Welche Optionen haben Sie als Erbe?

Auch wenn viele Unternehmer begnadete Akteure sind und sich fachlich bestens mit ihrer Materie auskennen, so schieben nicht wenige die Klärung von Erbfolgen regelmäßig hinaus. Oftmals so, dass im Todesfall keine oder nur unzureichende Regelungen getroffen wurden - darüber, wie mit dem Unternehmen verfahren werden soll. Welche Entscheidungen im Sinne des Erblassers wären. Oder etwa in Bezug auf die Aufteilung von Gesellschaftsvermögen.

mehr
veröffentlicht am 20.04.2020

HÄMMERLE als Gutachter für die Justiz

Ursprünglich war HÄMMERLE nahezu ausschließlich für Insolvenzverwalter und Kreditinstitute tätig. Das Spektrum an Auftraggebern wurde in den vergangenen Jahren massiv erweitert und inzwischen bietet HÄMMERLE Bewertungen für Finanzdienstleister und Leasinggesellschaften an und ist mit den weltweiten Vermarktungen auch für die Industrie selbst tätig. Hinzu kommt nun vermehrt auch ein Auftraggeber, der stets höchste Anforderungen an entsprechende Wertermittlungen stellt: die Justiz.

mehr
veröffentlicht am 17.04.2020

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Industriemakler?

Wortneuschöpfungen, der Linguist würde auch von Neologismen sprechen, gehören in unserer modernen Gesellschaft zum Alltag. Angefangen bei vielen Berufsbezeichnungen, die ältere Arbeitnehmer mit „analogen“ Berufen eher selten korrekt verorten können, bis hin zu mehrdeutigen oder unklaren Wortkombinationen. Ein Begriff, der jedoch zumindest die grobe Richtung vorgibt, ist der des Industriemaklers. Schließlich kennen wir alle den Immobilienmakler und (meinen zu) wissen, was der genau macht – so einfach, so schnell? Mitnichten!

mehr
veröffentlicht am 07.04.2020

Rauer Seegang für die Wirtschaft oder ein drohender Insolvenztsunami?

Die staatlich angeordnete vorübergehende Einstellung gesamter Bereiche des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens in Deutschland und weiten Teilen der Welt führt zu einem vor kurzem noch kaum vorstellbarem Einbruch der Weltwirtschaft. Je länger diese Maßnahmen anhalten, umso gravierender werden die Folgen auch für die deutsche Wirtschaft sein. Existenzängste verbreiten sich momentan schneller im Land, als der zu bekämpfende Grippe-Virus.

mehr
veröffentlicht am 02.04.2020

Betriebsinsolvenz vermeiden: Ausgewählte Praxistipps für Unternehmen in Schieflage

Die derzeit grassierende Corona-Krise, die im Kern einen Nachfrageschock darstellt, führt uns die Tragweite des Begriffs „Globalisierung“ drastisch vor Augen. Viele Unternehmen, nicht zuletzt im industriellen Sektor, sind vielfältig miteinander verflochten – ganze Lieferketten sind über Länder, Zeitzonen und Kontinente gegliedert, was sich durch immer neue Betriebsstilllegungen nun deutlich zeigt.

mehr
veröffentlicht am 30.03.2020

Case-Study: Komplett-Auktion - Alles ist verwertbar

Über das Vermögen der OECA Opto-Elektronische-Componenten & Applikations GmbH in Berlin-Hoppegarten wurde im April 2018 das Insolvenzverfahren eröffnet. Das zuständige Amtsgericht Saarbrücken bestellte Herrn Rechtsanwalt Peter Theiß zum Insolvenzverwalter.

mehr
veröffentlicht am 26.03.2020

Liquidation – der Prozess zwischen Auflösung und Vollbeendigung

Nachdem wir im ersten Teil unserer Blogreihe die Definition, Gründe und Ziele einer Liquidation geklärt haben, soll es im zweiten Teil ganz konkret darum gehen, wie Sie Ihr Unternehmen liquidieren und welche rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhänge dabei zu beachten sind:

mehr
veröffentlicht am 24.03.2020

„Legal Tech“ in einer sich ändernden Welt

Die Digitalisierung betrifft alle Branchen und Anbieter von Leistungen. Gerade in Zeiten des notwendigen Abstandhaltens kann die „digital readiness“ über die Existenz eines Unternehmens entscheiden. Doch was ist bei Digitalisierungsvorhaben zu beachten – und überhaupt – was ist eigentlich „Legal Tech“?

mehr
veröffentlicht am 19.03.2020

Sale & Lease Back: Ein bewährtes Finanzierungsmittel

In schwierigen Zeiten zählen nur drei Dinge: Liquidität, Liquidität und vor allem Liquidität – Sale & Lease Back ist hierfür ein bewährtes Finanzierungsmittel.

mehr
veröffentlicht am 16.03.2020

COVID-19: HÄMMERLE ergreift Maßnahmen

Das neuartige Coronavirus COVID-19 betrifft auch uns als einen der bundesweit führenden und international frequentierten Industrieversteigerer.

Wir reagieren daher pflichtbewusst und verantwortungsvoll:

mehr
veröffentlicht am 13.03.2020

Insolvenz der D & E Metalltechnik GmbH & Co. KG

Das Amtsgericht Kempten hat am 21.01.2020 den Beschluss auf Eröffnung des vorläufigen Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen der D & E Metalltechnik GmbH & Co. KG erlassen.

mehr
veröffentlicht am 11.03.2020

Gläubigerausschuss im Insolvenzverfahren: Das zentrale Instrument zur Willensbildung der Gläubiger

In vielen Industrien und Branchen sind Unternehmen in großem Maße miteinander verbunden, insbesondere entlang der Lieferkette. Vor allem Anlagen und Maschinen lassen sich in der Regel nur mit diversen Einzelteilen von Zulieferern herstellen, entsprechend abhängig sind viele Firmen voneinander. Die besondere Schwierigkeit im Rahmen einer Insolvenz besteht nicht ohne Grund darin, diesem Aspekt Rechnung zu tragen. Will heißen: Viele Unternehmen haben ein Interesse am Fortbestand der insolventen Firma, die zugleich Zulieferer und Schuldner ist. Die Insolvenzordnung kennt den Gläubigerausschuss als Mittel zum Ausgleich zwischen den Parteien, jedoch nur in größeren Verfahren.

mehr