Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

Insolvenz BLOG rund um die Insolvenz- und Sanierungsbranche sowie das aktuelle HÄMMERLE Auktionsgeschehen

In unserem Insolvenz Blog informieren wir Sie über verschiedene Themen rund um die Themen Auktionen, Insolvenz und Restrukturierung. Zudem bieten wir einen Blick hinter die Kulissen aus der Welt der Industrieauktionen. Erfahren Sie außerdem mehr über die Chancen und Möglichkeiten von Wertermittlungen und individuellen Vermarktungsstrategien.

 

veröffentlicht am 11.01.2023

Ein Ausblick auf das Wirtschaftsjahr 2023

Nachdem 2022 von Krieg, Inflation und extremen Energiepreisen geprägt war, hofft man im neuen Jahr 2023 auf eine Erholung und vor allem: eine Verbesserung.

mehr
veröffentlicht am 04.01.2023

Ein Rückblick auf das Wirtschaftsjahr 2022

Das turbulente Jahr 2022 war geprägt von Extremen wie dem Ukraine-Krieg, Lieferengpässen und der Energiekrise. Auch Deutschland musste den Hürden standhalten und den damit einhergehenden Problemen und Herausforderungen die Augen sehen. Was alles dahinter steckt, lesen Sie hier.

mehr
veröffentlicht am 20.12.2022

So laufen Zwangsversteigerungen ab

Was ist eine Zwangsversteigerung?
Eine Zwangsversteigerung ist ein Vollstreckungsverfahren. Dazu kommt es, wenn Eigentümer einer Immobilie ihre Verbindlichkeiten als Schuldner gegenüber ihren Gläubigern nicht nachgehen können. Werden also Kredite und Rechnungen aus jeglichem Grund nicht mehr vom Eigentümer bezahlt, können die Gläubiger einen Antrag auf eine Zwangsversteigerung stellen. Der Gewinn aus dieser Versteigerung soll die Forderungen des Gläubigers zufrieden stellen.

mehr
veröffentlicht am 13.12.2022

Online-Trading: Risiken und Chancen

Von zuhause aus über das Smartphone, Tablet oder den Laptop arbeiten, nahm in den letzten Jahren immer mehr an Popularität zu. Besonders während der Lockdown-Zeit gab es starke Bemühungen, die Arbeit und den Alltag so digital wie möglich zu gestalten. Somit wurde auch das Online-Trading immer beliebter, da es die Möglichkeit bat, am Kapitalmarkt teilzunehmen und ohne große Anstrengungen Geld zu verdienen. Ist das jedoch alles eine Utopie?

mehr
veröffentlicht am 24.11.2022

Vorbereitung einer Auktion

Bevor bei einer Versteigerung um die Wette geboten wird, muss alles so vorbereitet werden, dass es einen geschmeidigen Ablauf sowohl für den Auktionator als auch für die Bieter geben kann. Eine Auktion endet immer auf dem selben Wege: wer am meisten bietet, gewinnt. Doch was geschieht davor?

mehr
veröffentlicht am 14.11.2022

Insolvenzbetrug

In Momenten der Verzweiflung schießt einem so einiges durch den Kopf, um einer bestimmten Situation zu umgehen. Wurde die Insolvenz bereits angemeldet, liegt es nun in der Hand des Insolvenzverwalters die Insolvenzmasse an die Gläubiger zu sortieren. Insolvenzbetrug kommt hier ins Spiel, wenn unter anderem rechtswidrig Gelder oder andere Besitztümer seitens der Geschäftsführung einbehalten und verschwiegen werden, die eigentlich als Insolvenzmasse gepfändet werden sollten. Doch so kommen Schuldner dem schuldfreien Leben sicher nicht näher.

mehr
veröffentlicht am 08.11.2022

Gesetze bei Online-Auktionen

Im selben Prinzip wie bei gewöhnlichen Auktionen (sog. Präsenzversteigerungen), werden bei Online-Auktionen Gebote von Interessenten auf Gegenstände gesetzt, die ein Auktionator versteigert. Dieser Prozess findet bei Online-Auktionen im Internet mit Zeitbegrenzung statt.

mehr
veröffentlicht am 03.11.2022

Die größten Online-Auktionen der Geschichte

Die Geschichte von Online-Auktionen beginnt schon vor der Entwicklung von entsprechenden Online-Auktionswebseiten.

mehr
veröffentlicht am 26.10.2022

Die Aufgaben eines Insolvenzgerichts

Unternehmer müssen aus den unterschiedlichsten Gründen ihr aufgebautes Unternehmen aufgeben und Insolvenz anmelden. Dazu kommt es, wenn Zahlungsverpflichtungen von den Unternehmern nicht mehr leistbar sind oder sobald man bereits signifikant tief in den Schulden steckt.
In Fällen der Uneinigkeit oder Hoffnung bringen Unternehmer ihre Fälle zum Insolvenzgericht. Worauf verlassen sich die Unternehmer oder Gläubiger, wenn Sie den Fall einleiten?

mehr
veröffentlicht am 18.10.2022

Wieso ausgerechnet Bäckereien in Insolvenz gehen

Im Alltag ist es immer prägnanter zu spüren - die Energiekrise und ihre darauffolgenden steigenden Preise! Der erste Faktor, der hier zu Kopf kommt, ist der anlaufende Ukraine-Krieg. Aufgrund von Einschränkungen an Gaslieferungen und Unsicherheiten im Markt kommt es zu Preissteigerungen. Bäckereien zum Beispiel müssen sich jedoch nicht nur auf die Energie verlassen können, sondern sind auch für ihre Produktion von Rohstofflieferungen abhängig. Wie genau diese Abhängigkeit heute eine Gefahr für die Existenz darstellt, lesen Sie in diesem Artikel.

mehr
veröffentlicht am 07.10.2022

Wer darf eine Auktion durchführen?

Zum Ersten…, zum zweiten…, zum dritten…! Dies kommt sofort in den Sinn, wenn man an Auktionen denkt. Als führende Kraft stellt man sich dabei meist die im Anzug bekleidete Person vor, die mit dem Hammer auf das Podium haut und das letzte Gebot offiziell annimmt. Doch wer steckt meist da hinter? Fest steht, dass eine Auktion nur durch einen offiziellen Auktionator durchgeführt werden darf. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen und was sich vor allem durch die Digitalisierung in den letzten Jahren verändert hat, erfahren Sie in unserem neuesten Blog.

mehr
veröffentlicht am 21.09.2022

Was passiert mit den Schulden bei einer Firmeninsolvenz?

Wenn ein Unternehmen zahlungsunfähig ist und einen hohen Schuldenberg nicht mehr abarbeiten kann, muss ein Insolvenzverfahren angemeldet werden. Das heißt, dass ein Insolvenzverwalter die finanzielle und wirtschaftliche Lage des Unternehmens einschätzt und mithilfe eines Gutachtens feststellt, ob es noch eine Aussicht auf Fortführung des Geschäftsbetriebes gibt. Mit neu erteilten Mahnverfahren, Investitionen oder außergerichtlichen Einigungen mit den Gläubigern kann eine Liquidation sogar noch verhindert werden. Doch was passiert, wenn die letzten Stricke reißen und die Betriebsschließung nicht mehr abgewendet werden kann? Wer ist für die restlichen Schulden verantwortlich? Die wichtigsten Fragen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer fassen wir hier zusammen:

mehr
veröffentlicht am 06.09.2022

Welche Branchen sind aktuell am meisten von Insolvenzen betroffen?

Wenn es eine Sache gibt, die Unternehmer*innen fürchten, dann ist es die Insolvenz. Doch in einer sich immer schneller entwickelnden Gesellschaft brauchen die Unternehmer*innen ein gewisses Anpassungsvermögen neben dem Unternehmer-Knowhow, um in einen konkurrierenden Markt die Nase vorn zu haben. Nun gibt es ganze Branchen, die sich in deren Bestandszahl aufgrund angemeldeter Insolvenzen immer weiter verringern. Welche Branchen aktuell am meisten von Insolvenzen betroffen sind, erfahren Sie in diesem Beitrag.

mehr
veröffentlicht am 22.08.2022

Aktuelle Insolvenzzahlen trotz Krisen auf niedrigem Niveau

Aktuelle Krisen bestimmen seit geraumer Zeit das wirtschaftliche Geschehen: Zahlreiche Lockdowns seit Beginn der Corona-Pandemie 2020, logistische Schwierigkeiten und Knappheit durch den Ukraine-Krieg. Daraufhin folgte eine wirtschaftliche Rezession, wie es sie schon lange nicht mehr gegeben hat. Experten vermuteten, dass viele Unternehmen vor einer Insolvenz stehen könnten – doch dem war nicht so. Immer mehr Statistiken belegen, dass die aktuellen Insolvenzzahlen vergleichsweise niedrig sind – trotz aktueller Krisen. Weshalb so wenige Unternehmen - trotz Warnung von Experten - Insolvenz anmelden mussten, erfahren Sie in diesem Artikel.

mehr
veröffentlicht am 11.08.2022

Ukraine-Krieg: Dieser Konflikt bestimmt das Weltgeschehen


Nach zwei Jahren Corona-Pandemie und einem besorgniserregenden Omikron-Winter, hofften die Menschen auf ein deutlich positiveres Jahr 2022. Doch relativ zu Beginn des Jahres zeigte sich bereits, dass alles anders kommen sollte. Bereits Ende 2021 deuteten sich schwerwiegende Spannungen zwischen Russland und der Ukraine an. In mehreren Gipfeln versuchte man mit diplomatischen Lösungen das Worst-Case-Szenario eines Krieges zu verhindern. Leider blieb auch dies erfolglos: Am 24. Februar 2022 startete Russland eine Invasion in der Ukraine, die bis heute anhält. Auch in Deutschland spürte man schnell, welche Auswirkungen dieser Krieg hat: Preisschocks, Knappheit und die allgemeine Angst, der Krieg könne sich wie ein Flächenbrand in Europa ausweiten.

mehr
veröffentlicht am 10.08.2022

Corona-Pandemie: Die Folgen und Aufgaben für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Die Corona-Pandemie ist bereits seit mehr als 2 Jahren ein ständiger Begleiter auf dieser Welt. Die Auswirkungen sind in jedem alltäglichen Bereich spürbar und insbesondere die wirtschaftliche Lage ist da keine Ausnahme. In diesem HÄMMERLE-Artikel erfahren Sie einige spannende Informationen, was Sie als Arbeitsgeber und Arbeitnehmer wissen sollten.

mehr
veröffentlicht am 13.07.2022

Wie verkaufe ich mein Unternehmen?

Der Verkauf einer Firma ist mit einigen Vorgängen verbunden, die für Verwirrung sorgen können. In diesem Artikel verrät HÄMMERLE Ihnen, wie Sie Ihr Unternehmen verkaufen und worauf Sie dabei achten sollten.

mehr
veröffentlicht am 29.06.2022

Inventarisierung: Was Sie wissen sollten

Wenn Sie ein Unternehmen starten, ist eine Inventarisierung das A und O für das Gesamtvermögen Ihres Betriebs. Aber was genau bedeutet Inventarisierung, warum ist sie notwendig und wie läuft der Prozess ab? HÄMMERLE beantwortet Ihnen diese Fragen im folgenden Artikel.

mehr
veröffentlicht am 06.04.2022

Was ist ein Gutachten und wofür wird es gebraucht?

Es kann hilfreich sein bei uneindeutigen Situationen in Ihrem Unternehmen eine dritte Partei hinzuziehen. Doch was genau ist ein Gutachten und wofür braucht man es? HÄMMERLE hat die Antworten auf diese Fragen und informiert Sie zu den Aufgaben eines Sachverständigen.

mehr
veröffentlicht am 04.03.2022

Im Insolvenzrecht » Übersicht behalten ✓ | Hämmerle

Betrieb zahlungsunfähig » Betrieb überschuldet » was nun zutun ist
HÄMMERLE hat den Durchblick ✓ Die wichtigsten Gesetze & Bestimmungen

mehr
veröffentlicht am 23.02.2022

Vorinsolvenz » Definition » Unsere Tipps | Hämmerle

Die Krise früh genug erkennen, Insolvenzen abwenden » den Ruf retten
HÄMMERLE klärt auf! » Die wichtigsten Abläufe und Fakten » Die Vorinsolvenz

mehr
veröffentlicht am 16.02.2022

Insolvenzverwalter » Alle seine Aufgaben ✓ | Hämmerle

Sie warten auf den Insolvenzverwalter? Unruhiges Gefühl dabei?
Erfahren Sie jetzt » was dieser tun wird, möchte und darf » zusammengefasst bei uns!

mehr
veröffentlicht am 10.02.2022

Was sind die Ziele eines Insolvenzverfahrens?

Die Insolvenz kann für Unternehmen unter Umständen eine Chance darstellen. Was genau die Ziele des Insolvenzverfahrens sind, erklärt dieser Artikel ►

mehr
veröffentlicht am 02.02.2022

Betriebsschließung durch Insolvenz – so läuft es ab ►

Ein Unternehmen meldet Insolvenz an und an der Betriebsschließung führt kein Weg vorbei? Wie es in dem Fall weitergeht, erklären wir in diesem Artikel.

mehr
veröffentlicht am 10.01.2022

Hämmerle versteigert Inventar der Wirecard AG

Versteigerung der Betriebs- und Geschäftsausstattung der Wirecard durch HÄMMERLE

mehr
veröffentlicht am 10.01.2022

Was passiert, wenn ein Arbeitgeber zahlungsunfähig ist?

Wenn ein Arbeitgeber plötzlich zahlungsunfähig ist, wird in der Regel ein Insolvenzverfahren eröffnet. Wie das abläuft erläutern wir in diesem Artikel ►

mehr
veröffentlicht am 22.12.2021

Alles, was Sie zur Geschäftsinsolvenz wissen sollten

Wann eine Geschäftsinsolvenz beantragt werden kann und wer genau diese beantragen darf, erfahren Sie in diesem Artikel rund um die Geschäftsinsolvenz

mehr
veröffentlicht am 17.12.2021

Die umfangreichen Pflichten eines Geschäftsführers

Sie haben sich schonmal gefragt, was die Aufgaben und Pflichten eines Geschäftsführers sind? In diesem Artikel zeigen wir die wichtigsten Pflichten auf!

mehr
veröffentlicht am 17.11.2021

Rückwärtsauktion einfach erklärt

In welchen Fällen ist eine Rückwärtsauktion sinnvoll? HÄMMERLE klärt auf!

mehr
veröffentlicht am 22.10.2021

Das müssen Sie über eine Zwangsvollstreckung wissen

Begleicht ein Schuldner eine als rechtmäßig anerkannte Forderung nicht, kommt es zu einer Zwangsvollstreckung. Mehr zu ihrem Ablauf auf | haemmerle.de

mehr
veröffentlicht am 13.10.2021

Insolvenz-Folgen: Das passiert nach einer Insolvenz

Liegt ein Grund für eine Insolvenz vor, muss als Folge ein Insolvenzantrag gestellt werden. Was danach passiert, erfahren Sie im Blog bei | haemmerle.de

mehr
veröffentlicht am 04.10.2021

Paket-Versteigerung – Immer für Überraschungen gut!

Bei einer Paket-Versteigerung kann alles dabei sein, von wertvollem Schuck oder hochwertigen Elektrogeräten bis zu Alltagsgegenständen. | haemmerle.de

mehr
veröffentlicht am 23.09.2021

Gründe für Insolvenzen: Privat- und Betriebsinsolvenz

Im gewerblichen Bereich sind Pleiten von Lieferanten und im Privaten unvorhergesehene Ereignisse Gründe für Insolvenzen. Mehr dazu bei | haemmerle.de

mehr
veröffentlicht am 05.08.2021

Privatinsolvenz bei Hartz-4-Bezug – Ist dieser Weg möglich?

Verschuldete Hartz-4-Empfänger stellen sich die Frage, ob sie auch ohne Einkommen aus einem Beschäftigungsverhältnis ein Insolvenzverfahren beginnen können. Diese Frage lässt sich mit einem klaren Ja beantworten. Oftmals ist der Weg der Privatinsolvenz für Empfänger von ALG 2 sogar der einzige Weg hinaus aus der Schuldenfalle. Erfahren Sie in diesem HAEMMERLE-Ratgeber alles, was Sie über den Ablauf des Insolvenzverfahrens wissen müssen und wie Sie die Restschuldbefreiung erlangen.

mehr
veröffentlicht am 25.06.2021

Gläubigerversammlung vs. Gläubigerausschuss – Wo liegt der Unterschied?

Wenn es um das Thema Insolvenz und Firmenschulden geht, hört man immer wieder von den sogenannten Gläubigern, also der Gruppe an Personen, denen eine Firma oder eine Person Geld schuldet, welches aus den verschiedensten Gründen fehlen kann. Die Organisation der Gläubiger erfolgt dabei in Form des Gläubigerausschusses und in Form der Gläubigerversammlung. Doch wo liegt der Unterschied der beiden Organe, die es zum Ziel haben die Willensbildung der Gläubiger auszudrücken?

mehr
veröffentlicht am 17.06.2021

Jede Optimierung bringt eine Ersparnis

Eine Verbesserung muss messbar sein, sonst ist es keine. Stabilisierung von Prozessen und Strukturen, Qualitätsmanagement, Kundenfokus – alles vergebene Liebesmüh, wenn unterm Strich keine positive Auswirkung auf Gewinne und Verluste sichtbar ist.

mehr
veröffentlicht am 07.06.2021

Insolvenz in Eigenverwaltung

Eine Insolvenz kann aus vielen Gründen eintreten. Ob durch branchenspezifische Krisen, Unfälle oder externe Komplikationen – die Liste an Auslösern für eine Firmeninsolvenz ist dabei lang und vielfältig. Ebenso vielfältig können dabei die Strategien zur Bewältigung der Insolvenz sein. Eine davon ist die sogenannte Insolvenz-Eigenverwaltung. Bei dieser wird, anders als im Regelfall, die Verfügungsgewalt nicht an einen (externen) Insolvenzverwalter abgegeben, sondern bleibt dem Vorstand bzw. der Geschäftsführung inne, während ein Sachverwalter Überwachungsaufgaben übernimmt.

mehr
veröffentlicht am 04.06.2021

Unternehmenssanierung – der Weg zur Firmenrettung

Nicht nur in Zeiten wirtschaftlicher Krisen stehen viele Unternehmen immer wieder vor der drohenden Insolvenz. Hierbei stellt sich dann oft die Frage, ob das Unternehmen aufgegeben werden soll oder ob Restrukturierungs- und Rettungsmaßnahmen ergriffen werden sollen. Gekrönt werden diese Vorhaben in der Regel in Form einer Unternehmenssanierung. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff der Unternehmenssanierung? In diesem Artikel wollen wir Ihnen die Unternehmenssanierung etwas näherbringen und Ihnen wertvolle Hinweise zum Ablauf der Unternehmenssanierung geben. Erfahren Sie mehr über die Unternehmenssanierung bei haemmerle.de

mehr
veröffentlicht am 31.05.2021

Darum lohnt es sich, gebrauchte Maschinen zu kaufen

Natürlich lässt es sich nicht bestreiten, dass die Übernahme einer fabrikneuen Maschine, ähnlich wie bei einem Neuwagen, etwas Besonderes ist. So wird eine neue Maschine fortan wichtige Arbeiten ausführen und hat für ein Unternehmen natürlich auch eine wirtschaftliche Bedeutung. Nichtsdestotrotz ist eine neue Maschine auch eine mitunter massive Investition: nicht selten wird der Kaufpreis finanziert oder durch Fremdkapital aufgebracht. Günstiger ist es, eine gebrauchte Maschine zu kaufen.

mehr
veröffentlicht am 28.05.2021

Den passenden Nachfolger für Ihr Unternehmen finden – Fachberater für Unternehmensnachfolge

Viele selbstständige Unternehmer*innen haben im Vergleich zu abhängig Beschäftigten ein ganz anderes Selbstverständnis:

mehr
veröffentlicht am 17.05.2021

Diese Prozesse werden während der Steinbearbeitung durchlaufen

Steine sind ein wichtiger und vielseitiger Baustoff: Sie kommen als Bodenbelag, als Randsteine, als Designelement und vielen anderen Dingen zum Einsatz. Stein und Gestein kann dabei auf zahlreichen Wegen verarbeitet werden. Besonders herausfordernd ist die Steinbearbeitung beispielsweise bei der Marmorproduktion: Hier werden aus großen und tonnenschweren Marmorblöcken schließlich äußerst dünne Platten gefertigt, die dann als Boden oder Wandbelag zum Einsatz kommen.

mehr
veröffentlicht am 14.05.2021

Betriebsinventar verkaufen – der Ausstattung ein neues Leben schenken

Das Betriebsinventar eines Unternehmens kann je nach Betrieb und Branche ganz unterschiedlich zusammengesetzt sein und die verschiedensten Aufgaben und Funktionen erfüllen. Nicht selten handelt es sich dabei um wahres Profi-Equipment, welches dafür ausgelegt ist, die ihm zugeschriebene Aufgabe über Jahre hinweg zuverlässig zu erfüllen. Jedoch kann es auch aus verschiedenen Gründen dazu kommen, dass Betriebsinventar verkauft werden soll.

mehr
veröffentlicht am 12.05.2021

HÄMMERLE 2021: Von Kunden empfohlen

Feedback hilft, sich als Unternehmen selbst besser zu verstehen: Gelingt es uns zeitnah, zu identifizieren, was unseren Kunden am Herzen liegt, können wir schneller, flexibler und effektiver auf Veränderungen im Markt sowie auf aktuelle Erwartungen und Bedürfnisse reagieren.

mehr
veröffentlicht am 05.05.2021

§21 InsO – Anordnung vorläufiger Sicherungsmaßnahmen

Eine Anordnung und Durchführung eines Insolvenzeröffnungsverfahrens sind an verschiedene Verordnungen und Regulationen gekoppelt. Gesammelt sind diese Verordnungen als Gesetzestext in der sogenannten Insolvenzordnung. Ein besonderer Paragraph der Insolvenzordnung stellt dabei der §21 dar, welcher Sicherungsmaßnahmen sowie das allgemeine Verfügungsverbot sowie den Einsatz eines sogenannten (starken) vorläufigen Insolvenzverwalters festlegen kann.

mehr
veröffentlicht am 03.05.2021

Corona und die Gastronomie: eine der gestraften Branchen

Die vorherrschende Corona-Pandemie stellt Unternehmen sowie Privatpersonen vor große Herausforderungen. Eine der am härtesten von der Covid-19-Pandemie betroffenen Branchen ist hierbei die Gastronomiebranche, welcher Großteile Ihrer Einkünfte durch das Ladengeschäft wegbrechen und das Tag für Tag. Erfahren Sie im Folgenden Beitrag mehr über die Herausforderungen durch Corona in der Gastronomie und welche Regeln und Maßnahmen derzeit für die Gastronomie gelten.

mehr
veröffentlicht am 27.04.2021

Standortschließungen – Wenn Insolvenzversteigerungen die letzte Chance sind

Auch wenn ein Unternehmen viele Jahre erfolgreich am Markt aktiv war und eigentlich gute Perspektiven hat, kann eine Insolvenz oder eine Standortschließung für den Inhaber und natürlich auch für Mitarbeiter wie Lieferanten völlig überraschend eintreten. Erkundigt man sich nach den Gründen einer Insolvenz, so hört man häufig ähnliche Dinge:

mehr
veröffentlicht am 26.04.2021

Aus nach der Insolvenz der Muttergesellschaft: Schweizer Group Cvrcovice k.s. wurde abgewickelt

Hinter dem insolventen Automobilzulieferer Schweizer Group Global GmbH liegen keine leichten 12 Monate. Nun gibt es nach dem im Januar 2020 gestellten Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zumindest einen Teilerfolg zu vermelden: Von den ehemals vier Produktionswerken können die Standorte in Plauen und Roding erhalten bleiben. Beide Produktionsstandorte werden von der Weber Holding GmbH übernommen. Die beiden weiteren deutschen Standorte in Hattenhofen und Murrhardt werden nun zeitnah geschlossen und liquidiert.

mehr
veröffentlicht am 23.04.2021

Glashersteller EControl-Glas stellt Insolvenzantrag

Ende März stellte der Geschäftsführer der EControl-Glas GmbH & Co. KG beim Amtsgericht Chemnitz einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

mehr
veröffentlicht am 14.04.2021

Die Möglichkeiten der virtuellen Online-Auktion – mit diesen Tricks bleiben Sie auch online Höchstbieter

Höchstbieter bei Auktionen zu bleiben ist gar nicht so einfach. Das gilt für Online-Auktionen genauso wie für klassische Auktionen. Hinsichtlich ihrer wichtigsten Merkmale unterscheiden sich klassische Auktionen vor Ort nur wenig von Auktionen im Internet:

mehr
veröffentlicht am 09.04.2021

Zwangsversteigerungen – Was ist das und welche Vorteile genießen die Käufer?

Bekannt sein dürften Ihnen Zwangsversteigerungen vor allem im Hinblick auf die Verwertung von Immobilien: Ist ein (Privat-)Schuldner zahlungsunfähig und lässt sich trotz sorgfältiger Abwägung möglicher Alternativen nicht sicherstellen, dass eine Verbindlichkeit bedient wird, so kann eine Bank (und auch andere Gläubiger) eine Verwertung anstreben. Da diese Verwertung im Ernstfall auch ohne die Zustimmung des Eigentümers erfolgen kann, spricht man von Zwangsversteigerungen.

mehr
veröffentlicht am 30.03.2021

Der Insolvenzverwalter als Verantwortlicher im Sinne der DSGVO

Im eröffneten Insolvenzverfahren wird die Aufmerksamkeit eines Insolvenzverwalters von vielen Themen in Beschlag genommen. Das Thema Datenschutz spielt hierbei naturgemäß eine untergeordnete Rolle und erfuhr deswegen in der Vergangenheit zumeist auch eine recht stiefmütterliche Behandlung. Doch hier ist Vorsicht geboten, auch wenn zweifelsohne andere Themen weiterhin die meiste Aufmerksamkeit binden, ist man als Insolvenzverwalter gut beraten, sich der Thematik Datenschutz spätestens seit Inkrafttreten der DSGVO mit der gebotenen Ernsthaftigkeit zu widmen.

mehr
veröffentlicht am 22.03.2021

Was ist ein Bietagent? Und ist das erlaubt?

Gerade eBay Nutzern ist der Bietagent unter Schnäppchenjägern bereits geläufig. Es gibt jedoch auch Tools wie Biet-O-Matic, die Nutzern bei Abwesenheit helfen, in letzter Sekunde noch ein Gebot abzugeben. Der Bietagent ist also in vielen Situationen überaus nützlich, denn er bietet Nutzern viele Funktionen rund um die automatische Gebotsplatzierung.

mehr
veröffentlicht am 04.03.2021

Die Bewertung Ihrer Maschinen – mittels eines Gutachtens einen passenden Preis bestimmen

Maschinen in einem Unternehmen gehören in aller Regel zum Betriebsvermögen und werden bilanziell erfasst. Diese wertmäßige Erfassung ist grundsätzlich jedoch überwiegend steuerlich relevant. So müssen Vermögensgegenstände über ihre Laufzeit in der Regel steuerlich abgeschrieben werden.

mehr
veröffentlicht am 03.03.2021

Die Textilherstellung und Ihre Verarbeitungstechniken

Um Ihnen die Textilverarbeitung und die bei der Textilherstellung eingesetzten Maschinen etwas näher zu bringen, sollten Sie sich am besten ein ganz normales weißes Baumwollshirt anschauen – es ist sehr wahrscheinlich, dass auch Sie ein solches in Ihrem Kleiderschrank haben. Welchen langen und beschwerlichen Weg ein solches T-Shirt hinter sich hat, lässt sich selbst mit Blick auf das Herstellungsland (in der Regel auf dem Etikett angegeben) im einfachen Gedankengang nicht sinnvoll erahnen.

mehr
veröffentlicht am 24.02.2021

Durch Automatisierung Vorteile erzielen: Automatisierungstechniken für Ihr Unternehmen

Die Corona-Pandemie hat viele Unternehmen schwer getroffen und zeigt wie verletzlich internationale Lieferketten sind. Experten sprechen bereits vom Ende des Zeitalters der Hyperglobalisierung und sehen viele Vorteile in der Automatisierung. Doch was genau bedeutet Automatisierung und welche Vorteile bringt diese mit sich?

mehr
veröffentlicht am 23.02.2021

So bleiben Sie bei Auktionen Höchstbietender – Auktionen gewinnen: Tipps & Tricks

Auktionen sind in vielerlei Hinsicht eine interessante Sache: durch geschicktes Vorgehen winken attraktive Schnäppchen oder der Zuschlag auf gefragte wie seltene Dinge. Auf der einen Seite möchten Sie die Auktionen gewinnen. Auf der anderen Seite versprechen sich aber natürlich auch die Verkäufer oder Eigentümer von Gegenständen, die in Auktionen angeboten werden, einen möglichst hohen Erlös. Während bei Privatauktionen vor allem auch der Sammler- und Seltenheitswert eines Objektes eine Rolle spielen, stehen bei Industrieauktionen eher wirtschaftliche Gesichtspunkte im Fokus.

mehr
veröffentlicht am 22.02.2021

Schmuckauktion: Schmuck und Gold aus Nachlässen in Auktionen verkaufen

Gold ist so wertvoll wie seit vielen Jahren nicht mehr, deshalb lohnt es sich seine Erbstücke oder aus einem Nachlass erhaltenen, wertvollen Schmuck herauszusuchen und zu verkaufen. Warum es sich insbesondere lohnt an einer Schmuckauktion teilzunehmen und noch vieles mehr zum Thema Gold, beleuchten wir in diesem HÄMMERLE-Ratgeber.

mehr
veröffentlicht am 17.02.2021

Was ist eine Kofferauktion?

Kofferauktionen sind für viele Menschen enorm interessant und aufregend. Denn eine Kofferversteigerung erinnert auch ein bisschen an eine Schatzsuche. Was verbirgt sich wohl in dem Gepäckstück? Dazu kommt die Faszination, was andere Menschen in ihren Koffern transportieren. Es hat einfach einen gewissen Reiz, einmal an einer Kofferauktion teilzunehmen.

mehr
veröffentlicht am 12.02.2021

Die Entwicklung der Holzverarbeitung – von einer Krise zur nächsten?

Die Holzwirtschaft umfasst die Holzindustrie, den Holzhandel sowie das Holzhandwerk. Zentraler Gegenstand dieser Branche ist die ökonomische Verwertung des Rohstoffes Holz. Dieser Rohstoff wird in der Holzverarbeitung zunächst mehreren Bearbeitungsschritten unterzogen, sodass das Holz zu wertvollen Produkten weiterverarbeitet werden kann.

mehr
veröffentlicht am 09.02.2021

M&A-Prozess: Der Ablauf

Unternehmen möchten natürlich immer wachsen und (neue) Märkte erschließen. Um genau dies zu erreichen, können sich Unternehmen zusammenschließen oder andere Unternehmen aufkaufen. In diesem Bereich ist der M&A-Prozess sehr beliebt. Dieser Prozess gliedert sich in drei Phasen. Er kann viele Vorteile mit sich bringen, doch auch Nachteile müssen im Voraus berücksichtigt werden.

mehr
veröffentlicht am 04.02.2021

Die Entwicklung der Metallverarbeitung – eine Industrie in der Krise

Die Metallverarbeitung zählt zu Deutschlands wichtigsten Industrien. Die mittelständische Metallindustrie und deren Herstellung von Metallerzeugnissen ist ein wichtiger Zulieferer für das produzierende Gewerbe sowie andere Branchen. Zu den wichtigsten Abnehmern zählen zum einen der Maschinenbau, der Kraftfahrzeugbau und das Baugewerbe. Zum anderen gehören auch Betriebe aus der eigenen Branche zu dem Kundenstamm. Die Industrie ist mit fast allen Wirtschaftszweigen eng verbunden und wies im Jahr 2018 eine Beschäftigungsanzahl von ca. vier Millionen Personen sowie einen Umsatz von ca. 106 Milliarden Euro auf.

mehr
veröffentlicht am 02.02.2021

Worauf kommt es beim Kauf von gebrauchten Fahrzeugen an? Unsere Gebrauchtwagen Checkliste:

Der Autokauf stellt für die meisten Menschen eine große Investition dar. Dementsprechend wichtig ist es, sich vor dem Kauf gründlich zu informieren. Es gibt durchaus ein paar Punkte, die bei dem Gebrauchtwagenkauf von großer Bedeutung sind.

mehr
veröffentlicht am 01.02.2021

Automobilelektronik-Spezialist Sitronic wird zerschlagen

Nach zwei Verlustjahren hatte die Sitronic Gesellschaft für technische Ausrüstung mbH. & Co. KG am 01.06.2020 Insolvenz beim Amtsgericht Stuttgart angemeldet. Ein halbes Jahr später wird nun das vorhandene mobile Betriebsvermögen des Unternehmens durch HÄMMERLE versteigert.

mehr
veröffentlicht am 28.01.2021

Bitcoins und Altcoins in der Insolvenz

Der Bitcoin (abgekürzt BTC) gehört zu den bekanntesten Kryptowährungen. Dabei handelt es sich im allgemeinen Verständnis um eine digitale Währung, die auf einer Blockchain und einer digitalen Signatur basiert. Doch wie verhält es sich mit Bitcoins und Altcoins in der Insolvenz? In unserem Beitrag klärt Claudia Otto, Rechtsanwältin und Gründerin der Kanzlei COT Legal in Frankfurt am Main auf.

mehr
veröffentlicht am 22.01.2021

Insolvenz von Aktiengesellschaften – Beachten Sie dies

Meistens ist die Gründung einer Aktiengesellschaft für Unternehmen dann sinnvoll, wenn sie einen hohen Kapitalbedarf haben. Gerade in der letzten Zeit häufen sich solche insolventen Unternehmen. Davon sind auch große Aktiengesellschaften, wie z. B. der Skandal um die wirecard AG, nicht ausgenommen. Was passiert allerdings grundsätzlich bei der Insolvenz einer AG mit den Aktien? Und was genau kommt auf Aktionäre zu, wenn die Aktiengesellschaft pleite geht?

mehr
veröffentlicht am 18.01.2021

Auktion mit Mindestpreis – Das sind Vor- und Nachteile

Bei Auktionen denken besonders viele Bieter schnell an „Schnäppchen“, die zu einem günstigen Preis geschossen werden können. Wer diese Warte einnimmt, der vergisst schnell, dass es auf der anderen Seite der Versteigerung oftmals jemanden gibt, der sich von der Versteigerung einen höheren Verkaufspreis erhofft hat. Um diesen Umstand zu verbessern, existieren sogenannte Auktionen mit Mindestpreis.

mehr
veröffentlicht am 15.01.2021

Welche Unternehmensform passt zu uns? – Orientierung durch unseren Guide

Welche Unternehmensform passt, muss wohl überlegt sein. Bei dieser Entscheidung müssen einige Kriterien überdacht werden. Es kommt beispielsweise auf die Unternehmensgröße und auch das finanzielle Vermögen an. Dazu kommt, ob es sich um ein Einzelunternehmen, eine Personengesellschaft oder aber eine Kapitalgesellschaft handelt. In unserem HAEMMERLE Guide erfahren Existenzgründer alles, was zu beachten ist.

mehr
veröffentlicht am 11.01.2021

Privatinsolvenz als Selbstständiger? Das ist zu beachten!

Selbstständige und Freiberufler haben die Möglichkeit, sich über eine Insolvenz wirtschaftlich zu sanieren und so wieder Fuß zu fassen. Allerdings gibt es gerade bei der Insolvenz als Selbstständiger auch einige Punkte, die beachtet werden müssen. In diesem kurzen HAEMMERLE-Ratgeber erfahren Sie, was Sie zum Thema Privatinsolvenz als Selbstständiger oder Freiberufler wissen müssen.

mehr
veröffentlicht am 07.01.2021

Der letzte Strohhalm – Wann ein Notverkauf sinnvoll sein kann

Scheidung, beruflicher Wechsel, Auftragsflaute – es gibt viele Gründe, die dazu führen, dass kein Weg an einem Notverkauf vorbei führt. Der Notverkauf ist natürlich der letzte Strohhalm, an den sich Menschen bzw. Unternehmer*innen klammern. Unter Umständen ist er aber auch die Rettung vor einer drohenden Insolvenz. Doch ganz so einfach ist es nicht. Gerade bei einem Notverkauf muss einiges beachtet werden, damit der Verkaufswert annähernd auch an den Marktwerkt heranreicht.

mehr
veröffentlicht am 21.12.2020

Das Schutzschirmverfahren in der Insolvenz – darauf kommt es an

Bei drohender Zahlungsunfähigkeit oder aber Überschuldung ist das Schutzschirmverfahren ein wirksames Sanierungsinstrument. Wer sich rechtzeitig für eine Sanierung entscheidet, der wird zwischenzeitlich privilegiert. Dem Unternehmen wird die Möglichkeit gegeben, ohne (vorläufigen) Insolvenzverwalter eine Sanierung zu durchlaufen. Dabei wird das Unternehmen im Schutzschirmverfahren weitergeführt.

mehr
veröffentlicht am 20.12.2020

HÄMMERLE wünscht besinnliche Weihnachtstage und ein gesundes neues Jahr

Es gibt wohl nur wenige Menschen, die sich das Jahr 2020 so vorgestellt haben. Eine Virus-Pandemie hat nahezu die komplette Welt in Atem gehalten und die damit verbundenen Einschränkungen haben unser aller Alltag von Grund auf verändert.

mehr
veröffentlicht am 17.12.2020

Aus nach der Insolvenz: WK-Plastics wird zerschlagen

Für den insolventen Automobilzulieferer WK-Plastics im Beilngrieser Ortsteil Grampersdorf gibt es nach dem am 28. Januar 2020 gestellten Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens keine Rettung mehr.

mehr
veröffentlicht am 09.12.2020

Was ist ein Sanierungserlass und welche Vorteile bringt er?

Der Sanierungserlass soll in die Krise geratenen Unternehmen dabei helfen, sich zu sanieren. Das geschieht, indem die wesentlichen Gläubiger in den Prozess einbezogen werden. Doch was genau bedeutet Sanierungserlass eigentlich und welche Vorteile ergeben sich hieraus?

mehr
veröffentlicht am 07.12.2020

Durch präzise Aufmaßtechnik Mehrwerte generieren

Ein Gastbeitrag, der nicht nur für Kreditinstitute, sondern auch für Investoren und Unternehmen mit Kapitalbedarf interessant ist.

mehr
veröffentlicht am 01.12.2020

Privatinsolvenz - Der Weg zur Restschuldbefreiung

Bei der Restschuldbefreiung handelt es sich um den letzten Schritt in einem privaten Insolvenzverfahren. Vereinfacht gesagt werden dem Schuldner hierbei seine restlichen Schulden erlassen. Hierfür muss allerdings auch das komplette Insolvenzverfahren durchlaufen werden, die grundsätzlich sechs Jahre in Anspruch nimmt. Die Restschuldbefreiung dient am Ende dazu, dass der Verbraucher einen wirtschaftlichen Neustart erlebt.

mehr
veröffentlicht am 16.11.2020

Die HÄMMERLE Checkliste: Damit Sie beim Unternehmensverkauf alles richtig machen!

Ein Unternehmen aufzubauen, darin Herzblut und Engagement reinzustecken – all das zeichnet Gründer, Unternehmer und Selbständige im Besonderen aus. Nicht nur der ideelle Wert des Ganzen ist wichtig, sondern auch die damit verknüpften Ansprüche. Gemeint sind beispielsweise Altersrückstellungen oder Pensionsverpflichtungen, die Geschäftsführer einer GmbH „angehäuft“ haben.

mehr
veröffentlicht am 29.10.2020

Wichtiges rund um die Firmeninsolvenz Versteigerung

Das berühmt-berüchtigte Wort „Konsolidierung“ beschreibt doch recht präzise, was mit Blick auf den Gesamtmarkt im Zuge einer Firmeninsolvenz geschieht. Indem ein Player als Akteur verschwindet, ergeben sich immer auch neue Chancen für Konkurrenten. Besonders deshalb, weil Kapazitäten am Markt anderweitig bedient werden müssen – speziell aber dadurch, dass eine Versteigerung im Laufe einer Firmeninsolvenz vor allem Betriebs- und Geschäftsausstattung (BGA) sowie Anlagen, Maschinen und Co. auf den Zweit- oder Gebrauchtmarkt wirft.

mehr
veröffentlicht am 22.10.2020

Sie möchten ein Gutachten erstellen lassen? HÄMMERLE kümmert sich darum!

Das Anlagekapital eines Industrieunternehmens ist im erheblichen Umfang von Betriebs- und Geschäftsausstattung (BGA) geprägt. Gemeint sind damit jene Vermögensbestandteile, die unabdingbar für geordnete Produktionsabläufe sind. Zugleich schlummern hier die wesentlichen Vermögenswerte vieler Industrieunternehmen. Typischerweise liegt dieser Wert, bezogen auf die Bilanzsumme des Unternehmens, weit höher als bei Handelsunternehmen.

mehr
veröffentlicht am 13.10.2020

Vorteile von Zwangsversteigerungen im Überblick

HÄMMERLE diskutiert die Vorteile einer Zwangsversteigerung: Die Folgen einer Insolvenz oder eines Forderungsausfalls sind weitreichend- sie betreffen nicht allein Schuldner und Gläubiger. In nicht wenigen Fällen kommen Vermögensgegenstände oder Immobilienobjekte auf den Markt, wenn sich keine andere Verwertungsmöglichkeit ergibt. Die Vorteile einer Zwangsversteigerung sind jedoch nicht jedem geläufig. Zudem gibt es Unterschiede und Besonderheiten, die es zu beachten gilt.

mehr
veröffentlicht am 09.10.2020

Zwangsversteigerung? Wir liefern Informationen und bieten Ihnen Alternativen

Wer hin und wieder einen Blick in die Amtsblätter des örtlichen Amtsgerichts wirft, wird feststellen: die Vielfalt an Gütern, Objekten und Co., die hier unter den Hammer kommen, ist überaus groß. Sie wird gespeist aus Privat- und Betriebsinsolvenzen, bei denen Ansprüche nun durch Verwertung des Restvermögens (zum Teil) befriedigt werden sollen.

mehr
veröffentlicht am 01.10.2020

Insolvenzwaren für Küchen - Versteigerung von Küchenzeilen und Einbaugeräten bei HÄMMERLE

Die Küche ist einer der Orte, an dem Sie sich in Ihrem Leben häufig aufhalten werden. Egal, ob Sie zuhause leckere Speisen für sich oder Ihre Familie zubereiten, in der Büro-Küche einen Kaffee kochen oder vielleicht in Ihrem Gastro-Betrieb mit Ihrem Team daran arbeiten, Ihren Gästen einen unvergesslichen Abend zu bereiten. Dabei wird in der Küche selbstverständlich viel Ausrüstung benötigt, welches stets in einem hervorragenden Zustand sein sollte. Auf Grund der hohen Nachfrage und der hervorragenden Qualität von professionellem Küchenzubehör ergeben sich jedoch dementsprechend auch hohe Preise für die passende Ausrüstung – von der Kücheneinrichtung mal ganz zu schweigen.

mehr
veröffentlicht am 30.09.2020

Real Innenausbau AG: Betriebsfortführung nach Insolvenz

Die Real Innenausbau AG hatte am 16. März 2020 beim Amtsgericht in Mosbach Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzantrags gestellt.

mehr
veröffentlicht am 30.09.2020

Schieflage durch COVID-19? Informationen zur Insolvenzantragspflicht

Wer unsere bisherigen Beiträge zum Thema gelesen hat, weiß inzwischen, dass die Insolvenzantragspflicht nicht für „Jedermann“* ausgesetzt ist. Vielmehr kommt nur derjenige in den „Genuss“ der Ausnahmeregelung, dessen Unternehmen aufgrund der COVID-19-Pandemie in eine Schieflage geraten ist und für das Aussicht auf Besserung besteht.

mehr
veröffentlicht am 25.09.2020

Unternehmensinsolvenz Ablauf, Dauer und Co.: Alles Wissenswerte zur Betriebsinsolvenz

Innovative Unternehmen sichern sich eine Marktposition, die sie konkurrenzfähig werden oder bleiben lässt. Doch selbst das beste Produkt schützt nicht immer vor wirtschaftlichen Untiefen. Eine Erkenntnis aus der Vergangenheit ist, dass der Grund für eine Insolvenz oftmals nichts mit dem Produkt oder der Dienstleistung als solcher zu tun hat. Viele Unternehmen haben hohe Auftragsbestände, doch Streitigkeiten zwischen Gesellschaftern, finanzielle Einschnitte (u.a. infolge von Überschuldung) und dergleichen sind hier eher alltagsrelevant.

mehr
veröffentlicht am 15.09.2020

Zu den Auswirkungen des COVInsAG für den Sachverständigen auf die Frage der verfahrenskostendeckenden Masse

Insolvenzverwalter sehen sich durch die von Januar bis September 2020 in weiten Teilen ausgesetzte Anfechtbarkeit von Rechtshandlungen gerade in der Sachverständigenphase vor ein neues Problem gestellt: Sind die Verfahrenskosten auch ohne Anfechtungsansprüche gedeckt?

mehr
veröffentlicht am 09.09.2020

Sicherungsübereignung: Definition & Erklärung 2020

Ein Industrieunternehmen ist im Wesentlichen geprägt von den Sachwerten, die es besitzt – und welche zur Produktion, den Transport und zur Weiterverarbeitung unerlässlich sind. Doch diese stehen nicht selten in Verbindung mit hohen Anschaffungskosten, hinzukommt ein stetiger Reparatur- und Wartungsaufwand. Um genügend Kreditsicherheiten zu schaffen, braucht es in der Regel ein Instrument, um als Unternehmen auch kurzfristig auch Nachfrageveränderungen reagieren zu können.

mehr
veröffentlicht am 04.09.2020

Insolvenzantragspflicht: Wann müssen Unternehmer handeln?

Grundsätzlich ist jeder Unternehmer – nicht nur in Corona-Zeiten – verpflichtet stets und ständig einen fundierten Überblick über sein Unternehmen zu haben. Das Gesetz nennt dies die Pflicht die „Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsmannes/-leiters“ (§ 43 Abs. 1 GmbHG bzw. § 93 Abs. 1 S. 1 AktG). Hinsichtlich der ausgesetzten Insolvenzantragspflicht bedeutet dies, dass der Unternehmer wissen muss, ob die Schieflage des Unternehmens Corona-bedingt ist oder nicht.

mehr
veröffentlicht am 04.09.2020

Firma verkleinern durch die Versteigerung von Betriebsvermögen

Aus unserer langjährigen Praxiserfahrung als Insolvenzdienstleister wissen wir, dass insolvente Unternehmen oftmals an zu komplexen Strukturen scheitern. Die geläufige Annahme, dass zu wenige Aufträge die Ursache für die Insolvenz darstellen, ist falsch – viel eher spielen Streitigkeiten unter Gesellschaftern, eine mangelnde strategische Ausrichtung oder Überschuldung eine Rolle.

mehr
veröffentlicht am 28.08.2020

Aston Martin Versteigerung: Einer von 9 V8 Vantage Volante aus dem Jahr 2000 unter dem Hammer

Im Rahmen unserer Aston Martin Versteigerung am 22.09.2020 in Frankfurt am Main kommt eines der exklusiveren Autos aus dem Hause Aston Martin unter den Hammer. Das ultimative Cabrio für Liebhaber von Einzelstücken - die Besonderheit: Es wurden nur 9 Fahrzeuge gebaut, jedes davon ein Unikat.

mehr
veröffentlicht am 20.08.2020

Coronabedingte Geschäftsaufgaben und ihre Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft

Anfang 2020 zeigte sich die deutsche Wirtschaft optimistisch, zunehmendes Wirtschaftswachstum und positive Bilanzen wurden erwartet. Niemand ahnte, wie hart der „weit entfernte kleine Virus“ die Wirtschaft und gerade die Unternehmen treffen würde. Ausgangsbeschränkungen und Abstandsregelungen stoppten ganze Wirtschaftszweige. Kurzarbeit, „Geschlossen“-Schilder und abgesagte Veranstaltungen gehörten zur Tagesordnung. Hinter den äußeren Anzeichen stehen oft Geschichten von coronabedingten Geschäftsaufgaben und Insolvenzen.

mehr
veröffentlicht am 18.08.2020

Aktuell muss vor dem 30.09.2020 kein Insolvenzantrag gestellt werden – stimmt das?

Jain. Zur Aufklärung dieses Irrtums muss kurz auf den Willen des Gesetzgebers bei der vorübergehenden Änderung des Insolvenzrechts eingegangen werden: Durch die Einführung des COVInsAG (COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz) sollte der ungewissen aktuellen Lage entsprochen werden. Es sollte erreicht werden, dass eigentlich gesunde Unternehmen, die unverschuldet aufgrund der Corona-Krise in eine Insolvenzgefahr geraten sind, stabilisiert werden.

mehr
veröffentlicht am 18.08.2020

Trügerische Sicherheit: Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht nach dem COVInsAG

Viele Geschäftsführer nehmen an, dass durch die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis zum 30.09.2020 die Insolvenz bis dahin für sie kein Thema ist. Damit liegen die meisten Unternehmer aber falsch.

mehr
veröffentlicht am 14.08.2020

Ablauf und Dauer: Wichtige Informationen zur Geschäftsinsolvenz

Werbung für Arzneimittel wird im Fernsehen gerne der Passus „Zu Risiken und Nebenwirkungen…“ beigefügt. Jeder weiß, dass es Haupt- und Nebenwirkungen gibt, die mit der Einnahme verbunden sind. Ähnlich verhält es sich mit der Geschäftsinsolvenz, die nicht nur das Unternehmen betrifft, sondern auch Organe wie Vorstand oder Geschäftsführung.

mehr
veröffentlicht am 10.08.2020

Luftfahrt-Zulieferer ZIM Flugsitz GmbH stellt Insolvenzantrag in Eigenverwaltung

Bereits Anfang Juli stellte der Geschäftsführer der ZIM Flugsitz GmbH, Herr Heiko Fricke, beim Amtsgericht Konstanz einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung.

mehr
veröffentlicht am 06.08.2020

Alle wichtigen Informationen zu § 562 BGB

Produzierende Unternehmen sind auf eine zuverlässige Infrastruktur angewiesen, allein schon aus organisatorischen Gründen. Zugleich stellen Anlagen, Maschinen, Werkzeuge und Co. einen elementaren Bestandteil des Gesellschaftsvermögens dar. Auseinandersetzungen gibt es im Falle einer Insolvenz oder dann, wenn der Vermieter die Befriedigung der Mietforderungen über § 562 BGB sucht.

mehr
veröffentlicht am 05.08.2020

Bauer & Reif wird in der Insolvenz abgewickelt

Die Bauer & Reif Dental GmbH aus München hat am 28. Februar 2020 beim Amtsgericht München einen Insolvenzantrag gestellt. Das 1987 gegründete Dental-Depot war bis dato ein führendes Handels- und Beratungsunternehmen für Zahnärzte. Bauer & Reif war durch den Insolvenzantrag der Alleingesellschafterin, der Pluradent AG & Co. KG, mit der eine Cash-Pooling-Vereinbarung bestand, in einen Liquiditätsengpass geraten. Pluradent hatte bereits selbst am 25. Februar einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Das beim Amtsgericht Offenbach anhängige Verfahren wurde in Eigenverwaltung geführt.

mehr
veröffentlicht am 28.07.2020

Die Aufgaben eines Industriegutachters

Verlässlichkeit ist eines der wichtigsten Kriterien, nach denen Unternehmer Tag für Tag agieren. Ohne Verlässlichkeit wäre es unmöglich, Just-in-Time zu produzieren oder Produkte zu entwickeln, die gängigen Standards entsprechen. Dieses Attribut hat aber auch in einem anderen Kontext eine Bedeutung – nämlich dann, wenn es darum geht, die Werthaltigkeit von Maschinen, technischen Anlagen und ganzen Unternehmen einzuordnen.

mehr
veröffentlicht am 27.07.2020

Lebensmittellogistiker 7Days Foodservice GmbH kann nach Insolvenzantrag nicht fortgeführt werden.

Der Geschäftsbetrieb wird an allen vier bundesweiten Standorten bis spätestens Ende September 2020 eingestellt. HÄMMERLE wurde mit der Vermarktung des Inventars und der Abwicklung der 7Days Foodservice GmbH beauftragt.

mehr
veröffentlicht am 23.07.2020

Ein Indiz für drohende Zahlungsunfähigkeit: Die Bitte um Ratenzahlungsvereinbarung

Wer als Verbraucher gerade „knapp bei Kasse“ ist und dennoch ein begehrtes Produkt kaufen möchte, hat oftmals mehrere Optionen. Viele Elektronikhändler bieten den Kauf auf Raten, die Kaufsumme wird dann im Rahmen der Ratenzahlungsvereinbarung auf mehrere Monate gestreckt. Im Kontext eines Unternehmens sind solche Agreements aber eher selten, nicht selten wird der Vorschlag einer Ratenzahlungsvereinbarung als Indiz für drohende Zahlungsunfähigkeit gewertet.

mehr
veröffentlicht am 16.07.2020

Unternehmens-Krise: Oft zu späte Reaktion auf Krisen

Leistungsfähige Unternehmen erkennt man i.d.R. daran, dass sie schnell auf Veränderungen reagieren, ihr Geschäftsmodell anpassen und damit Agilität beweisen. Gerade in der verarbeitenden Industrie ist dies jedoch mit hohen Investitionen und Umbaukosten verbunden, anders als beispielsweise im Dienstleistungssektor. Doch auch hier gibt es Frühindikatoren und Hinweise, die es Unternehmern ermöglichen, frühzeitig auf Risiken zu reagieren.

mehr
veröffentlicht am 09.07.2020

Betriebsfortführung in der Insolvenz: Die Regelungen aus §§ 217-269 InsO

Berufliches Scheitern ist gerade in jungen, dynamischen Branchen oftmals ein positiv gesehener Entwicklungsschritt. Speziell in der Start-Up-Kultur zählt die Firmenpleite fast schon zum „guten Ton“, schließlich konkurrieren hier unzählige Akteure um die Vorherrschaft in einem zukunftsträchtigen Segment. Doch eine Insolvenz muss nicht zwangsläufig das Ende des Unternehmens besiegeln – mit der Betriebsfortführung im Insolvenzverfahren existiert ein Verfahren, das es unter bestimmten Voraussetzungen zulässt, den Betrieb eigenständig zu sanieren.

mehr
veröffentlicht am 02.07.2020

Den eigenen Betrieb verkaufen: Die nächsten Schritte planen

Als Betriebsinhaber oder Firmeneigentümer haben Sie ein Interesse daran, Ihr Unternehmen in verlässliche Hände zu geben. Oftmals ist die gesamte berufliche Existenz daran gekoppelt, die eigene Firma ein wesentlicher Teil der Altersvorsorge. Vorsicht ist in diesem Fall besser als Nachsicht, denn es lauern Fallstricke und Risiken – Aspekte, die beachten müssen, wenn Sie Ihren Betrieb verkaufen möchten.

mehr
veröffentlicht am 26.06.2020

Weinversteigerung im Auftrag des Weinguts Söll

Seit über 25 Jahren setzt Johannes Söll in Österreich auf den naturnahen Weinbau. Durch minimales Eingreifen in den natürlichen Werdegang eines jeden Jahrganges gelingen ihm seit jeher außergewöhnliche, harmonische und riedentypische Weine.

mehr
veröffentlicht am 24.06.2020

Die Sicherheitsübereignung verständlich erklärt

Vielleicht haben Sie bereits von der sogenannten Sicherheitsübereignung gehört. Vielleicht sagt Ihnen der Begriff Sicherheitsübereignung aber auch nichts, obwohl Sie schon einmal eine Sicherheitsübereignung eingegangen sind, ohne es zu wissen.

mehr
veröffentlicht am 19.06.2020

Die Dienstleistungen der Nachlassverwertung

Der Tod eines Familienangehörigen ist eine schwierige Angelegenheit, die neben emotionaler Belastung auch logistische Konsequenzen mit sich bringen kann. Beim Versterben eines Verwandten steht schnell die Frage im Raum, was mit dem Hab und Gut und dem Hausrat des Verstorbenen geschehen soll. Oft ist hierbei ein gewisses Maß an Schnelligkeit gefragt, wenn die verstorbene Person beispielsweise in einer Mietwohnung gelebt hat.

mehr
veröffentlicht am 12.06.2020

Insolvenz in der Schwerindustrie: Wohin mit großen Maschinen und Anlagen?

Die Schwerindustrie, welche oftmals auch als Altindustrie bezeichnet wird, umfasst alle Industrien des Bergbaus, und der einfachen Eisen- und Stahlindustrie, die zumeist für die Produktion von Wald- und Wiesenstahl verantwortlich ist und war. Während diese Industrien eine der treibenden Kräfte der industriellen Revolution anfangs des 20. Jahrhunderts waren, spielen diese in Deutschland und Europa eine immer geringer werdende Rolle, da die schwerindustrielle Produktion vermehrt ins Ausland und in Länder mit deutlich günstigeren Arbeitsbedingungen wie China oder Ländern auf dem südamerikanischen Kontinent ausgegliedert werden.

mehr
veröffentlicht am 09.06.2020

Wie wird ein Lagerverkauf durchführt?

Wie der Begriff schon deutlich macht, bezeichnet das Wort Lagerverkauf den Verkauf der eigenen Ware direkt aus dem Lager. Gerade bei einem Standortwechsel oder bei einer Geschäftsaufgabe sind Lagerverkäufe oft das Mittel der Wahl. Aber auch im Rahmen eines Werksverkaufs oder einem Outlet-Geschäft findet der Begriff "Lagerverkauf" häufig Verwendung. Hier liegen Marketing-Maßnahmen zugrunde, die dem Lagerverkauf besonders günstige Rabatte zusprechen.

mehr
veröffentlicht am 29.05.2020

Zahlungsunfähigkeit? Das sollten Sie als Unternehmer darüber wissen

Eine Zahlungsunfähigkeit kann viele Gründe haben. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff und wie können Sie als Unternehmer rechtzeitig und richtig handeln? Wir haben die Antworten und möchten Sie gerne über das Thema Zahlungsunfähigkeit bei Unternehmern aufklären. So erhalten Sie den idealen ersten Überblick und können die Situation in Ihrem Unternehmen besser einschätzen. Zudem gehen wir auf die verschiedenen Gründe einer Zahlungsunfähigkeit und dessen Folgen ein.

mehr
veröffentlicht am 25.05.2020

Der Ablauf einer Versteigerung: vom Gutachten zur Auktion – so veräußern wir Ihre Objekte

Wir von HÄMMERLE versteigern Fahrzeuge, Maschinen, Werkzeuge, vollständige Werkstattausstattungen und viele weitere Objekte. Bei uns sind Sie aber nicht nur richtig, wenn Sie nach Anlagen für Ihr Unternehmen o.Ä. suchen!
Ebenso können Sie sich auf uns verlassen, wenn Ihre Firma den Betrieb aufgibt oder eine Insolvenz notwendig ist – wir vermarkten Ihre gesamte Ausstattung. Und zwar im Rahmen von Komplettverkäufen oder auf internationalen Industrieauktionen – wir finden den passenden Markt für Ihre Versteigerung.

mehr
veröffentlicht am 20.05.2020

So können Sie Ihren Betrieb bestmöglich verkaufen

Sie müssen Ihren Betrieb verkaufen und sind mit der Situation sowohl wirtschaftlich als auch persönlich überfordert? Wir möchten Ihnen gerne helfen und haben Ihnen daher wichtige Schritte zusammengestellt, die Sie beim Verkaufen des eigenen Betriebs beachten sollten. Insbesondere Kündigungen und rechtliche Regelungen spielen eine erhebliche Rolle und sollten daher keinesfalls vernachlässigt werden.

mehr
veröffentlicht am 18.05.2020

Im Mietrückstand? Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte zum Vermieterpfandrecht

Das Vermieterpfandrecht sichert, gemeinsam mit der Kaution u.Ä., die Ansprüche eines Vermieters aus einem Mietverhältnis. Doch was darf der Vermieter pfänden, wenn Sie nicht mehr zahlungsfähig sind? Und wann kommt das spezielle Pfandrecht

mehr
veröffentlicht am 13.05.2020

Die richtige Krisenkommunikation in Zeiten von Corona

Corona hat die Welt seit einige Monaten im Klammergriff. Glücklicherweise werden hierzulande Restriktionen wie Kontaktverbote, die Schließung von gastronomischen Betrieben, von Schulen und zahlreichen Dienstleistern Stück für Stück zurückgefahren. Dennoch erlebte das öffentliche Leben einen beispiellosen Lockdown: Kaum Verkehr, menschenleere Fußgängerzonen und die Unternehmen, die weiterhin die Stellung halten konnten, beschäftigten ihre Mitarbeiter weitestgehend im Home Office. Wie sieht in einer solchen Situation angemessene Krisenkommunikation aus?

mehr
veröffentlicht am 07.05.2020

Das Wahlrecht des Insolvenzverwalters: Worauf gilt es zu achten?

Unternehmerisches Risiko einzugehen sowie Chancen zu nutzen, die sich einem bieten, zählen zu den elementaren Merkmalen eines Unternehmers. Mut und Entschlossenheit, aber auch Wagnisse bilden den Kern jedes Handelns. Doch nicht immer treten die damit verbundenen Prognosen ein, sei es aufgrund der Konkurrenzsituation, aufgrund fehlgeleiteter Annahmen oder einer unzureichenden Finanzierung. Das Insolvenzverfahren ist dann eine Möglichkeit, um die Sanierung des Unternehmens zu ermöglichen – zunächst aber immer auch die Folge der engen gesetzlichen Regelungen, die Geschäftsführer berücksichtigen müssen.

mehr
veröffentlicht am 29.04.2020

HÄMMERLE erklärt: Die Sachaufnahme im Insolvenzverfahren

Wir alle kennen das aus unserem eigenen, ganz persönlichen Umfeld: Über die Jahre sammeln sich unzählige Einrichtungs-, Dekorations- und Gestaltungsobjekte an, werden im Keller oder auf dem Dachboden gelagert und geraten mit der Zeit in Vergessenheit. Wer schon einmal an einer Haushaltsauflösung teilgenommen hat, weiß, was sich hier teils zu Tage fördern lässt. Mitunter gilt das aber auch in Bezug auf insolvente Unternehmen, schließlich kann auch Missmanagement als ein Grund für das Scheitern des Betriebs gelten – doch selbst in „gut“ geführten Unternehmen können es die Umstände hergeben, dass ein Insolvenzverfahren als letzte Chance zur Betriebssanierung herhalten muss.

mehr
veröffentlicht am 24.04.2020

Bürgschaften oder AVALE?

Die Kautionsversicherung ist das Versicherungspendant zur Bankbürgschaft, dem Aval. Es gibt zwei große Vorteile der Kautionsversicherung: weder liquiditätssenkende Sicherheitseinbehalte noch eingeschränkte Kreditrahmen bei der Bank und ein hohes Maß an Flexibilität gerade bei besonderen Herausforderungen.

mehr
veröffentlicht am 23.04.2020

Unternehmen geerbt: Welche Optionen haben Sie als Erbe?

Auch wenn viele Unternehmer begnadete Akteure sind und sich fachlich bestens mit ihrer Materie auskennen, so schieben nicht wenige die Klärung von Erbfolgen regelmäßig hinaus. Oftmals so, dass im Todesfall keine oder nur unzureichende Regelungen getroffen wurden - darüber, wie mit dem Unternehmen verfahren werden soll. Welche Entscheidungen im Sinne des Erblassers wären. Oder etwa in Bezug auf die Aufteilung von Gesellschaftsvermögen.

mehr
veröffentlicht am 20.04.2020

HÄMMERLE als Gutachter für die Justiz

Ursprünglich war HÄMMERLE nahezu ausschließlich für Insolvenzverwalter und Kreditinstitute tätig. Das Spektrum an Auftraggebern wurde in den vergangenen Jahren massiv erweitert und inzwischen bietet HÄMMERLE Bewertungen für Finanzdienstleister und Leasinggesellschaften an und ist mit den weltweiten Vermarktungen auch für die Industrie selbst tätig. Hinzu kommt nun vermehrt auch ein Auftraggeber, der stets höchste Anforderungen an entsprechende Wertermittlungen stellt: die Justiz.

mehr
veröffentlicht am 17.04.2020

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Industriemakler?

Wortneuschöpfungen, der Linguist würde auch von Neologismen sprechen, gehören in unserer modernen Gesellschaft zum Alltag. Angefangen bei vielen Berufsbezeichnungen, die ältere Arbeitnehmer mit „analogen“ Berufen eher selten korrekt verorten können, bis hin zu mehrdeutigen oder unklaren Wortkombinationen. Ein Begriff, der jedoch zumindest die grobe Richtung vorgibt, ist der des Industriemaklers. Schließlich kennen wir alle den Immobilienmakler und (meinen zu) wissen, was der genau macht – so einfach, so schnell? Mitnichten!

mehr
veröffentlicht am 08.04.2020

Auktionsbedingungen: Besichtigen, Ersteigern, Bezahlen, Abholen – Wie geht’s richtig?

Die Teilnahme an einer Industrieversteigerung ist mit vielfältigen Vorteilen verbunden, gerade in einem so differenzierten Gebrauchtmarkt wie dem unseren. Niemand möchte nur ausschließlich Neuwaren kaufen, denn gerade im industriellen und gewerblichen Sektor sind langwierige Kaufverhandlungen sowie Lieferfristen die Regel.

mehr
veröffentlicht am 07.04.2020

Rauer Seegang für die Wirtschaft oder ein drohender Insolvenztsunami?

Die staatlich angeordnete vorübergehende Einstellung gesamter Bereiche des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens in Deutschland und weiten Teilen der Welt führt zu einem vor kurzem noch kaum vorstellbarem Einbruch der Weltwirtschaft. Je länger diese Maßnahmen anhalten, umso gravierender werden die Folgen auch für die deutsche Wirtschaft sein. Existenzängste verbreiten sich momentan schneller im Land, als der zu bekämpfende Grippe-Virus.

mehr
veröffentlicht am 30.03.2020

Case-Study: Komplett-Auktion - Alles ist verwertbar

Über das Vermögen der OECA Opto-Elektronische-Componenten & Applikations GmbH in Berlin-Hoppegarten wurde im April 2018 das Insolvenzverfahren eröffnet. Das zuständige Amtsgericht Saarbrücken bestellte Herrn Rechtsanwalt Peter Theiß zum Insolvenzverwalter.

mehr
veröffentlicht am 26.03.2020

Liquidation – der Prozess zwischen Auflösung und Vollbeendigung

Nachdem wir im ersten Teil unserer Blogreihe die Definition, Gründe und Ziele einer Liquidation geklärt haben, soll es im zweiten Teil ganz konkret darum gehen, wie Sie Ihr Unternehmen liquidieren und welche rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhänge dabei zu beachten sind:

mehr
veröffentlicht am 25.03.2020

Das fünft älteste VW Käfer Cabrio der Welt unter dem Hammer

Wieder eine seltene Auktion bei HÄMMERLE: Nach den erst kürzlich 4 versteigerten Lexus LFA Luxus Sportwägen kommt ein weiteres Sammlerstück unter den Hammer. Das im Februar 1950 bei der Firma Karmann gebaute VW Käfer Cabrio ist das älteste bekannte aus diesem Baujahr. Lediglich vier Cabrios wurden zuvor im Jahr 1949 gebaut.

mehr
veröffentlicht am 24.03.2020

„Legal Tech“ in einer sich ändernden Welt

Die Digitalisierung betrifft alle Branchen und Anbieter von Leistungen. Gerade in Zeiten des notwendigen Abstandhaltens kann die „digital readiness“ über die Existenz eines Unternehmens entscheiden. Doch was ist bei Digitalisierungsvorhaben zu beachten – und überhaupt – was ist eigentlich „Legal Tech“?

mehr
veröffentlicht am 16.03.2020

COVID-19: HÄMMERLE ergreift Maßnahmen

Das neuartige Coronavirus COVID-19 betrifft auch uns als einen der bundesweit führenden und international frequentierten Industrieversteigerer.

Wir reagieren daher pflichtbewusst und verantwortungsvoll:

mehr
veröffentlicht am 13.03.2020

Insolvenz der D & E Metalltechnik GmbH & Co. KG

Das Amtsgericht Kempten hat am 21.01.2020 den Beschluss auf Eröffnung des vorläufigen Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen der D & E Metalltechnik GmbH & Co. KG erlassen.

mehr
veröffentlicht am 11.03.2020

Gläubigerausschuss im Insolvenzverfahren: Das zentrale Instrument zur Willensbildung der Gläubiger

In vielen Industrien und Branchen sind Unternehmen in großem Maße miteinander verbunden, insbesondere entlang der Lieferkette. Vor allem Anlagen und Maschinen lassen sich in der Regel nur mit diversen Einzelteilen von Zulieferern herstellen, entsprechend abhängig sind viele Firmen voneinander. Die besondere Schwierigkeit im Rahmen einer Insolvenz besteht nicht ohne Grund darin, diesem Aspekt Rechnung zu tragen. Will heißen: Viele Unternehmen haben ein Interesse am Fortbestand der insolventen Firma, die zugleich Zulieferer und Schuldner ist. Die Insolvenzordnung kennt den Gläubigerausschuss als Mittel zum Ausgleich zwischen den Parteien, jedoch nur in größeren Verfahren.

mehr
veröffentlicht am 05.03.2020

Produktionsstillegung alfi GmbH

Erst 2018 feierte alfi "100 Jahre Kanzlerkanne". Damit ist jene silbern glänzende Isolierkanne gemeint, welche seit 1998 bei jeder Verhandlung des Bundeskabinetts auf dem Kabinettstisch steht. Auch Bundeskanzlerin Merkel hantierte mehrmals öffentlichkeitswirksam mit der Juwel Isolierkanne.

mehr
veröffentlicht am 04.03.2020

küchenquelle Studios: Ausstellungsküchen und mehr ...

Die Showküchen der kürzlich geschlossenen küchenquelle Studios in Augsburg, Reutlingen, Regensburg, Frankfurt und Stuttgart werden aktuell durch HÄMMERLE gegen Höchstgebot versteigert.

mehr
veröffentlicht am 03.03.2020

Der Reiz des Urban Exploring: Interview mit Katharina Haney

Katharina Haney wurde 1984 in Bayreuth geboren und wohnt derzeit in der Nähe von Nürnberg. Seit 2016 ist sie als Fotografin und Fototrainerin nebenberuflich selbständig. In Ihren Urbex-Projekten erkundet Sie als Urban Explorer – kurz Urbexer – leerstehende, längst in Vergessenheit geratene Gebäude und andere Orte. Diese „Lost Places“, also verlassene Orte, die seit Jahren oder Jahrzehnten munter vor sich hinvegetieren, zeigen beim Urban Exploring die Veränderungen von Objekten über einen längeren Zeitraum – oft wurden diese Locations bereits teilweise von der Natur zurückerobert.

mehr
veröffentlicht am 02.03.2020

Liquidation – das Ende eines Unternehmens

Als Liquidation bezeichnet man die Abwicklung eines Unternehmens. Umgangssprachlich wird der Begriff generell für die Beendigung einer Gesellschaft verwendet, im engeren Sinne erfasst er aber nur den Zeitabschnitt zwischen Auflösung und tatsächlicher Löschung im Handelsregister.

mehr
veröffentlicht am 28.02.2020

Die Gläubigerversammlung als Selbstverwaltungsorgan im laufenden Insolvenzverfahren

Als Beteiligter an einem Insolvenzverfahren haben Sie ein besonderes Interesse daran, stets auf dem Laufenden gehalten zu werden und ggfs. aktiv Einfluss zu nehmen auf den Ausgang des Verfahrens. Allerdings verfolgen nicht wenige Insolvenzgläubiger unterschiedliche Interessen, die sich stark konträr entwickeln können – folgerichtig braucht es ein Instrument, um Ihre Rechte zu wahren und an zentralen Entscheidungen mitzuwirken.

mehr
veröffentlicht am 12.02.2020

Unternehmensinsolvenz: Alles Wichtige rund um Haftung, der Vollstreckung von Forderungen und Co

Es gibt viele Branchen, darunter die Automobilbranche sowie der Maschinenbau, die vielfältig miteinander verknüpft und voneinander abhängig sind. Die Insolvenz des einen ist damit mitnichten eine von allem anderen losgelöste Sache, sondern betrifft Geschäftsführer, Gesellschafter sowie Gläubiger gleichermaßen. Wer hat welche Rechte? Was gilt es durchzusetzen im Zuge einer Unternehmensinsolvenz?

mehr
veröffentlicht am 07.02.2020

Matrix GmbH - HÄMMERLE mit Wertermittlung beauftragt

Die Matrix GmbH in Wörth an der Isar entwickelt, gestaltet und vermarktet Akku- und Kabel-Elektrowerkzeuge sowie elektrische und benzingetriebene Gartengeräte. Sie stellt damit einen sogenannten Vollsortimenter für Privatanwender und Hobbyhandwerker dar.

mehr
veröffentlicht am 07.02.2020

Die Befugnisse des Insolvenzverwalters nach § 93 InsO

Die Insolvenz eines Unternehmens stellt einen gravierenden Einschnitt in den Alltag des Betriebes dar. Nicht ohne Grund sind Konstellationen wie jene der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Kombination mit der Kommanditgesellschaft in Form der GmbH & Co. KG oder der Aktiengesellschaft (AG) so beliebt – sie ermöglichen eine klare Trennung zwischen Privat- und Betriebsvermögen, im Wesentlichen reduzieren sie aber das persönliche Haftungsrisiko der Gesellschafter.

mehr
veröffentlicht am 30.01.2020

Geschäftsaufgabe wegen Krankheit

Die deutsche Wirtschaft ist geprägt von unzähligen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), die eng verzahnt sind mit den Gründern und Gesellschaftern. Hier gibt es in der Regel nur rudimentär gewisse Ablaufpläne, die regeln, was im Falle des vorzeitigen Ausfalls eines Geschäftsführers zu tun ist. In der Regel werden Know-how, Branchenkenntnis und Kontakte in einem überschaubaren Führungs- und Gesellschafterzirkel gebündelt – fallen diese krankheits- oder altersbedingt aus, ergeben sich vielfältige praktische Problemstellungen.

mehr
veröffentlicht am 24.01.2020

GALVANOFORM Gesellschaft für Galvanoplastik mbH – Auftrag zur Wertermittlung

Mit über 160 Mitarbeitern liefert GALVANOFORM Kunden aus Automobilbau, Luftfahrtindustrie, Sanitärtechnik und anderen industriellen Bereichen erstklassige Galvanoschalen. Die schwierige Lage der Automobilbranche macht dem Unternehmen jedoch zu schaffen. Die GALVANOFORM Gesellschaft für Galvanoplastik mbH hat Ende letzten Jahres Gläubigerschutz beantragt und strebt eine Sanierung in Eigenverwaltung an.

mehr
veröffentlicht am 24.01.2020

Verlassene Orte in Deutschland die einen Blick absolut wert sind

Nicht nur Industrieunternehmen müssen kontinuierlich in Equipment, Maschinen und Anlagen investieren. Nur so bleiben Unternehmen und öffentliche Einrichtungen wettbewerbsfähig und innerhalb ihrer Nische bestehen. Doch nicht immer glückt dies, vor allem in Bereichen mit hohem Innovationsgrad bleiben viele Unternehmen auf der Strecke. Solche verlassenen Orte verschwinden jedoch nicht „einfach so“. In einigen Fällen werden daraus verwitterte Industrie- oder Gewerberuinen. Es entstehen verlassene Fabriken und Gebäudekomplexe, für die es scheinbar keine neue Verwendung gibt. Die nahezu unverändert über Jahre fortbestehen, unbeachtet von der Außenwelt. Die eine Geschichte erzählen über die Region, die Menschen, das Unternehmen und die Entwicklungen, die dafür ursächlich sind. Für Fotografen, Touristen, Geocacher und sogenannte Urbexer spielen Lost Places mittlerweile eine immer größere Rolle.

mehr
veröffentlicht am 23.01.2020

Lost Places – Verlassene Industriegebäude nach der Insolvenz

Wer gerne mit offenen Augen durch die Welt geht, wird an der ein oder anderen Stelle etwas Merkwürdiges beobachten. Eine Abweichung von der Norm, einen Zustand, der nicht ohne Weiteres erklärt werden kann. Die Rede ist von sog. Lost Places, also verlassenen Orten, die scheinbar seit Jahren oder Jahrzehnten munter vor sich hin vegetieren. Doch so verwunschen und „vergessen“, wie die Lost Places auf den ersten Blick scheinen, sind diese Orte in der Regel nicht. Bei einigen Lost Places gibt es gar einen regelrechten Hype, der mitunter skurrile Formen annimmt.

mehr
veröffentlicht am 22.01.2020

Informationen zur Insolvenz und Abwicklung der Wamsler & Co. Vermögensverwaltung GmbH

Die Schwerpunkte der Wamsler & Co. Vermögensverwaltung GmbH lagen im Management liquider Strategien sowie dem Management von Immobilien und Beteiligungen an Unternehmen. Am 01.12.2019 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Wamsler & Co. Vermögensverwaltung GmbH aufgrund von Zahlungsunfähigkeit eröffnet.

mehr
veröffentlicht am 17.01.2020

PIM Gold GmbH Insolvenz – Die Auktion JETZT bei uns

Den über 12.000 Anlegern der PIM Gold GmbH wurden „Sicherheit, Flexibilität und Bonusgold“ versprochen, doch daraus ist nichts geworden. Mit Beschluss vom 01.12.2019 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der PIM Gold GmbH eröffnet. Die PIM Gold GmbH (Aktenzeichen 8 IN 402/19) als auch der Vertrieb Premium Gold Deutschland GmbH (Aktenzeichen 8 IN 403/19) sind insolvent.

mehr
veröffentlicht am 14.01.2020

Automobilzulieferer WAFA Germany GmbH in Augsburg: Sanierung in Eigenverwaltung

Am 14. November 2019 stellte die WAFA Germany GmbH aus Augsburg den Antrag auf ein gerichtliches Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung und spiegelt damit die aktuelle Entwicklung der Automobilbranche wider.

mehr
veröffentlicht am 13.01.2020

Gebrauchte CNC Bearbeitungszentren - zum ersten, zum zweiten, zum dritten – Zuschlag erteilt!

Wer ein gebrauchtes CNC-Bearbeitungszentrum kaufen oder verkaufen will, öffnet oft zuerst die verschiedensten Gebrauchtmaschinenbörsen, um sich einen Überblick zu verschaffen und ist schnell ratlos. Gerade der Verkauf von großen CNC Bearbeitungszentren braucht oft viel Geduld und Verhandlungsgeschick, denn schließlich geht es nicht um die reine Eigentumsübertragung, sondern auch um einen ganzen Rattenschwanz an organisatorischem Tam-Tam.

mehr
veröffentlicht am 09.01.2020

Kündigung wegen Insolvenz: Ihre Rechte als Mitarbeiter

Es gehört zu den typischen Entwicklungen und Abläufen, dass Marktteilnehmer verschwinden oder neu auftreten. Vor allem in Branchen mit einem hohen Innovationsbedarf ist eher Regel denn Ausnahme, dass am Ende nur wenige Unternehmen tatsächlich die nötige Marktreife erlangen.

mehr
veröffentlicht am 20.12.2019

HÄMMERLE wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir möchten unseren Auftraggebern, Käufern, Kooperationspartnern ein herzliches Dankeschön sagen.

mehr
veröffentlicht am 18.12.2019

Betriebs- und Geschäftsausstattung: HÄMMERLE erklärt verständlich die Unterschiede und gibt Beispiele

Buchhaltung ist essenziell für die Erfolgssteuerung eines Unternehmens, doch nur die wenigsten Firmenlenker möchten sich all zu tief mit der Thematik beschäftigen. Nicht ohne Grund gibt es Steuerberater, vereidigter Buchprüfer oder Wirtschaftsprüfer – die korrekte Zuordnung wird gerne an Dritte ausgelagert, um den Fokus auf das Tagesgeschäft zu richten. Zumindest die Grundlagen der Buchhaltung aber gilt es zu kennen, dazu gehören auch die Unterschiede zwischen Betriebs- und Geschäftsausstattung. Wir von haemmerle.de wollen Ihnen im Folgendem einen Überblick verschaffen.

mehr
veröffentlicht am 17.12.2019

Erneute Insolvenz: LEFO Formenbau Technologie GmbH wird zerschlagen

Die LEFO Formenbau GmbH in Stockach am Bodensee hat erneut die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Am 16. September 2019 bestellte das Amtsgericht Villingen-Schwenningen Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl von der Kanzlei Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

mehr
veröffentlicht am 16.12.2019

MEKU Insolvenz: HÄMMERLE unterstützt die Sanierung in Eigenverwaltung

Die Automobilbranche gilt als eine der Schlüsselindustrien unseres Landes, insbesondere viele Zulieferer tragen ihren Teil zur Wertschöpfungskette bei. Angesichts der Transformation, welche diese Branche von Grund auf neu ordnen wird, führt dies jedoch zu einem verstärkten Wettbewerb.

mehr
veröffentlicht am 11.12.2019

Forderungsrealisierung durch das Pfandrecht - Das sollten Sie wissen

Ein im Wirtschaftsleben trauriges, aber leider oft alltägliches Lied: der Ausfall von Forderungen. Dieser ist besonders dann tragisch, wenn der Unternehmer in Vorleistung gehen musste und hinterher auch noch auf seinen Kosten sitzen bleibt. Um das Risiko solcher Vertragsformen zu senken, kennt das deutsche Zivilrecht das Instrument des Pfandrechts.

mehr
veröffentlicht am 06.12.2019

Was tun bei Insolvenz des Arbeitgebers?

Die Insolvenz eines Unternehmens ist nicht nur für Lieferanten und Co. ein Schock, sondern in erster Linie für die Mitarbeiter. Zwar sinkt die Anzahl der Unternehmensinsolvenzen (und Unternehmensverkäufe) seit Jahren, dennoch ist die Gefahr aufgrund der Komplexität einzelner Märkte sowie der Zusammenhänge im Wirtschaftsleben weiter hoch. In vielen Branchen werden nur unzureichende Margen erwirtschaftet, sodass konjunkturelle Dellen, der Wegfall eines Großkunden oder andere Ereignisse die geschäftliche Grundlage schnell vernichten können.

mehr
veröffentlicht am 26.11.2019

Unternehmenszerschlagung: Wenn eine Firma „zerschlagen“ wird

Jeder Unternehmer geht existenzielle Risiken ein, die sich selbst bei besten Ausgangsbedingungen nicht immer vermeiden lassen. Sei es durch einen unerwartet starken konjunkturellen Einbruch, durch veränderte regulatorische Rahmenbedingungen oder durch Innovationen, die unmittelbar Geschäft wegbrechen lassen. Das Insolvenzverfahren gibt klare Gutachten und Grundsätze, wie Unternehmen in Schieflage behandelt werden – grundsätzlich mit dem ersten Ziel der Sanierung bzw. Fortführung, sofern das „hinreichend wahrscheinlich“ ist.

mehr
veröffentlicht am 14.11.2019

Gekauft wie gesehen – Warum eine Besichtigung ratsam ist

Viele kennen die Floskel „Gekauft wie gesehen“ aus den Verhandlungen mit Gebrauchtwagenhändlern oder bei privaten Verkäufen. Sinn und Zweck des Ganzen ist ganz offensichtlich, dass der Käufer nicht im Nachhinein einwenden soll, wenn beispielsweise Mängel erkennbar werden und er eine Rückabwicklung fordert. Wie zu vielen anderen Rechtsgrundlagen auch, so herrscht hier regelmäßig Unklarheit über die rechtlichen Folgen oder Konsequenzen dieses „Haftungsausschlusses“.

mehr
veröffentlicht am 06.11.2019

Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens - Das sollten Sie wissen

Begrifflichkeiten wie Bankrott, Konkurs oder Zahlungsunfähigkeit beschreiben den Zustand in welchem ein Unternehmen nicht mehr in der Lage ist seine fälligen Verbindlichkeiten zu erfüllen.
Sobald der Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann besteht eine Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens.

mehr
veröffentlicht am 04.11.2019

Der Besuch des Sachverständigen im laufenden Insolvenz(antrags) verfahren

Wenn sich eine Firma in Schieflage befindet, können die bevorstehenden Maßnahmen schnell zur Herausforderung werden. Nach Eröffnung des (vorläufigen) Insolvenzverfahrens sind mehrere Schritte erforderlich, um den Betrieb wieder in die richtige Bahn zu lenken.
Ein zentraler und wichtiger Punkt ist dabei eine Inventarisierung und Bewertung des vorhandenen Betriebsvermögens.

mehr
veröffentlicht am 30.10.2019

Zusätzliche Liquidität aus dem Verkauf einer ungenutzten Marke oder Domain

In Unternehmen schlummert oft unbemerkt und unbeachtet eine Kapitalreserve in Form von nicht genutzten oder nicht mehr genutzten Markenrechten oder Domains.

mehr
veröffentlicht am 23.10.2019

Zeitwerte von Maschinen und technischen Anlagen

Industrieunternehmen greifen in erster Linie auf technische Anlagen und Maschinen zurück, ebenso wie auf entsprechend qualifiziertes Personal – diese beiden Komponenten bilden die Achillesferse des Unternehmens, sie tragen maßgeblich zum Erfolg bei. Was aber, wenn Teile des Betriebs veräußert werden sollen oder es um den Verkauf einzelner Komponenten geht, um frische Liquidität für neue Anschaffungen zu generieren? Hier kommt es auf den sog. Zeitwert an, der sich aus betriebswirtschaftlicher bzw. buchhalterischer Sicht mit jedem Jahr durch Abschreibungen reduziert und entsprechend bilanziert wird.

mehr
veröffentlicht am 15.10.2019

Für Kleinbeträge quer durch Deutschland: Schnäppchen beim Kauf aus einer Insolvenz

Fast jeder wird sicherlich Assoziationen mit Versteigerungen oder Auktionen haben. Vielen schweben dabei etwa Luxusversteigerungen mit internationalem Medienecho vor: Teure Limousinen und Oldtimer, wertvolle Gemälde alter Meister oder erlesene Tropfen französischen Weins. Doch Auktionen beschränken sich längst nicht auf diese Bereiche. Gerade was Industrie- und Anlagegüter angeht, eignen sich Insolvenzauktionen oftmals, um das ein oder andere Schnäppchen zu machen. HÄMMERLE steht für ordnungsgemäß durchgeführte Industrieversteigerungen im deutschsprachigen Raum.

mehr
veröffentlicht am 11.10.2019

Aus der Insolvenzmasse kaufen: Insolvenz-Auktionen bei HÄMMERLE

Es gibt viele Branchen und Nischen, die sehr stark konjunkturabhängig sind. Ein klassisches Beispiel stellen Fluggesellschaften dar, die gerade außerhalb der Hauptreise- und Ferienzeiten oftmals defizitär arbeiten – um dann in wenigen Monaten all das wieder gut zu machen. Nicht jedes Unternehmen verfügt über die nötige Kapitalbasis und Liquidität, um solche Phasen zu überbrücken. Ähnlich ist es im industriellen Sektor, wo der Hauptteil des Gesellschaftsvermögens in den Maschinen und Anlagen steckt. Kommt es hier zur finanziellen Schieflage, ist eine Insolvenz oftmals nicht mehr abwendbar. Hierdurch kommen regelmäßig verschiedenste Güter auf den Versteigerungsmarkt. Eine erstklassige Chance für Wettbewerber, um kostengünstig an Maschinen und Anlagen zu gelangen.

mehr
veröffentlicht am 27.09.2019

Die besenreine Räumung von Gewerbeimmobilien

Praktisch jeder, der einmal eine Mietwohnung bewohnt hat, weiß um die Schwierigkeiten während der Mietdauer oder beim Auszug. Das Stichwort, das zu vielen Streitigkeiten und teilweise Gerichtsverhandlungen führt, lautet: Schönheitsreparaturen oder Renovierung bei Auszug. Was auf den ersten Blick „klar“ klingt, legt jeder gewiss anders aus – der Mieter sieht darin oftmals nur das „Mindeste“, der Vermieter hingegen fordert eine „fachmännische Renovierung“. So „klar und verständlich“, wie man meinen würde, ist das Ganze also nicht.

mehr
veröffentlicht am 23.09.2019

Weinauktion: Hochwertigste Weine aus Insolvenz ersteigern

Ein edler Tropfen, egal ob Weißwein, Rotwein, Crémant oder Rosé, verzückt so manchen Gaumen. Preisgekrönte Weine der Spitzenklasse haben ihren Ursprung oftmals in Frankreich, denn kein zweites Land bietet eine derart vielfältige Weinanbautradition wie unser westlicher Nachbar. Gründe dafür gibt es viele, unter anderem die Mischung aus idealen klimatischen Bedingungen sowie optimale Böden, die beste Trauben hervorbringen. So mancher Weinliebhaber schaut deshalb auch mal über den Tellerrand, um erlesene Weine in seine persönliche Sammlung zu überführen. Weinauktionen eignen sich optimal, da hier eine selten anzutreffende Vielfalt aus Rebsorten und Jahrgängen gegeben ist, die keine Wünsche offenlässt.

mehr
veröffentlicht am 10.09.2019

Das kann teuer werden - Positionen ersteigert und nicht abgeholt!

Die Versteigerung von Industrieanlagen, Fahrzeugen, Werkzeugen und sonstiger Betriebsausstattung ist ein bewährtes Mittel, um Liquidität zu generieren. Gegenüber dem Direktverkauf ist hierbei stets ein adäquates Preisfindungsverfahren gewährleistet, sodass marktgerechte Preise erzielt werden. Nicht zuletzt lassen sich hiermit langwierige Verhandlungen mit einzelnen potenziellen Abnehmern umgehen, die immer auch scheitern können und wertvolle Ressourcen bündeln, die eigentlich an anderer Stelle gebraucht werden.

mehr
veröffentlicht am 05.09.2019

Tod eines Geschäftsführers – was tun?

Nicht wenige kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sind unmittelbar abhängig von der Expertise, der Erfahrung und nicht zuletzt den Kontakten ihrer Gesellschafter und Geschäftsführer. Diese auf einzelne oder wenige Personen gebündelten Ressourcen sind vor allem in Krisenzeiten oder allgemein in Nischenbereichen sehr wertvoll, können sich aber bei tragischen Vorkommnissen wie dem Tod eines Geschäftsführers auch ins Gegenteil umkehren. Wer übernimmt in einem solchen Fall die Vertretung der Gesellschaft nach außen, welche Regelungen sollten getroffen werden?

mehr
veröffentlicht am 02.09.2019

Eigenantrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Auch wenn die Zahl der Insolvenzen in Deutschland im 10- oder 20-Jahres-Vergleich gesunken ist, so steckt hinter jeder Insolvenz immer auch ein persönliches Schicksal. Sei es, weil damit auch ein Lebenswerk beerdigt werden muss, ein enthusiastisch gestartetes Projekt sein Ende findet oder eine Kapitulation vor einem zu harten Wettbewerb nur folgerichtig erscheint. Der Eigenantrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist damit die Möglichkeit für den Schuldner selbst, einen (vorläufigen) Schlussstrich unter das Projekt zu ziehen.

mehr
veröffentlicht am 29.08.2019

Novellierung des IDW S6 – Rückblick ein Jahr danach

Die Sichtweise des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) über konkrete Inhalte und Struktur von Sanierungskonzepten hat sich, für alle die mit Sanierungen betraut sind, zur Benchmark entwickelt, um gerichtsfeste Sanierungsgutachten zu erstellen. Der relevante Standard ist der IDW S6, der vor allem bei bankengetriebenen Sanierungen für die Gläubiger aus MaRisk-Gesichtspunkten benötigt wird.

mehr
veröffentlicht am 27.08.2019

Gebrauchte Unimogs und Ersatzteile günstig ersteigern

Es gibt eine ganze Reihe automobiler Legenden, doch die meisten sind längst vom Staub der Geschichte bedeckt. Anders beim Mercedes-Benz Unimog: Gebaut in harten Zeiten nach Ende des zweiten Weltkriegs zählt der unverwüstliche Unimog längst zu den Legenden des Automobilbaus.

mehr
veröffentlicht am 27.08.2019

Lunzenauer Papier- und Pappenfabrik stellt Insolvenzantrag

Der Geschäftsbetrieb wurde nach kurzzeitigem Erledigen bereits wiederaufgenommen. HÄMMERLE als Bewertungsunternehmen hinzugezogen.

mehr
veröffentlicht am 26.08.2019

Kein Unternehmensnachfolger: Firma verkaufen?

Das eigene Unternehmen stellt für Selbständige das Fundament der Existenz dar, nicht selten gehen damit Jahrzehnte der Geschäftstätigkeit einher. Insbesondere in Bereichen, in denen der Unternehmenserfolg stark mit dem fachlichen Know-how und dem Netzwerk der Gesellschafter und Geschäftsführer verknüpft ist, gestaltet sich die Nachfolgeregelung schwierig. Welche Optionen haben Unternehmer, die ihre Firma an einen Nachfolger übergeben möchten und planen, die Firma zu verkaufen?

mehr
veröffentlicht am 19.08.2019

Datenschutz bei Firmeninsolvenz: Was passiert mit Geschäftsdaten?

Der Prozess, der mit der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens angestoßen wird, ist oftmals langwierig und teilweise auch mit Regressansprüchen seitens des Insolvenzverwalters verbunden. Das betrifft gerade mittelständische Unternehmen, bei denen Gesellschafter und Geschäftsführer personengleich sind und man deshalb stets etwas „genauer“ hinsieht. Klassische Bereiche, die dann unter die Lupe genommen werden, betreffen etwa Darlehensvereinbarungen mit Gesellschaftern oder Geschäftsführern, aber auch Dreiecks-Geschäfte oder sog. In-sich-Geschäfte.

mehr
veröffentlicht am 02.08.2019

Teilliquidation eines Unternehmens – Wenn große Gewerbehallen geräumt werden müssen

Wenn ein Unternehmen in Schieflage gerät und es beispielsweise gilt, eine Insolvenz abzuwenden, haben vor allem Industrieunternehmen einige Optionen zur Restrukturierung. Je nach Branche und Komplexität ist es etwa möglich, auf andere Produktionsverfahren umzustellen oder den Fokus auf weniger Bereiche oder Sparten zu legen. Ein oftmals in diesem Zusammenhang notwendiger Schritt wäre aber eine Räumung oder teilweise Auflösung von Betriebsstätten, Werks- oder Produktionshallen – als Teil der Restrukturierung und zur Verbesserung der Anpassungsfähigkeit des Unternehmens auf die sich verändernde Marktsituationen.

mehr
veröffentlicht am 30.07.2019

Was ist ein Gebotsverfahren und wie wird es durchgeführt?

Die Industrieversteigerung für gebrauchte und ausrangierte Maschinen, Fahrzeuge, sowie sonstige Betriebs- und Geschäftsausstattung zählt zu den wirkungsvollsten Methoden zum Verkauf von Gebrauchtmaschinen. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand, weil die Preisfindung nicht ausschließlich zwischen Verkäufer und potenziellem Käufer ausgehandelt wird, sondern im Rahmen eines Auktionsverfahrens stattfindet. Außerdem gibt es Beschränkungen nach unten (sog. Mindestpreise oder Mindestgebote) und der Auktionator und/oder der Verkäufer (sog. „Einlieferer“) haben die Möglichkeit, das Verfahren mittels „Zuschlag unter Vorbehalt“ zu kontrollieren.

mehr
veröffentlicht am 29.07.2019

Die Verwertung von Kreditsicherheiten

Um unternehmerisch aktiv zu werden und insbesondere Chancen zu nutzen, braucht es ausreichend Liquidität und nicht selten eine Vorausfinanzierung bei Expansionen, dem Ausbau von Produktionskapazitäten oder dem Ankauf (gebrauchter) Maschinen und Fahrzeugen. Finanzierende Banken verlangen in der Regel weitreichende Kreditsicherheiten, um ihre Forderung abzusichern und das Ausfallrisiko zu minimieren.

mehr
veröffentlicht am 24.07.2019

Geschäftsaufgabe aus Altersgründen

Die eigene Firma ist oftmals weit mehr als nur die bloße Existenzgrundlage, sondern vor allem ein integraler Bestandteil der eigenen Identität. Nicht wenige Gründer stecken ihr ganzes Herzblut in dieses eine Lebens-Projekt und werden dafür nicht selten auch finanziell belohnt. Was aber, wenn die eigenen Kräfte schwinden und der wohlverdiente Ruhestand immer näher rückt? In diesem Fall gilt es eine Geschäftsaufgabe aus Altersgründen über die Bühne zu bringen, um das Unternehmen geordnet zu übergeben und seinen Anteil daran zu sichern.

mehr
veröffentlicht am 17.07.2019

Weinkellerei Bayerl in der Insolvenz – Versteigerung des Wein Bayerl Inventars am Milchberg

Die Weinkellerei Bayerl, deren Anfänge in das Jahr 1892 zurückgehen, zählte zu Augsburgs Traditionsunternehmen. Das bekannte Unternehmen vertrieb Wein und Spirituosen nicht nur über zwei Verkaufsgeschäfte am Milchberg und in der Philippine-Welser-Straße, sondern auch über einen eigenen Internet-Shop und stellte zudem selbst Spirituosen und Liköre her.

mehr
veröffentlicht am 15.07.2019

Insolvenzgeld – Die erste Sicherung für Arbeitnehmer im Insolvenz(antrags)verfahren

Die Insolvenz des Arbeitgebers trifft die Mitarbeiter meist völlig unerwartet, denn sie stellt in der Regel die „ultima ratio“ des Unternehmers dar. Wenn frühzeitige Interventionen nichts gebracht haben und die gesetzlichen Vorgaben einen Insolvenzantrag zwingend vorschreiben, geht es immer auch um Ansprüche und Forderungen – insbesondere Arbeitnehmer sind sich dabei über ihre Rechte oftmals nicht im Klaren.

mehr
veröffentlicht am 12.07.2019

Digitale Ausfallsicherheit: Um jeden Preis online

Mittlerweile dürfte es kaum mehr einen Einwand geben, wenn man folgende Aussage trifft: „2019 ist jedes deutsche Unternehmen auf das Internet angewiesen.“ Selbst der sonst völlig analoge Handwerkbetrieb kann seinen Betrieb ohne einen Computer im Hinterzimmer nicht mehr aufrechterhalten. Auch bei Ihnen wird es ähnlich sein: Denn in den meisten modernen Unternehmen laufen viele Geschäftsprozesse digital ab und sämtliche Daten werden elektronisch gespeichert.

mehr
veröffentlicht am 11.07.2019

Die Be- und Verwertung von Handfeuerwaffen aus einem Nachlass oder einer Insolvenz

Als eines der größten Auktionshäuser Deutschlands sowie Spezialist für Industrieversteigerungen kann HÄMMERLE auf unzählige, teils skurrile Bewertungen und Vermarktungen zurückblicken. Es gibt praktisch nichts, was es nicht gibt. Richtig interessant wird es aber erst, wenn es zum Verkauf kommt und sich im Zuge einer Insolvenz oder einer Erbschaft die Frage stellt, wie mit diesen und jenen Objekten umgegangen wird. Was beispielsweise gilt es im Umgang mit Handfeuerwaffen zu beachten, können diese auch „einfach so“ versteigert werden?

mehr
veröffentlicht am 08.07.2019

Was braucht es zur reibungslosen Werkstattauflösung? HÄMMERLE informiert!

Auch wenn die allgemeine Wirtschaftslage zur Zeit noch einen optimistischen Grundtenor aufweist, so gibt es immer auch bestimmte Branchen oder Nischenbereiche, die nicht vom Aufschwung profitieren und ihr Geschäft grundsätzlich überdenken müssen. Vor allem in Industrie- und Handwerksbetrieben ist das mit einem organisatorischen Aufwand verbunden, denn schließlich kann man nicht „einfach so“ die Betriebsstätte verkleinern und an die neue Nachfragesituation anpassen. In einigen Fällen kann es jedoch sinnvoll sein, eine Werkstattauflösung umzusetzen, um Liquidität zu generieren und einen Neuanfang zu wagen, beispielsweise an einem neuen Standort.

mehr
veröffentlicht am 05.07.2019

Maschinentransport planen und organisieren

Es gibt unzählige Gründe, die ein Unternehmen letztlich in die Lage versetzen, Maschinen zu transportieren oder ganze Betriebsstätten aufzulösen und an anderer Stelle erneut in Betrieb zu setzen. Vor allem bei Industrieversteigerungen, wie sie HÄMMERLE durchführt, kommen regelmäßig vielfältigste Maschinen und anderes Anlagevermögen unter den Hammer – doch wie bringt man all diese Objekte sicher, schnell und unversehrt an den neu bestimmten Standort, um diese in den Produktionsablauf zu integrieren?

mehr
veröffentlicht am 04.07.2019

Ehemalige Mietmöbel günstig ersteigern

Eine schnelle Verfügbarkeit, keine Ausgaben für den Einkauf, kein Zeitaufwand für den Zusammenbau und keine Lagerhaltungskosten. Das sind die Vorteile von sogenannten Mietmöbeln, welche vor allem bei diversen Events und Messen sowie bei Großveranstaltungen zum Einsatz kommen. Der Einsatz von Mietmöbeln ist zeitlich begrenzt, in diesem Zeitraum zahlen Sie tägliche Pauschalen für die angemieteten Möbel.

mehr
veröffentlicht am 03.07.2019

Tipps für die erste Industrieversteigerung als Auftraggeber

Vielfach bleiben Anlagen, Maschinen und anderes technisches Equipment über eine lange Zeitspanne über im Einsatz. Es gibt gar Branchen, wo die Grundkomponenten mehr als ein Jahrhundert alt sind und regelmäßig angepasst wurden. Das spricht einerseits für die Solidität und Qualität der Tools, bietet Unternehmen mit Finanzierungsbedarf aber auch eine adäquate Finanzierungsgrundlage. Nämlich dann, wenn neue Geschäftsbereiche etabliert werden sollen und dafür Veränderungen im Produktionsprozess vorgenommen werden. Der Verkauf von Maschinen, Fahrzeugen und anderem Anlagevermögen mittels einer internationalen Versteigerung ermöglicht in so einem Fall eine marktpreisgerechte Verwertung.

mehr
veröffentlicht am 24.06.2019

Firma verkaufen trotz Schulden?

Nicht wenige Firmeneigentümer (Gesellschafter einer GmbH) versuchen, die Gesellschaft samt Schulden frühzeitig zu verkaufen und somit ein drohendes Insolvenzverfahren zu umgehen. Sie fürchten um ihre Reputation oder möchten unter anderen Vorzeichen einen Neustart wagen, ohne lästige Verbindlichkeiten und Verpflichtungen. Doch was genau passiert eigentlich mit den Verbindlichkeiten einer GmbH, wenn diese den Eigentümer wechselt?

mehr
veröffentlicht am 13.06.2019

Tipps für die erste Industrieversteigerung als Bieter

Industrieversteigerungen, wie sie HÄMMERLE als eine der größten Verwertungsgesellschaften Deutschlands regelmäßig durchführt, sind ein probates Mittel zur effizienten, kostengünstigen und sicheren Beschaffung von Maschinen, Werkzeug sowie Betriebsmitteln aller Art. Doch gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Privatleute, die als Bieter zum ersten Mal an einer Insolvenzversteigerung teilnehmen möchten, wissen nur grob über die wesentlichen Grundlagen, Bedingungen und Besonderheiten eines solchen Auktionsverfahrens Bescheid.

mehr
veröffentlicht am 27.05.2019

HÄMMERLE jetzt auch bei Instagram, Twitter & LinkedIn!

Mehr als drei Milliarden Menschen sind weltweit in Social Media-Netzwerken aktiv. Für neun von 10 deutschen Internetnutzern gehört Social Media längst zum Alltag, wie der Verband Bitkom 2018 ermittelte. Laut Bitkom ist der durchschnittliche Internetnutzer in drei sozialen Netzwerken angemeldet.

mehr
veröffentlicht am 27.05.2019

"Zuschlag unter Vorbehalt": Was gilt es zu beachten?

Viele haben zwar durch Medienberichterstattung ein grobes Bild davon, was in einer Auktion passiert, wie zum Beispiel, das nach Abgabe des höchsten Gebotes und dem Ausruf „Zum ersten, zum Zweiten und zum Dritten“ durch den Auktionator sowie dem darauf folgenden Hammerschlag eine Ware versteigert worden ist. Auch wissen die meisten im Allgemeinen um welche Art von Verkauf es sich dabei handelt, wissen aber im Detail eher wenig über die wichtigen Grundsätze der Versteigerung und dessen Ablauf wie z. B., dass es einen sogenannten "Zuschlag unter Vorbehalt" gibt. Besonders wichtig ist hier zum einen das Bieterverfahren, was am Ende zu einem Zuschlag führen soll – doch dieser Zuschlag kann unter Vorbehalt erfolgen.

mehr
veröffentlicht am 23.05.2019

Phänomen teure Metallschränke – Was steckt dahinter und vor allem drin?

Insolvenzverfahren sind eine spannende Sache, oder? Wer regelmäßig die Nachrichten verfolgt und zwischen den Zeilen liest, wird die ein oder andere Nachricht zu Insolvenzauktionen lesen und dabei nicht schlecht staunen. Headlines könnten dabei so oder so ähnlich lauten:

mehr
veröffentlicht am 16.05.2019

Was ist bei einer drohenden Firmeninsolvenz zu tun?

Viele Unternehmen verpassen die rechtzeitige Anpassung an Marktveränderungen, sind grundsätzlich zu einseitig aufgestellt oder können ihre Liquidität nicht sichern – es ist normal, dass es eine gewisse Anzahl an Firmeninsolvenzen gibt, denn das ist Teil des Marktgeschehens und einer normalen Konsolidierung. Für Betroffene jedoch, also insbesondere Geschäftsführer sowie Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft, kann die Firmeninsolvenz mitunter große Tragweite einnehmen. Nämlich dann, wenn eine Regressforderung vom Insolvenzverwalter gestellt wird oder Banken bereits im Vorfeld Forderungen fällig stellen, sodass eine Restrukturierung schwierig wird.

mehr
veröffentlicht am 10.05.2019

Insolvenzverschleppung: Wenn die Zeit drängt

Das deutsche Gesellschaftsrecht ist so konzipiert, dass Kapitalgesellschaften eine Haftungsbeschränkung bieten – zugleich treten diese als juristische Person mit eigener Rechtspersönlichkeit auf und können entsprechend Forderungen begründen oder Verbindlichkeiten eingehen. Dennoch gibt es Fälle, wo Regress- und Haftungsansprüche über das Gesellschaftsvermögen hinaus durchgesetzt werden können. Man spricht hier von der Geschäftsführerhaftung, was bedeutet, dass der oder die Geschäftsführer persönlich in die Haftung genommen werden können. Ein Szenario dafür ist die Insolvenzverschleppung (früher Konkursverschleppung).

mehr
veröffentlicht am 03.05.2019

Die Sicherstellung im Insolvenzverfahren

Finanzierung und Leasing sind bewährte Geschäftsmodelle, doch leider können nicht immer alle Raten bis zum Ende der Laufzeit aufgebracht werden.
Das wiederholte Ausbleiben von Zahlungen bedeutet: Alarmstufe rot für das finanzierende Unternehmen. Jetzt gilt es, schnellstmöglich zu handeln.

mehr
veröffentlicht am 02.05.2019

Wie wird die Insolvenzmasse ermittelt?

Wer als Unternehmer oder Konsument am Wirtschaftsleben teilnimmt, also praktisch jeder, wird von der ein oder anderen Insolvenz gehört haben. Nicht selten dauern Insolvenzverfahren mehrere Jahre, vor allem publikumswirksame Verfahren sind Gegenstand der Medienberichterstattung. In diesem Zusammenhang fällt immer auch der Begriff „Insolvenzmasse“, die es zur Befriedigung der Gläubiger zu verteilen gilt. Doch was wird darin konkret eingefasst und welche rechtlichen Vorgaben gelten bezüglich ihrer Beitreibung und Verteilung?

mehr
veröffentlicht am 30.04.2019

Bewertung und Verwertung von Marken und Markenrechten

Überlegen Sie einmal kurz: Welcher Begriff fällt Ihnen auf Anhieb ein, wenn Sie an ein Taschentuch denken? Oder an ein Kopfschmerzmittel? Mit Sicherheit werden Sie Markennamen wie „Tempo“ oder „Aspirin“ direkt damit assoziieren.

mehr
veröffentlicht am 30.04.2019

Absonderungsrecht: Rechte des Gläubigers bei einer Absonderung

Wer als Gläubiger mit dem Insolvenzverfahren eines Kunden in Verbindung gebracht wird, stellt sich zwangsläufig gewisse Fragen zum Ablauf und insbesondere zu seinen Gläubigerrechten.

mehr
veröffentlicht am 24.04.2019

Zuverlässige Werte - Wie Maschinenparks dem Turnaround dienen

Wenn sich ein Unternehmen in finanzieller Schieflage befindet oder vor einer Restrukturierung steht, beispielsweise im Zuge einer Unternehmensnachfolge, dann wird oft über unzählige Themen diskutiert. Alle Faktoren, die ein Restrukturierungsprozess mit sich bringt, sind wichtig, ja sogar essenziell!

mehr
veröffentlicht am 10.04.2019

HÄMMERLE - fester Bestandteil der Insolvenz­ und Sanierungsszene

Über den Tellerrand hinaus zu denken ist gerade in der heutigen Zeit ein absolutes Muss in der Branche von Insolvenzverwaltern, Restrukturierungs­ und Sanierungsberatern sowie Turnaround­ und M&A-Managern. Um hierbei weiterhin erste Anlaufstelle im Support zu sein, rüstet HÄMMERLE sein Portfolio mit Fachkompetenzen auf.

mehr
veröffentlicht am 10.04.2019

Geplanter Firmenverkauf vs. Unternehmensverkauf im Rahmen eines Insolvenzverfahrens

Viele Wirtschaftszweige konsolidieren sich aufgrund von Insolvenzen, Betriebsaufgaben oder Zusammenschlüssen – in vielen Branchen können Unternehmen nur aufgrund von Größenvorteilen bestehen, andere wiederum sind auf margenträchtige Nischen fokussiert. Eine Variante, nämlich der Verkauf von Gesellschaftsanteilen oder die Übernahme des gesamten Geschäftsbetriebs, spielt vielfach mit ein. Nicht wenige Unternehmer versuchen den Verkauf ihres Unternehmens, um entweder bei drohender Insolvenz rechtzeitig auszusteigen oder aber während des laufenden Insolvenzverfahrens einen Verkauf über die Bühne zu bringen. Wo liegen da die Unterschiede, was gilt es zu beachten?

mehr
veröffentlicht am 09.04.2019

Eurographics Lagerverkauf bei Schenker Deutschland in Neutraubling

Am Samstag den 16.02.2019 fand der erste von HÄMMERLE durchgeführte Lagerverkauf im Auftrag für die Schenker Deutschland AG am Standort in Neutraubling statt. Über 70.000 Artikel der Eurographics GmbH befinden sich dort derzeit auf Lager. Den größten Teil der lagernden Ware gab es dieses Wochenende zu Schnäppchenpreisen teilweise unter 90 % des ursprünglichen Verkaufspreises beim Pfandverkauf zu erwerben.

mehr
veröffentlicht am 04.04.2019

Worin bestehen die Unterschiede zwischen einer Liquidation und einer Insolvenz?

Nicht immer ist eine unternehmerische Tätigkeit von Erfolg gekrönt, regelmäßig konsolidiert sich der Markt durch Insolvenzen und Unternehmensaufgaben. Nun gibt es grundsätzlich mehrere Optionen, um ein Unternehmen abzuwickeln – die Insolvenz ist sozusagen die zwanghafte Abwicklung aufgrund von Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, die Liquidation hingegen die selbstbestimmte Entscheidung, das Unternehmen zu beenden und die Vermögensverhältnisse (Gläubiger befriedigen, Forderungen eintreiben, Gesellschafter auszahlen) zu regeln.

mehr
veröffentlicht am 27.03.2019

Wie funktionieren Industrieauktionen? HÄMMERLE informiert!

Wer sich im industriellen oder gewerblichen Sektor bewegt, wird mit Sicherheit bereits mit Beschaffungsplanung, dem richtigen Umgang mit Anlagevermögen und der Finanzierung von Betriebsausstattung zu tun gehabt haben. Oftmals vergehen viele Monate bis eine bestimmte Maschine produziert und ausgeliefert wird – das kann Produktionskapazitäten einschränken, das Wachstum des Unternehmens hemmen und bei mangelhafter Planung auch richtig ins Geld gehen.

mehr
veröffentlicht am 21.03.2019

Wie lässt sich eine GmbH optimal auflösen?

Es gibt viele Gründe, die für die Auflösung einer GmbH sprechen. In der Praxis müssen regelmäßig bestimmte Vorgaben berücksichtigt werden, um eine GmbH aufzulösen, zu liquidieren und löschen zu können. Dabei gilt es zum Beispiel steuerliche Aspekte zu handhaben, wenn etwa einzelne Geschäftsteile in anderer Form fortgeführt werden sollen. Zudem gibt es gesetzliche Regelungen zur Haftung der Geschäftsführer, die den Organen bekannt sein sollten.

mehr
veröffentlicht am 20.03.2019

Globensteiner Holzwerkstätten im vorläufigen Insolvenzverfahren

HÄMMELRE unterstützt mit zügiger Inventarisierung und sachverständigen Bewertung. Der Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt.

mehr
veröffentlicht am 07.03.2019

GmbH verkaufen – Vermeiden Sie diese fünf Fehler!

Mit der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) existiert in Deutschland eine seit Jahrzehnten bewährte Gesellschaftsform, die für Unternehmen jeder Größe einen verlässlichen Rechtsrahmen bietet und mit relativ geringen Hürden vor der persönlichen Haftung schützt. Insbesondere gibt es die Möglichkeit, eine klare Trennung von Privat- und Geschäftsvermögen zu schaffen, ein professionelles Auftreten im Geschäftsverkehr zu erreichen und vor allem Gewinne zu thesaurieren (im Unternehmen zu belassen), um durch steuerliche Vorteile die Wachstumsfähigkeit der Gesellschaft zu fördern. Allgemein war die deutsche GmbH die weltweit erste Form einer haftungsbeschränkten Kapitalgesellschaft und kann damit als weltweiter Vorreiter angesehen werden. Auch wenn mittlerweile daher viele weitere Länder das Modell der GmbH übernommen haben, ist die GmbH derzeit immer noch nur in Deutschland die mit Abstand häufigste Gesellschaftsform für Kapitalgesellschaften. Auch dies hat uns von HÄMMERLE Anlass gegeben, einen genaueren Blick auf häufige Fragen und Probleme, die bei dem GmbH-Verkauf aufkommen können, zu werfen.

mehr
veröffentlicht am 05.03.2019

Luxus-Sportwagen von Lexus: Online-Auktion für den Lexus LFA V10 gestartet

Seit Mitte November ist bekannt, dass mehrere Gläubiger des Autohauses Weinberger beim Amtsgericht Rosenheim einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens eingereicht haben. Die Firma Haemmerle ist nun mit der Versteigerung der Fahrzeuge und Luxus-Sportwagen beauftragt.

mehr
veröffentlicht am 04.03.2019

Autohaus Weinberger in der Insolvenz – HÄMMERLE übernimmt Be- und Verwertung des Anlagevermögens

Mehrere Gläubiger des Autohauses Weinberger haben beim Amtsgericht Rosenheim ihren Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens eingereicht.

mehr
veröffentlicht am 28.02.2019

Farymann Diesel Insolvenz

Nachdem das traditionsreiche Unternehmen bereits 2003 schon einmal gerettet wurde, musste die Geschäftsführung nun das zweite Mal beim Amtsgericht Darmstadt einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen.

mehr
veröffentlicht am 14.02.2019

Gebrauchtmaschinen verkaufen und einen Wert aus dem Verkauf ziehen

Insolvenz- und Restrukturierungsberater haben keine einfache Aufgabe. So gilt es zu retten, was noch zu retten ist und durch gezielte Maßnahmen den entstandenen Schaden zu minimieren, indem Gebrauchtmaschinen verkauft werden.

mehr
veröffentlicht am 29.01.2019

Nicht grundsätzlich eine Zwangsmaßnahme: Insolvenzverwertungen

Es gibt vielfältige Gründe dafür, dass ein Unternehmen den Geschäftsbetrieb einstellt und sich die Frage stellt, wie mit dem übrigen Betriebsvermögen umzugehen ist. Dabei sind Insolvenzverwertungen nicht grundsätzlich als Zwangsmaßnahme zu sehen, schließlich werden nicht selten Unternehmensinsolvenzen in Eigenverwaltung durchgeführt – das Unternehmen hält den Geschäftsbetrieb hierbei meist aufrecht, verkleinert das Sortiment, richtet das Geschäft auf margenträchtige Bereiche aus und wickelt alte Bereiche ab. In diesem Zuge ist es wichtig, schnell zu Liquidität zu gelangen, um die Umstrukturierung zum Erfolg werden zu lassen. Unternehmen wie HÄMMMERLE sichern durch professionelle Insolvenzverwertungen damit nicht selten die Fortführungsprognose des betreffenden Betriebs.

mehr
veröffentlicht am 23.01.2019

Welche Funktion übernimmt der Industrieauktionator bei Insolvenzen, Restrukturierungen und Co.? HÄMMERLE klärt auf!

Die Arbeit als Industrieauktionator ist von ständig wechselnden Herausforderungen geprägt, da Unternehmen aus verschiedensten Branchen betroffen sind und sich das jeweilige Klientel dementsprechend unterscheidet. Das geht nicht nur mit Aspekten der Verwertung und Vermarktung einher, sondern auch mit der initialen und sachgerechten Bewertung der zu versteigernden Industriegüter. Nur ein breit aufgestelltes, seit Jahrzehnten agierendes Auktionshaus wie HÄMMERLE ist dabei in der Lage, die Ansprüche aller Beteiligten zu befriedigen.

mehr
veröffentlicht am 18.01.2019

sonoVTS: Insolvenzverfahren angemeldet

Sportliche Großereignisse wie die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien oder 2018 in Russland erfordern für die TV-Übertragung ein enormes Maß an technischer Ausstattung. Als Hersteller von Übertragungswagen sowie Sende- und Produktionsanlagen ist sonoVTS ein gefragter Partner bei der Umsetzung und Übertragung solcher Großereignisse.

mehr
veröffentlicht am 10.01.2019

Geschäftsaufgabe – Käufer für Maschinen & Anlagen finden

Wer in bestimmten Branchen aktiv ist, dem sind die allgegenwärtige Konkurrenz sowie der Kampf um Margen ein immanenter Bestandteil seiner Tätigkeit. Nicht immer reicht es dabei aus, personelle Konsequenzen zu ziehen und das Geschäft dennoch auf eine solide Basis zu stellen – die Geschäftsausgabe sowie die Abwicklung (Liquidation) sind dann bewährte Mittel, um das Unternehmen außerhalb einer Insolvenz aufzulösen und Vermögenswerte zu verkaufen. Da muss es nicht selten schnell gehen, denn laufende Fixkosten, Gehälter und andere Verpflichtungen sind ja dennoch gegeben.

mehr
veröffentlicht am 28.11.2018

Vom Abbau bis zum Zuschlag – Unser Auktions-Glossar

Nicht Jedermann hat bereits des Öfteren an Industrie- und Insolvenzauktionen teilgenommen und ist mit allen Begrifflichkeiten rund um das Thema Auktionen vertraut. Es erscheint daher nur praktisch, wenn man in diesem Fall schnell eine passende Erklärung findet.

mehr
veröffentlicht am 28.11.2018

DB Schenker vs. Eurographics: Das Mittel der Pfandversteigerung

Die Veräußerung von Pfandsachen dient der zeitnahen Forderungsbefriedigung eines Pfandgläubigers. Nach deutschem Recht ist hierbei die öffentliche Versteigerung der Regelfall. Voraussetzung hierzu ist zunächst ein bestehendes Pfandrecht.

mehr
veröffentlicht am 26.11.2018

Autoauktionen: Warum Fahrzeuge immer besonders beliebt sind

Der Markt für Gebrauchtwagen in Deutschland steigt stetig, Interessenten bedienen sich dabei verschiedenster Kanäle und können so nicht selten ein gewisses Schnäppchen machen. Das klassische Vorgehen basiert in der Regel auf in Online-Marktplätzen platzierten Angeboten. Die Qualität der Anzeigen und die Seriosität der Händler oder Privatverkäufer ist dabei schwierig einzuschätzen.

mehr
veröffentlicht am 21.11.2018

Das Zusammenspiel von Insolvenzverwaltung und Verwerter

HÄMMERLE fungiert durch gezielte Verwertungsmaßnahmen oftmals als Insolvenzdienstleister und steht damit im Spannungsgefüge zwischen Gläubiger und Schuldner.

mehr
veröffentlicht am 20.11.2018

Warum der Maschinenverkauf über eine Industrieversteigerung sinnvoll ist

Viele Gewerbebetriebe sind in Nischensektoren beheimatet, was mit speziellem Maschinenbedarf einhergeht. Dieser Grad an Spezialisierung führt im Umkehrschluss natürlich auch dazu, dass potentielle Abnehmer von Gebrauchtwaren oder älteren Maschinen eher weniger zahlreich sind.

mehr
veröffentlicht am 15.11.2018

Gebrauchte Nähmaschinen und Betriebsausstattung der Friedrich Klotz GmbH & Co. KG

In den vergangenen Monaten musste ein weiterer deutscher Bekleidungshersteller seinen finanziellen Schwierigkeiten Tribut zollen. Die Friedrich Klotz GmbH & Co. KG ist zahlungsunfähig.

mehr
veröffentlicht am 14.11.2018

Eine erfolgreiche Sanierung braucht ein solides Fundament aus zuverlässigen Werten!

Oft darauf verzichtet, aber notwendig: Zuverlässige Wertermittlungen des beweglichen Anlage- und Umlaufvermögens als eine Grundlage für Sanierung und Restrukturierung.

mehr
veröffentlicht am 12.11.2018

Wenn die Zeit drängt: Mietkosten während des Insolvenzverfahrens

Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens werden für Schuldner und Gläubiger maßgebliche Prozesse in Gang gesetzt, insbesondere gilt es nun bestimmte Fristen und Regularien zu beachten. Entgegen der allgemeinen Auffassung, wonach das Eigentum der dem Schuldner gehörenden Vermögensgegenstände erlischt, erhält tatsächlich aber der Insolvenzverwalter die sog. Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über die jeweilige Insolvenzmasse (§ 80 Abs. 1 InsO). Die Frage, die in diesem Kontext oftmals aufkommt: Wie werden Mietverpflichtungen während des Insolvenzverfahrens behandelt?

mehr
veröffentlicht am 31.10.2018

Was dürfen bestellte und vereidigte Auktionatoren, was andere nicht dürfen?

Auch wenn das, was die Teilnehmer einer Auktion mitbekommen vordergründig die Tätigkeit des vereidigten Auktionators während der Auktion ist, so ist dessen Tätigkeit mit weitaus mehr Rechten und Pflichten verbunden, als oftmals gedacht.

mehr
veröffentlicht am 25.10.2018

Benefizverlosung auf dem Netzwerk-Tag des Netzwerks Thüringen

HÄMMERLE zeigte am 18.10.2018 einmal mehr soziales Engagement und organisierte auf dem Netzwerk-Tag des Netzwerkes Thüringen in Oberhof eine Benefizverlosung für die Morgernstern-Stiftung.

mehr
veröffentlicht am 23.10.2018

Firmeninsolvenz von Sconvey

Was 1928 als Tochter der namhaften Marke „Steiff“, damals noch als „Steiff Fördertechnik“ begann, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem etablierten, weltweit aktiven Unternehmen mit zwischenzeitlich 77 Mitarbeitern. Sconvey war aufgrund seines innovativen Denkens für seine fördertechnischen Lösungen bekannt und in vielen Giegener Unternehmen vertreten.

mehr
veröffentlicht am 19.10.2018

Warum Industrieauktionshäuser keine Onlineshops sind

Nicht nur Privatkunden nutzen die vielen Vorzüge des Onlinehandels, auch viele Unternehmen und Unternehmer bestellen die unterschiedlichsten Produkte bequem online.

mehr
veröffentlicht am 28.09.2018

Wem gehört was? Grundlagen zu Absonderungsrechten- und Aussonderungsrechten der Gläubiger im Insolvenzverfahren

Wenn der worst case eintritt, ist der Rechnungsempfänger zahlungsunfähig und das zuständige Amtsgericht eröffnet das Insolvenzverfahren. Sofern die Forderungen begründet und glaubhaft gemacht werden, können diese unabhängig von ihrem Ursprung beim zuständigen Insolvenzverwalter angemeldet werden. Doch was hat es genau mit den Absonderungsrechten- und Aussonderungsrechten der Gläubiger im Insolvenzverfahren auf sich? Wir sind Ihr Partner für die sachverständige Inventarisierung und Verwertung von Fremd- und Drittrechten. HÄMMERLE informiert im Folgenden über die Grundsätze der Absonderungsrechte und der Aussonderungsrechte.

mehr
veröffentlicht am 14.09.2018

Industrieauktionen im Wandel der Zeit

Die Wirtschaft ist einem stetigen Wandel und einem ständigen Auf und Ab ausgesetzt. Daraus ergeben sich für Unternehmen positive wie negative Auswirkungen. Unter negativen Umständen bedeuten diese Veränderungen in der Regel Konsequenzen wie Personalabbau, Schließungen von Abteilungen oder Werken, die Verlagerung ins Ausland oder im schlechtesten Fall auch Liquidation und Insolvenz. Für Industrieauktionen müssen in jedem Fall Anlagen oder einzelne Güter bewertet werden.

mehr
veröffentlicht am 30.08.2018

Das Insolvenzgutachten im Insolvenzantragsverfahren

Das Insolvenzantragsverfahren in Deutschland basiert auf den Regelungen der Insolvenzordnung (InsO). Demnach haben Organe des betreffenden Unternehmens die Pflicht, bei Vorliegen eines oder mehrerer gesetzlich vorgeschriebener Insolvenzgründe, ein Insolvenzantragsverfahren beim zuständigen Amtsgericht zu eröffnen.

mehr
veröffentlicht am 21.08.2018

Die wichtigsten Hintergründe zum Insolvenzverfahren in Deutschland

Das Insolvenzverfahren stellt einen Mechanismus im deutschen Zivilrecht dar, der maßgeblich in der sogenannten Insolvenzordnung (InsO) geregelt ist. Sinn und Zweck eines Insolvenzverfahrens ist es, eine umgangssprachlich auch als „Pleite“, „Konkurs“ oder „Bankrott“ bezeichnete Situation geordnet abzuwickeln oder aber die Zahlungsfähigkeit der Person oder des Unternehmens wiederherzustellen.

mehr
veröffentlicht am 30.07.2018

Deutscher Insolvenzverwalterkongress vom 7. bis 9. November 2018

Der Berufsverband der Insolvenzverwalter in Deutschland, kurz VID, vertritt die Interessen der großen Mehrheit der Insolvenzverwalter für Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzen in Deutschland. Im Fokus der Verbandsarbeit steht dabei die Förderung sanierungsorientierter Insolvenzverwaltung. Die Verbandsmitglieder stehen für eine unabhängige, transparente und qualitativ anspruchsvolle Insolvenzverwaltung.

mehr
veröffentlicht am 27.07.2018

HÄMMERLE in der Praxis: Abholung DW Gerüstbau

Ein über das Maß hinaus hervorragendes Versteigerungsergebnis ist das eine. Das andere ist die reibungslose Abholung der ersteigerten Positionen seitens der Käufer. HÄMMERLE begleitet alle Beteiligten von Anfang bis Ende eines Vermarktungsprozesses intensiv und steht sowohl mit Fachwissen als auch mit Rat und Tat stets an Ihrer Seite. Dies wissen sowohl unsere Käufer als auch Auftraggeber zu schätzen.
…auch wenn es sich um einen Großposten Gerüste handelt der bei 32 °C auf einem Freigelände geräumt und verladen werden muss.

mehr
veröffentlicht am 20.07.2018

Details zur Bench Insolvenz

Man braucht wahrlich kein Modeexperte sein, um die britische Firma Bench zu kennen. Vor einigen Jahren erlebte das Unternehmen durch seine beliebten Fleece-Pullis einen riesen Aufschwung und genoss die Aufmerksamkeit der ganzen Welt. Vor allem die junge Zielgruppe erfreute sich an der sportlichen Freizeitbekleidung – überall sah man Jugendliche bekleidet mit dem auffälligen Bench-Label.

mehr
veröffentlicht am 11.07.2018

Das Gesetzliche Speditionspfandrecht in der Praxis

Die Transport- und Speditionsbranche hat mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Dazu gehören nicht nur ein harter Preiswettbewerb und die schwierige Suche nach Fachpersonal, sondern auch verspätete oder ausfallende Zahlungen von Kunden.

mehr
veröffentlicht am 25.05.2018

HÄMMERLE in der Praxis: Allen Hindernissen zum Trotz!

Wie wir Altkleiderballen und -container erfolgreich vermarkten konnten...

mehr
veröffentlicht am 08.05.2018

Netzwerk-Tag Thüringen

Netzwerken und neue Impulse finden auf dem Netzwerk-Tag Thüringen...

mehr
veröffentlicht am 17.04.2018

Logistische Meisterleistungen

HÄMMERLE berichtet im Fachmagazin Logistik Journal über komplexere Abholungen...

mehr
veröffentlicht am 14.03.2018

Engagement an der Hochschule Schmalkalden

HÄMMERLE hält regelmäßige Gastvorträge an der Fakultät Wirtschaftsrecht...

mehr
veröffentlicht am 08.03.2018

Wenn die Maschine nicht durchs Werkstor passt

Geht ein Betrieb in die Insolvenz, wird das bewegliche Betriebsvermögen in der Regel inventarisiert, bewertet, und später dann vermarktet. Doch wie funktionierte dies in der Praxis? Und vor allem: Was tun, wenn das Hallentor für die verkauften Maschinen zu klein ist?

mehr
veröffentlicht am 01.03.2018

Wertvolles Wissen – auch in der Roh- & Baustoffindustrie

HÄMMERLE im Fachmagazin Steinbruch & Sandgrube

mehr
veröffentlicht am 15.02.2018

14. Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung 2018

Auch dieses Jahr treffen Sie uns am Messestand

mehr
veröffentlicht am 06.02.2018

HÄMMERLE auf dem erwicon Wirtschaftskongress 2018

Fokus Arbeitsmarkt – auch für uns ein Thema!

mehr
veröffentlicht am 16.01.2018

Praxisbericht

HÄMMERLE berichtet im Fachmagazin KSI über die Erfolgsfaktoren der Vermarktung beweglichen Betriebsvermögens

mehr
veröffentlicht am 08.01.2018

19. LIT Leipziger Insolvenzrechtstag 2018

HÄMMERLE auf der Aussteller-Fläche mit Stand vertreten.

mehr
veröffentlicht am 21.12.2017

Weihnachtsspende - Wir machen uns stark für Kinder

HÄMMERLE übergibt Spende an MORGENSTERN-Stiftung

mehr
veröffentlicht am 21.12.2017

Gebrauchtmaschinen gewinnbringend veräußern

Peter HÄMMERLE über Herausforderungen und Chancen von Bewertungen und Verwertungen im Mittelstand

mehr
veröffentlicht am 15.11.2017

Deutscher Insolvenzverwalterkongress 2017

HÄMMERLE ist mit Messestand dabei

mehr
veröffentlicht am 07.11.2017

Peter HÄMMERLE im Interview

Wie Maschinen und Produkte optimal verwertet werden

mehr
veröffentlicht am 07.10.2017

34. Fachmesse ANUGA in Köln

HÄMMERLE erstmals mit Messestand vertreten

mehr
veröffentlicht am 07.09.2017

10. NIVD-Jahrestagung 07.- 08.09.2017

Auch dieses Jahr sind wir wieder dabei.

mehr