published on 24.07.2019

Geschäftsaufgabe aus Altersgründen

Die eigene Firma ist oftmals weit mehr als nur die bloße Existenzgrundlage, sondern vor allem ein integraler Bestandteil der eigenen Identität. Nicht wenige Gründer stecken ihr ganzes Herzblut in dieses eine Lebens-Projekt und werden dafür nicht selten auch finanziell belohnt. Was aber, wenn die eigenen Kräfte schwinden und der wohlverdiente Ruhestand immer näher rückt? In diesem Fall gilt es eine Geschäftsaufgabe aus Altersgründen über die Bühne zu bringen, um das Unternehmen geordnet zu übergeben und seinen Anteil daran zu sichern.

Worauf aber gilt es bei einer Geschäftsaufgabe aus Altersgründen zu achten? Welche Punkte sind wichtig und sollten frühzeitig geplant werden, um das Ganze ohne Verzögerung über die Bühne zu bringen? HÄMMERLE gibt einige Tipps für die Praxis und thematisiert wichtige Aspekte bei einer Geschäftsaufgabe aus Altersgründen.

 

Liquidation oder Verkauf des Unternehmens – was bietet sich bei einer Geschäftsaufgabe aus Altersgründen an?

Je nachdem, ob es sich um ein Einzelunternehmen, eine Personengesellschaft oder eine Kapitalgesellschaft handelt, gibt es grundsätzlich verschiedene Optionen zur Geschäftsaufgabe aus Altersgründen oder anderen Gründen.

  •  
    Die Liquidation einer Kapitalgesellschaft wie der GmbH, UG (haftungsbeschränkt) oder GmbH & Co. KG bezeichnet letztlich nichts anderes als die Auflösung und Abwicklung der Gesellschaft. Im Zuge der Geschäftsaufgabe dient die Liquidation dazu, sämtliche Gläubiger der Gesellschaft zu bedienen, Forderungen einzubringen, Vermögenswerte zu verwerten und ein Restvermögen an die Gesellschafter zu verteilen. Sobald die Gesellschaft vermögenslos ist, kann die sog. Vollbeendigung im Handelsregister eingetragen werden.
  •  
  •  
    Bei einem Einzelunternehmen entspricht die Geschäftsaufgabe gewissermaßen dem Verkauf des Unternehmens bzw. seiner Vermögenswerte. Im Jahr der Veräußerung fallen ggfs. nicht nur ein Betriebsgewinn oder -verlust an, sondern auch ein Veräußerungs- oder Aufgabegewinn. Dieser ist entsprechend persönlich bei der Einkommensteuer anzugeben und zu versteuern.
  •  

Tipp: Soll nur eine kurzzeitige Geschäftseinstellung erfolgen, sollte das Unternehmen eher „ruhen“. Es wird also schlichtweg kein Geschäft generiert, die Betriebstätigkeit pausiert für eine gewisse Zeit. Das bietet sich an, wenn beispielsweise ein Verkauf anstelle der Verwertung seiner Einzelteile geplant ist. So lassen sich im Übrigen auch die (steuerlichen) Folgen eines Veräußerungs- oder Aufgabegewinns nach hinten verschieben.

 

Anlagevermögen bei der Geschäftsaufgabe aus Altersgründen mittels Industrieversteigerung verwerten

Gerade bei Industrie- und Handwerksbetrieben bildet das bewegliche Anlage- und Umlaufvermögen die wesentliche Komponente des gesamten Gesellschaftsvermögens. Die Höhe des Erlöses, die in Folge der Geschäftsaufgabe aus Altersgründen oder einfach, weil sich das Geschäft nicht mehr lohnt,an die Gesellschafter fließt, hängt also maßgeblich von deren Verwertung ab. Nicht selten haben Unternehmer aber nur rudimentäre Vorstellungen von der Werthaltigkeit gebrauchter Maschinen und Anlagegüter, auch fehlt es an Erfahrungswerten und dem organisatorischen Rüstzeug, um Maschinen, Betriebsausstattung und Co. zeitnah, effizient und vor allem marktpreisgerecht zu verkaufen.

Abhilfe schafft in diesem Fall die Verwertung gebrauchter Maschinen, Fahrzeuge und anderer Objekte im Zuge einer Industrieversteigerung mit HÄMMERLE. Wir zählen zu den größten Verwertungsgesellschaften Deutschlands und bieten für jeden noch so kleinen Teilbereich einer Branche die nötige Käuferzielgruppe, um selbst Maschinen aus der Nische zu verkaufen. Grundlage dessen sind stets belastbare Wertgutachten, eine Inventarisierung des Anlage- und Umlaufvermögens sowie eine Analyse auf Basis der Dokumentation von Verwertungen aus annähernd 30 Jahren.

 

BEISPIELE ANZEIGEN

 

Tipp: Mit einer sog. Wertverlaufsanalyse ist es möglich, bereits im Vorfeld einer geplanten Geschäftsaufgabe aus Altersgründen den Restwert einer Sache zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft plausibel zu bestimmen. Das hilft dabei, einen Überblick über die Werthaltigkeit der gebrauchten Anlagegüter zu erhalten und nachzuvollziehen, welche Schritte sich als nächstes anbieten.

 

Geschäftsaufgabe aus Altersgründen durchführen und Nachfolger finden

Viele Unternehmen leben von dem breiten Wissen und Know-how, den Kontakten und Einblicken der Gesellschafter, die das Unternehmen teils Jahrzehnte geführt haben. Die Geschäftsaufgabe muss nicht den absoluten Schlussstrich darunter bedeuten, sondern kann auch die Initialzündung für eine Unternehmensnachfolge darstellen. Dadurch ist ein schrittweiser Übergang möglich, etwa in Form der Übergabe der administrativen Leitung des Unternehmens sowie der schrittweisen Reduzierung der Beteiligung an diesem. Somit lässt sich womöglich die im Unternehmen aufgebaute Altersvorsorge sichern, falls es sich gerade um Anlagen handelt, deren Verwertung aufgrund der Marktverhältnisse derzeit nicht sinnvoll wäre.

Ein Dienstleister wie HÄMMERLE bietet Unternehmern mit dem Ziel einer Geschäftsaufgabe (z.B. bei Altersgründen) aber auch vielfältige Vermittlungstätigkeiten, Beratung hinsichtlich der Ausgestaltung einer Umstrukturierung oder Kontakte, die einen reibungslosen Übergang sicherstellen. Auf unserer Webseite finden Sie weitere Ausführungen zu Unternehmensverkäufen, dem Ankauf von Betriebsvermögen (bei Insolvenzverfahren) sowie M&A-Prozessen. Ein Blick darauf lohnt sich!

 

Weitere Aspekte bei einer Geschäftsaufgabe aus Altersgründen sind zu beachten

Damit Sie eine Vorstellung davon erhalten, was die Geschäftsaufgabe aus Altersgründen oder aufgrund anderer Faktoren konkret an Folgen mit sich bringt, haben wir wichtige Punkte im Folgenden kurz und prägnant dargestellt:

  •  
  •  
    Steuerliche Auswirkungen durch Aufgabe- und Verwertungserlös
  •  
    Sicherung der Dokumentation von Geschäfts- und Steuerunterlagen
  •  
    Aufstellung einer Schlussbilanz, aller weiteren Steuererklärungen sowie eines Gläubigeraufrufs beim Bundesanzeiger (Bei Liquidation einer Kapitalgesellschaft)
  •  
    Kündigung von Arbeits- und Mietverhältnissen
  •  
    Eintreibung von Forderungen, Ausgleich von Verbindlichkeiten sowie Kreditsicherheiten wie Garantieerklärungen, Bürgschaften und Co.
  •  
    Abklärung einer Nachversicherung bei Betriebshaftpflicht- oder Vermögensschaden-Versicherungen, um mit erheblicher Verzögerung eintretende Schäden abzusichern

 

Halten Sie in jedem Fall Rücksprache mit Ihrem Steuerberater und gehen Sie verschiedenste Szenarien durch, die auftreten können. Die Abwicklung eines Unternehmens infolge einer Geschäftsaufgabe aus Altersgründen kann durchaus langwierig und komplex verlaufen, das erfordert Ausdauer, Organisation und womöglich auch finanzielle Mittel.

 

Sie haben weitere Fragen zur Geschäftsaufgabe aus Altersgründen oder möchten mehr über die Verwertung im Rahmen einer internationalen Industrieversteigerung erfahren?

KONTAKTIEREN SIE UNS

 

Ebenfalls Interesannt:

Geschäftsaufgabe wegen Krankheit Zahlungsunfähig? Unternehmen geerbt?

 

Zuletzt aktualisiert: 12.06.2020
Bildnachweis: (© HQUALITY – stock.adobe.com)

Author: HÄMMERLE



 Back to overview