Exzenterpresse Müller AMP 100 R
5
Exzenterpresse Müller AMP 100 R
250 EUR 1 Gebot
endet in: 17Std 30Min 1Sek
Exzenterpresse Paul Müller AMP 25
51
Exzenterpresse Paul Müller AMP 25
300 EUR 0 Gebote
endet in: 18Std 16Min 1Sek
Verkauft
Hydraulikpresse N. N.
96
Hydraulikpresse N. N.
Verkauft
hydraulische Presse, Matra
297
hydraulische Presse, Matra
Verkauft
Hydraulikpresse Müller TC4.14.1
316
Hydraulikpresse Müller TC4.14.1
Verkauft
Manuelle Drehdornpresse
328
Manuelle Drehdornpresse
Verkauft
Presszange
336
Presszange
Verkauft
Hydraulikpresse
339
Hydraulikpresse
Verkauft
Pneumatikpresse, Bosch, 0840003001
374
Pneumatikpresse, Bosch, 0840003001
Verkauft
Presse Müller Pressenfabrik TC4.2.3
377
Presse Müller Pressenfabrik TC4.2.3
Verkauft
Pressstation
379
Pressstation
Verkauft
Pressstation
380
Pressstation
Verkauft
Hydraulikpresse
383
Hydraulikpresse
Verkauft
Hydraulikpresse
438
Hydraulikpresse
Verkauft
Hydraulikpresse
439
Hydraulikpresse
Verkauft
Stempel-Werkzeugpressen
441
Stempel-Werkzeugpressen
Verkauft
Ballenpresse G1
58
Ballenpresse G1
Zuschlag erteilt
Verkauft
Ballenpresse Mahlberg 60
62
Ballenpresse Mahlberg 60
Zuschlag erteilt
Verkauft
Tuschierpresse Gustav Hessmert TS040
209
Tuschierpresse Gustav Hessmert TS040
Zuschlag erteilt
Verkauft
Tuschierpresse Reis 115A40HKW
155
Tuschierpresse Reis 115A40HKW
Zuschlag erteilt
Verkauft
Spindelpresse Maschinenbau Höhne M30
87
Spindelpresse Maschinenbau Höhne M30
Zuschlag erteilt
Verkauft
Einständer Exzenterpresse Mabu 12TF
127
Einständer Exzenterpresse Mabu 12TF
Zuschlag erteilt
Verkauft
Maschinenhebeböcke Weber
129
Maschinenhebeböcke Weber
Zuschlag erteilt
Verkauft
Einständer Exzenterpresse Karl Burkard 6TF
146
Einständer Exzenterpresse Karl Burkard 6TF
Zuschlag erteilt

 

Gebrauchte Pressen für die Bearbeitung von Werkstoffen

Kaum ein Industrie- und Handwerksbetrieb kommt um eine leistungsfähige Presse herum. Die übergeordnete Aufgabe dieser Maschinen besteht im Umformen und Zusammendrücken von Werkstücken und zwar unter hohem Druck. Auf Werkstattpressen lassen sich in kurzer Zeit große Mengen an gleichförmigen und qualitativ einheitlichen Produkten herstellen. In der Metallindustrie dienen sie beispielsweise dazu, Bleche in eine gewünschte Form zu bringen. Es gibt Exzenterpressen, Feinstanzpressen, Abkantpressen und viele weitere Formen, die sich durch unterschiedliche Funktionsprinzipien auszeichnen und sich somit für verschiedene Aufgabenschwerpunkte eignen.

 

Der Aufbau einer Presse

Das Grundelement einer jeden Presse ist ihr Werkzeug, das aus zwei Werkzeughälften besteht. Diese können vollständig auseinandergefahren werden. An der Innenseite des Werkzeugs befindet sich eine Negativform der Kontur, die im Rahmen des Pressvorgangs hergestellt werden soll. Nachdem der Werkstoff in das Werkzeug eingelegt wurde, fährt dieses mit hoher Geschwindigkeit wieder zusammen – der Impuls und der Druck formen das Material in die ausgearbeitete Kontur. Um den für die Verformung notwendigen Druck gewährleisten zu können, verfügt eine Presse über einen hydraulischen, elektromechanischen oder pneumatischen Antrieb. Dieser befindet sich in einem robusten Gehäuse und je nach ihrer Art wird eine gebrauchte Werkstattpresse manuell oder automatisch betrieben.

 

Modelle mit hydraulischem Antrieb

Eine Hydraulikpresse kann sehr großen Druck erzeugen. Diese Maschinen finden vor allem in der individuellen Bearbeitung sowie in der Einzelfertigung Verwendung. Mit ihnen werden besonders dicke, widerstandsfähige Werkstoffe bearbeitet. Darüber hinaus kommen sie vermehrt im Recycling zum Einsatz. Ein gutes Beispiel hierfür ist die allseits bekannte Auto-Schrottpresse.

 

Mechanische und elektromechanische Modelle

Diese Pressen kommen vorwiegend in der Serienfertigung zum Einsatz. Der Pressdruck reicht für die meisten Anwendungen aus. Bei elektromechanischen Modellen kann zwischen dem Einzelhub und dem Serienhub variiert werden. Durch das Umschalten auf Einzelhub wird die Taktung zwar langsamer, allerdings ergibt sich hieraus auch ein verdoppelter Presshub, sodass auch besonders anspruchsvolle Werkstücke bearbeitet werden können.

Mechanische Modelle gibt es wiederum als Einständerpresse sowie als Doppelständerpresse. Erstere sind auch als C-Pressen bekannt und zeichnen sich durch eine besonders einfache Bestückung aus. Demgegenüber sind U-Pressen klar im Vorteil, was die Präzision und die Steifigkeit angeht.

 

Verschiedene Formen von mechanischen Pressen

Die Mechanik einer Kniehebelpresse wird, wie ihr Name bereits vermuten lässt, durch einen Kniehebel verstärkt. Diese Modelle galten lange Zeit als Standard. Mittlerweile wurden sie aber von den Exzenterpressen verdrängt. Bei diesem Typ kommt ein rotierender Exzenter zum Einsatz, der kurze Taktzeiten und somit eine hohe Produktivität bietet.

Und dann wären da noch die Spindelpressen. Diese arbeiten verhältnismäßig langsam, sind aber unter bestimmten Voraussetzungen dazu in der Lage, besonders hohe Pressdrücke zu erzeugen. Diese Pressen weisen den höchsten Druck unter den mechanischen Pressen auf. Eine hohe Beliebtheit in diesem Bereich genießen auch die manuellen Handspindelpressen. Diese ermöglichen es, auch ohne großen Kraftaufwand hohe Pressdrücke zu erzeugen. Dieser Pressentyp eignet sich demnach für Präge- und Tiefzieharbeiten ohne hydraulische oder elektromotorische Unterstützung.

 

Wenn‘s um gebrauchte Pressen geht: Hämmerle!

Bei uns finden Sie sowohl gebrauchte Hydraulikpressen als auch gebrauchte elektromechanische sowie pneumatische Pressen. Letztere arbeiten mit Druckluft. Sie benötigen weitere Informationen zu den verschiedenen Modellen oder zu unseren Auktionen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich umfassend beraten.