Mit ersteigerten Grundstücken und Bauten kann einiges an Aufwand gespart werden

Bei Versteigerungen wird natürlich zunächst an Gegenstände und Objekte in unterschiedlichsten Größen gedacht. Grundstücke oder sogar ganze Gebäude wirken da doch etwas ungewöhnlich und dennoch besteht bei HÄMMERLE genau diese Möglichkeit. So handelt es sich um bereits genutzte Grundstücke oder Bauten, die von den Vorbesitzern aus verschiedensten Gründen abgetreten werden. Mal sind es Schließungen von ganzen Unternehmen oder einzelnen Zweigen, mal Insolvenzen und in anderen Fällen werden Grundstücke und Bauten einfach so verkauft.

Unabhängig vom Versteigerungsgrund können Sie bei HÄMMERLE also auf Grundstücke und Bauten mitsteigern und diese mit etwas Glück bald Ihr Eigen nennen.

 

Was macht Grundstücke und Bauten aus Ersteigerungen so besonders?

Bei sämtlichen Ersteigerungen bei HÄMMERLE ist die Standortgebundenheit der verkauften Produkte als Besonderheit gegenüber anderen Verkaufsformen zu betrachten. Dieses Ausmaß nimmt bei Grundstücken und Bauten allerdings noch größere Ausmaße an. Können die meisten ersteigerten Gegenstände mit etwas Aufwand noch transportiert werden, besteht diese Möglichkeit bei den Grundstücken und Bauten nicht. Daher müssen Sie sich vorher im Klaren sein, wo Grundstück und Bauten angesiedelt sind und natürlich auch, ob diese Lage für Sie in Frage kommt.

 

Wofür können Grundstücke und Bauten anschließend genutzt werden?

Die anschließende Nutzung von Grundstücken und Bauten, die Sie ersteigert haben, hängt natürlich voll und ganz davon ab, was Sie damit vorhaben. Möchten Sie beispielsweise eine Fertigungsstätte dort errichten, muss die Größe stimmen. Aber auch logistische Aspekte wie die Anfahrt von großen Geräten und Transportmitteln spielen hier unmittelbar mit ein. Handelt es sich um ein bereits bestehendes Gebäude kann oft auch sehr gut die vorherige Funktion übernommen werden. Oft werden besonders Fertigungshallen für einen bestimmten Zweck konzipiert und umfassen hierbei einen spezifischen Aufbau. Arbeitsprozess hier unmittelbar zu integrieren kann also von enormem Vorteil sein und langfristig erfolgreiche Nutzen versprechen. Generell gilt allerdings die Devise, dass Sie die Grundstücke und Bauten nach der erfolgreichen Ersteigerung frei nach Ihren Ansprüchen nutzen können.

 

Worin liegen die großen Vorteile der ersteigerten Grundstücke und Bauten von HÄMMERLE?

Der größte Vorteil liegt sicherlich im Preis der Grundstücke und Bauten. Grundstücke selbst verlieren nur in sehr wenigen Fällen tatsächlich groß an Wert und die Versteigerung aufgrund einiger der zuvor genannten Gründe kann folglich mit etwas Glück beim Bieten zu echten Preisnachlässen führen. Somit ist es häufig sehr gut möglich entsprechende Vorzüge aus der Ersteigerung zu erhalten. Werden das Grundstück oder die Bauten von anderen Unternehmen übernommen können auch spezifische Standortvorteile weiter ausgenutzt werden, die sicherlich bei der ursprünglichen Wahl dieses Standorts auch schon ein ausschlaggebender Faktor waren.

Hierzu können beispielsweise eine gute Verkehrsanbindung innerhalb einer guten infrastrukturellen Anbindung zählen, aber auch Aspekte wie das Vorhandensein von potenziellen Zulieferern und Dienstleistern in der Nähe, die für den unternehmerischen Betrieb natürlich eine Rolle spielen. Doch auch bei den Vorteilen lassen sich insgesamt nur wenige pauschale Angaben machen. Wir raten Ihnen daher dazu bei den Geboten stets die detailreichen Beschreibungen anzuschauen. Dort entnehmen Sie wichtige Informationen wie die Lage und spezifische Vorteile und Eigenschaften von den Grundstücken und Bauten. Anschließend können Sie auf Ihr Wunschobjekt bieten.